Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Meyer: "Ich kann mit dem 2:2 gut leben"

Marek Mintal (re.) im Duell mit Anatoliy Timoshchuk

St. Petersburg - Die Cluberer waren nach dem Punktgewinn in der russischen Metropole St. Petersburg zufrieden. Manager Martin Bader zum 2:2: "Das Ergebnis nehmen wir natürlich gerne mit, das tut in unserer Situation einfach unheimlich gut. Wir nehmen eine schöne Portion Selbstvertrauen mit nach Hause." Trainer Hans Meyer schloss sich dieser Meinung an und sagte: "Ich kann mit diesem 2:2 gut leben." fcn.de hat die Reaktionen zum Spiel zusammengefasst.


Trainer Hans Meyer (1. FC Nürnberg): "Ich habe ja schon vorher meinen großen Respekt vor dem Russischen Meister geäußert. Auch heute hat man gesehen, wie viel Klasse Zenit hat. Gegen so einen Gegner kannst du nie beruhigt sein. Unsere Halbzeit-Führung war glücklich. Es war unsere Schwäche, dass wir dann zurücklagen. Das Spiel war eigentlich schon weg, umso besser, dass wir aus einer Standard-Situation noch den Ausgleich gemacht haben. Ich kann mit diesem 2:2 gut leben."

Trainer Dick Advocaat (Zenit St. Petersburg): "Wir haben es schwer gehabt, Respekt vor Nürnberg. Allerdings haben wir zu viele Chancen ausgelassen. Das 0:1 war ein Geschenk von uns, damit haben wir den Nürnbergern geholfen, mit ihrer defensiven Ausrichtung zum Erfolg zu kommen. Man muss aber auch bedenken, dass wir am Ende der Saison stehen, deshalb muss man insgesamt zufrieden sein."

Manager Martin Bader (1. FC Nürnberg): "Das Ergebnis nehmen wir natürlich gerne mit, das tut in unserer Situation einfach unheimlich gut. Wir nehmen eine schöne Portion Selbstvertrauen mit nach Hause. Sollten wir jetzt am 5. Dezember gegen Alkmaar gewinnen, haben wir eine dicke Chance weiterzukommen. Die Jungs können stolz sein. Für Benko freut es mich besonders, das Tor sollte ihm weiteren Rückenwind verleihen."

Torschütze Leon Benko (1. FC Nürnberg): "Ich bin überglücklich. Das war eine Belohnung für die harte Zeit. Der Trainer hat mich gebracht, um ein Tor zu machen - schön, dass es dann auch geklappt hat."

Spielmacher Zvjezdan Misimovic (1. FC Nürnberg): "Der Punkt ist wichtig für unsere Köpfe. Auch im Hinblick auf das wichtige Duisburg-Spiel."

Hört hier das Interview von Mathias Zeck vom Club-Medienpartner Radio Gong 97,1 mit Club-Trainer Hans Meyer nach dem Spiel in Petersburg.

Hört hier einen Beitrag von Andy Lindner vom Club-Medienpartner Radio Gong 97,1 mit den Reaktionen der Cluberer nach dem 2:2 bei Zenit.

In Nürnberg beim Public Viewing wurden kräftig die Daumen gedrückt. Martin Siegordner vom Club-Medienpartner Radio Gong 97,1 war dabei.