Profis Vorbericht Freitag, 26.11.2021

Vorbericht St. Pauli: "Spitzenspiel vor der Brust"

Die ersten drei Punkte nach der Länderspielpause konnte der FCN am vergangenen Wochenende in Sandhausen einfahren. Die Mannschaft um Kapitän Enrico Valentini will nun gegen den Ligaprimus St. Pauli nachlegen und den fünften Heimsieg der Saison holen.

  • Unsere Situation

Am vergangenen Wochenende wendete der 1. FC Nürnberg in den Schlussminuten die drohende Niederlage ab und erzielte in Person von Erik Shuranov in letzter Sekunden sogar den Siegtreffer. Nach drei Pflichtspielniederlagen vor der Länderspielpause war der Sieg gegen den SV Sandhausen wichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft von Robert Klauß. Mit der Leistung in Sandhausen war der Coach zwar nicht vollends zufrieden, aber trotzdem „froh, dass wir das Spiel auf unsere Seite gezogen haben“.

  • Unser Personal

Mit Tim Latteier, Noel Knothe und Paul Besong sind drei Spieler aus dem Profi-Kader am Samstag mit der U21 im Einsatz. Pascal Köpke und Florian Hübner sind beide wieder vollständig bzw. teilweise im Mannschaftstraining und somit nicht mehr weit von Einsätzen entfernt. Am Wochenende muss Klauß zudem auf Dennis Borkowski verzichten, der junge Angreifer zog sich im Training eine kleine Muskelverletzung zu, kann aber nächste Woche wieder ins Training einsteigen. Zudem muss Konstantin Rausch ein weiteres Spiel pausieren, ihn plagen noch immer Rückenbeschwerden, auch er ist aber nicht weit vom Mannschaftstraining entfernt.

  • Unsere Gegnereinschätzung

Robert Klauß: „St. Pauli ist eine sehr komplette Mannschaft und steht zu Recht dort oben. Ich habe schon vor ein paar Wochen gesagt, dass sie für mich die beste Mannschaft in der Liga sind, das ist nach wie vor der Fall. Es gibt Vieles, worauf wir achten müssen, trotzdem dürfen wir uns nicht nur auf den Gegner konzentrieren und müssen unsere Dinge in den Vordergrund rücken.“

  • St. Paulis Situation

Den Grundstein für die erfolgreiche Spielzeit legte St. Pauli schon in der abgelaufenen Spielzeit. Wie der FCN, legte auch der Kiezklub eine ausbaufähige erste Saisonhälfte hin, entwickelte sich in der Rückrunde dann aber zu einem spielstarken und gefährlichen Gegner. Die Form der Vorsaison transportierte die Mannschaft von Timo Schultz auch in die laufende Saison, am Mittwoch holte sich St. Pauli im Nachholspiel gegen Sandhausen mit einem 3:1 die Tabellenführung zurück. Den Ausrutscher am vergangenen Wochenende mit dem 0:4 beim SV Darmstadt, konnte die Mannschaft damit vergessen machen und geht nun in das dritte Spiel ihrer englischen Woche.

  • St. Paulis Personal

Auf einen Stammspieler muss Pauli-Coach Timo Schultz definitiv verzichten, Innenverteidiger Jakov Medic wird nach seiner Nasen-OP nicht rechtzeitig fit werden. Außerdem steht hinter Luca Zander ein Fragezeichen, der 26-jährige fiel unter der Woche krankheitsbedingt aus, ob er am Sonntag spielen kann, entscheidet sich erst in den kommenden Trainingseinheiten. Lukas Daschner, Frank Roggow und Christopher Avevor befinden sich im Aufbautraining, Jannes Wieckhoff laboriert an einer Knieverletzung, alle stehen am Wochenende nicht zur Verfügung.

  • St. Paulis Stimme

Timo Schultz: „Sie sind defensiv die stabilste Mannschaft in der bisherigen Saison und spielen bisher eine sehr stabile Runde. Sie sind im Verfolgerfeld, es wird ein heißer Tanz. Wir gehen das Spiel voller Optimismus an. Nürnberg spielt ein ähnliches System, deshalb sind Wechsel denkbar. Wenn wir an der einen oder anderen Stelle etwas Frische reinbringen können, dann werden wir das auch machen.“

  • So seid ihr dabei

Im Max-Morlock-Stadion kommt es am Sonntag zur Partie des FCN als Tabellenfünfter gegen den Spitzenreiter FC St. Pauli. Mit einem Last-Minute-Sieg im Rücken nimmt der Club die Herausforderung gegen die Hamburger an und möchte vor 12.500 Zuschauern mit dem fünften Heimsieg ein Ausrufezeichen setzen. Ab 13.30 Uhr rollt im Nürnberger Achteck der Spielball, dann kann die Klauß-Elf zeigen, was sich das Team in dieser Trainingswoche erarbeitet hat. Alle Stadionbesucher bitten wir, die organisatorischen Hinweise zu beachten. Es gilt die 2G+-Regelung, vor dem Stadion wird es Testmöglichkeiten geben.

Ihr könnt vor Ort nicht dabei sein? Dann seid ihr auf unseren Kanälen bestens aufgehoben. Auf Facebook, Instagram und Twitter versorgen wir euch mit Fotos, Videos und frischen Infos. Auf fcn.de findet ihr zudem direkt nach dem Schlusspfiff den Spielbericht, wenig später die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz. Und natürlich übertragen wir die Partie auch wieder live, kostenlos und in voller Länge im FANRADIO auf fcn.de & in der Club-App.

  • Spieltagsmodus in der CLUB-App

Wie gewohnt könnt ihr auch in unserer CLUB-App alles über das Heimspiel gegen den FC St. Pauli erfahren. Damit ihr quasi live dabei seid, haben wir uns für euch unter anderem folgendes Programm überlegt: Um 9.15 Uhr tippt unser Innenverteidiger Asger Sörensen den aktuellen Zweitligaspieltag. Ab 10.30 seht ihr Teil zwei der Fan-Fragen an Enrico Valentini. Um 12 Uhr schauen wir gemeinsam auf ein historisches Duell der beiden Teams, 1990 gab es einen 5:2-Heimsieg für den Club mit zwei Platzverweisen für die Hamburger. Anschließend erfahrt ihr, was uns Mats Möller Daehli unter der Woche alles erzählt hat. Um 13.30 Uhr geht es dann auch schon los, auf geht’s Nürnberg!

Spieldaten

15. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 3
1. FC Nürnberg
21. Johannes Geis 1:2
72. Manuel Schäffler (Kopfball) 2:3
FC St. Pauli
3. Guido Burgstaller (Kopfball) 0:1
10. Leart Paqarada 0:2
64. Adam Dzwigala 1:3
Stadion
Datum
28.11.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Sven Waschitzki
Zuschauer
8479

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Schindler - Sörensen - Handwerker - Geis (70. Nürnberger) - Krauß (69. Schleimer) - Tempelmann (84. Köpke) - Møller Dæhli - Schäffler - Shuranov (69. Duman)
Reservebank
Klaus, Fischer, Suver, Dovedan, Duman, Nürnberger, Köpke, Schleimer
Trainer
Robert Klauß
FC St. Pauli
Vasilj - Ohlsson (46. Dzwigala) - Ziereis - Lawrence - Paqarada (27. Ritzka) - Smith (74. Aremu) - Irvine - Hartel - Kyereh (90. Dittgen) - Burgstaller - Matanovic (74. Buchtmann)
Reservebank
Smarsch, Beifus, Dzwigala, Ritzka, Aremu, Becker, Buchtmann, Dittgen, Amenyido
Trainer
Loic Favé

Ereignisse

3. min Spielstand: 0:1
Guido Burgstaller

10. min Spielstand: 0:2
Leart Paqarada

21. min Spielstand: 1:2
Johannes Geis

27. min Spielstand: 1:2
Lars Ritzka kommt für Leart Paqarada

46. min Spielstand: 1:2
Adam Dzwigala kommt für Sebastian Ohlsson

64. min Spielstand: 1:3
Adam Dzwigala

69. min Spielstand: 1:3
Lukas Schleimer kommt für Tom Krauß

69. min Spielstand: 1:3
Taylan Duman kommt für Erik Shuranov

70. min Spielstand: 1:3
Fabian Nürnberger kommt für Johannes Geis

72. min Spielstand: 2:3
Manuel Schäffler

74. min Spielstand: 2:3
Christopher Buchtmann kommt für Igor Matanovic

74. min Spielstand: 2:3
Afeez Aremu kommt für Eric Smith

84. min Spielstand: 2:3
Pascal Köpke kommt für Lino Tempelmann

90. min Spielstand: 2:3
Guido Burgstaller

90.(+1) min Spielstand: 2:3
Maximilian Dittgen kommt für Daniel-Kofi Kyereh

90.(+3) min Spielstand: 2:3
Christopher Buchtmann

]]>