29.10.2008

Mintal und Eigler mit Doppelschlag

Christian Eigler trifft zum 2:0

Im neunten Duell beider Vereine, bisher allesamt in der zweiten Liga, setzte sich der Club mit 2:1 (2:1) durch. In der ersten Halbzeit schossen Marek Mintal und Christian Eigler den Club mit einem Doppelschlag (27. und 31. Minute) in Führung. Julian Lüttmann von RWO gelang kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer.

Vor Anpfiff überreichte Club-Präsident Michael A. Roth Club-Keeper Raphael Schäfer einen Blumenstrauß - der 29-Jährige stand am Mittwochabend zum 250. Mal für den Club zwischen den Pfosten. fcn.de sagt: Herzlichen Glückwunsch, Rapha!

Mintal und Eigler treffen

Die Gäste aus dem Ruhrgebiet zeigten sich in den ersten zwanzig Minuten leicht überlegen. Der Club kam in der 23. Minute durch Christian Eigler und in der 24. Minute durch Peer Kluge zu zwei Torchancen, die aber zu harmlos waren und von RWO-Keeper Christoph Semmler ohne Probleme pariert werden konnten. Doch wenige Minuten später kam der Club endlich zum gewünschten Torerfolg - gleich ein Doppelschlag! Innerhalb von drei Minuten ging der Club mit 2:0 in Führung und ließ die Club-Anhänger jubeln.

In der 27. Minute netzte Marek Mintal seinen dritten Saisontreffer ein, nach einer Kombination von Isaac Boakye, der sich auf der rechten Seite gut durchgesetzt hatte, und Dominik Reinhardt, der den Ball an den 31-jährigen Slowaken gefühlvoll weitergegeben hatte. Noch lauter wurden die 23.800 Zuschauer als Christian Eigler nach tollem Zuspiel von Peter Perchtold mit einem schönen Schuss ins linke obere Eck seinen zweiten Treffer in dieser Spielzeit erzielte. Nach dreißig Minuten verlief das Spiel nun ganz nach Wunsch des Club, die Gäste waren nun gefordert.

Anschlusstreffer durch Lüttmann

Dieser Aufforderung kamen sie besonders in der 41. Minute optimal nach. Der Grieche Dimitrios Pappas zeigte ein gutes Timing bei seiner steilen Flanke von halbrechts in den Strafraum auf Julian Lüttmann. Der ehemalige Torschützenkönig der Oberliga Westfalen setzte sich gegen Matthew Spiranovic durch und versenkte die Kugel zum Anschlusstreffer.
Rot-Weiß Oberhausen agierte nun mutig und kam vor dem Halbzeitpfiff noch zu zwei guten Möglichkeiten (Terranova, Falkenberg), bei denen sich Club-Jubilar Schäfer ordentlich strecken musste, aber souverän rettete.

Der Club begann die zweiten 45 Minuten druckvoll, doch zur ersten gefährlichen Chance kam RWO: in der 50. Minute trat Pappas eine Ecke, die Schlieter auf die lange Ecke köpfte, Pinola rettete in aller letzter Sekunde auf der Linie. Eine In der Folge kam der Club zu Chancen durch Angelos Charisteas, Christian Eigler, Isaac Boakye, Peer Kluge, doch das entscheidende Tor wollte einfach nicht fallen!

Auf nach Norden!

Pünktlich pfiff Schiri Knut Kircher die Partie ab: Allgemeines Aufatmen, Heimsieg für den Club! Als nächstes geht's in der englischen Woche in den Norden. FC St. Pauli heisst der Gegner am Sonntag.

Auf einen Blick

Das Spiel im Stenogramm:

1. FC Nürnberg: Raphael Schäfer - Dominik Reinhardt, Matthew Spiranovic, José Gonçalves, Javier Pinola - Peter Perchtold, Peer Kluge, Marek Mintal (87. Jaouhar Mnari) - Christian Eigler, Isaac Boakye (88. Marco Engelhardt), Angelos Charisteas (59. Mario Breska)

Rot-Weiss Oberhausen: Christoph Semmler - Dimitrios Pappas, Tim Reichert, Thomas Schlieter - Kim Falkenberg (64. Benjamin Schüßler), Markus Kaya, Tim Kruse, Daniel Embers - Mike Terranova, Julian Lüttmann (56. Felix Luz), Ferhat Kiskanc (72. Marcel Landers)

Tore: 1:0 Mintal (28.), 2:0 Eigler (30.), 2:1 Lüttmann (42.)

Gelbe Karten: Mnari / Terranova

Schiedsrichter: Knut Kircher

Zuschauer: 23.800