Everton steht in der K.o.-Runde

Evertons Matchwinner Tim Cahill in Aktion (re.)

Everton - In Nürnbergs UEFA-Cup-Gruppe A hat sich der FC Everton mit dem 1:0-Heimsieg über den Russischen Meister Zenit St. Petersburg vorzeitig fürs Sechzehntel-Finale qualifiziert. Den Treffer des Tages erzielte Australiens Nationalspieler Tim Cahill in der 85. Spielminute.

Nach 30 Minuten standen die Gäste im Goodison Park nur noch mit zehn Spielern auf dem Platz. Petersburgs Nicolas Lombaerts hatte die Rote Karte kassiert. Eine Minute später verschoss Evertons Mikkel Arteta einen Handelfmeter (31.), was die Partie für die Zuschauer in England länger spannend hielt.