Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Später Doppelschlag: 0:2 gegen Everton

Marek Mintal schießt, Steven Pienaar schaut zu

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat am Donnerstag (08.11.07) in seinem ersten UEFA-Cup-Spiel in der Gruppe A gegen den FC Everton mit 0:2 (0:0) verloren. 44.000 Zuschauer im ausverkauften easyCredit-Stadion sahen einen passablen 19. Europapokal-Auftritt der Cluberer, bei dem die Engländer dank eines Elfmeter-Treffers von Mikel Arteta (83.) und dem Tor von Victor Anichebe (88.) letztlich die Oberhand behielten.

Nach dem etwas unglücklichen 0:1 gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Samstag mussten die Cluberer zwar erneut eine Niederlage hinnehmen, ein wenig Selbstvertrauen dürfte die Meyer-Elf dank ihrer guten Leistung aber dennoch wieder zurückgewonnen haben. Mit dem Ergebnis belegen die Franken Platz vier, der FC Everton führt die Tabelle mit sechs Punkten auch nach dem 2. Spieltag an. Die Blues haben nun ihre letzten fünf Pflichtbegegnungen gewonnen, der Club dagegen wartet seit vier Europapokal-Heimspielen auf einen Erfolg.

Ball am Pfosten nach 20 Sekunden

Nürnberg begann mit einer Veränderung gegenüber dem 0:1 gegen Stuttgart: Ralf Schmidt kam für Joshua Kennedy ins Team und spielte links hinten. Auch Everton tauschte im Vergleich zum 3:1 gegen Birmingham einmal: Nuno Valente verteidigte für Alan Stubbs. Gerade mal 20 Sekunden waren vorüber, als Everton zur ersten Großchance kam: Arteta hatte im Strafraum abgezogen, Jaromir Blazek pariert und Tim Cahill dann im Nachsetzen den Ball an den linken Pfosten gesetzt.

Ein früher Paukenschlag, der dafür sorgte, dass Nürnberg zu Beginn Probleme hatte sich zu sortieren. Nach und nach bekamen die Cluberer die Partie aber besser in den Griff. Die zweite Chance gehörte allerdings auch den englischen Gästen: Flache Hereingabe von Leon Osman nach innen und Cahill verpasste im Fünfmeterraum einschussbereit um Haaresbreite (17.). Ganz knapp vorbei rauschte auch Peer Kluges Distanzschuss aus 13 Metern (22.). Dominik Reinhardts Versuch aus rund 20 Metern lenkte Toffees-Torwart Tim Howard gerade noch um den Pfosten (29.).

0:0 nach ausgeglichener erster Hälfte

Mehrere kurzzeitige Atemstillstände im weiten Rund waren dann kurz vor der Pause zu vernehmen, als im Fünfer des Club mehr als ein halbes Dutzend Spieler nach dem Ball stocherten, Blazek sich die Kugel letztlich aber sichern konnte (41.). Ohne Tore ging's nach dieser ausgeglichenen ersten Hälfte in die Kabinen.

Mutig gingen die Nürnberger in die zweite Halbzeit. Nach einer schönen Ballstafette zog Marek Mintal im Strafraum ab - Howard im Nachfassen (48.). Auf der anderen Seite mühte sich Blazek mit Artetas abgefälschtem Schuss (58.). Der neunmalige englische Meister drückte nun aufs Tempo, doch der Club versteckte sich nicht: Kluge versprang der Ball in aussichtsreicher Position (67.).

Doppelschlag in den Schlussminuten

In der Folgezeit verflachte die Partie zusehends. Aufregung herrschte erst in der 82. Minute wieder: Glauber hatte den eingewechselten Everton-Stürmer Victor Anichebe am Trikot gehalten, sodass Schiedsrichter Alberto Undiano Mallenco aus Spanien gezwungen war, auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Arteta verwandelte ins linke obere Eck, Blazek sprang in die falsche Richtung (83.).

Fünf Minuten später war Geburtstagskind Jaouhar Mnari links hinten in einen Zweikampf mit Anichebe verwickelt. Der Nigerianer setzte sich durch und schob Blazek den Ball anschließend aus spitzem Winkel durch die Beine - 2:0 für den Tabellen-Achten der Premier League (88.). In der vierten Minute der Nachspielzeit pfiff Undiano Mallenco die Partie dann ab.

Sonntag in Bielefeld

Das nächste Match im UEFA Cup bestreiten die Cluberer am 29. November (17.00 Uhr) - dann geht's zu Zenit St. Petersburg. In der Bundesliga geht es schon am Sonntag weiter - ebenfalls um 17.00 Uhr beim Tabellen-14. Arminia Bielefeld.



Das Spiel im Stenogramm:

1. FC Nürnberg: Blazek - Reinhardt, Wolf, Glauber (86. Benko), Schmidt (77. Kennedy) - Mnari, Galasek - Kluge, Misimovic, Saenko (85. Pagenburg) - Mintal

FC Everton: Howard - Neville, Yobo, Lescott, Nuno Valente - Arteta, Carsley, Osman, Pienaar (90. Hibbert) - Cahill (90. Jagielka) - Yakubu (75. Anichebe)

Tor: 0:1 Arteta (83., Foulelfmeter), 0:2 Anichebe (88.)

Zuschauer: 44.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Mallenco (Spanien)

Gelbe Karten: Glauber/Nuno Valente, Yobo

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-