Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg 0:0

Borussia Dortmund: Höttecke - Rukavina, Hummels, Kovac, Dede - Kruska (63. Buckley) - Blaszczykowski, Tinga, Kringe - Frei, Petric (63. Klimowicz)

1. FC Nürnberg: Klewer - Jacobsen, Wolf, Abardonado, Pinola - Galasek, Engelhardt (84. Mnari) - Saenko (63. Misimovic), Mintal, Vittek - Koller

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 70.500

Schiedsrichter: Dr. Drees

Gelbe Karten: -/Mintal, Galasek, Wolf

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen Borussia Dortmund nach 54 Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
9 Siege 4 Siege 13 Siege
12 Unentschieden 5 Unentschieden 17 Unentschieden
6 Niederlagen 18 Niederlagen 24 Niederlagen
37:28 Tore 27:58 Tore 64:86 Tore

Ans tolle Hinspiel anknüpfen

Szene aus dem Hinspiel: Andi Wolf gegen BVB-Stürmer Diego Klimowicz

Nürnberg - Neues Spiel, neues Glück? Am Freitagabend (02.05.08, 20.30 Uhr) gastiert der Club zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison in Dortmund. Bei der Borussia will die Elf von Thomas von Heesen den "Dreier" einfahren, der ihr beim unglücklichen 2:2 gegen das andere Bundesliga-Team aus Westfalen, Arminia Bielefeld, durch die Lappen gegangen ist.

"Wenn wir die Klasse halten wollen, müssen wir in Dortmund gewinnen", betont Marek Mintal, der insbesondere in der ersten Halbzeit gegen die Arminia nicht nur bei seinem Treffer seine alte Top-Form aufblitzen ließ. "Jetzt will ich zeigen, was ich kann, und dem Club mit diesen tollen Fans helfen."

Verdienter Sieg im easyCredit-Stadion

Auch wenn die meisten der etwa 80.000 Zuschauer im Signal Iduna Park dem BVB die Daumen drücken werden, stehen die Zeichen für einen Club-Erfolg nicht schlecht: Denn das Hinrundenspiel am 25. November entschieden die Franken mit 2:0 absolut verdient für sich. Den Führungstreffer hatte Kapitän Tomas Galasek (10.) erzielt, bevor Angelos Charisteas in der Schlussminute den Sieg im easyCredit-Stadion perfekt machte.

Gutes Omen? Zumindest endete vor fünf Monaten eine 15-jährige Durststrecke: Der vorletzte Club-Sieg gegen den BVB stammt vom 3. April 1992. Damals siegte die Mannschaft von Trainer Willi Entenmann vor 48.500 Zuschauern im Frankenstadion nach Toren von Sergio Zarate, der per Foulelfmeter traf, und Christian Wück bei einem Gegentreffer von Stephane Chapuisat mit 2:1. In den folgenden 17 Begegnungen verbuchte der Club dann nur noch sieben Unentschieden; zehnmal gingen die Westfalen als Sieger vom Platz.

Rekord-Auswärtssieg 1985

Beim BVB siegten die Franken zuletzt am 16. November 1990: Jörg Dittwar (67., Foulelfmeter) und Marc Oechler (86.) waren die Torschützen zum 2:0-Auswärtssieg gegen Thomas Helmer & Co. Der bisher deutlichste Erfolg in Dortmund datiert vom 31. August 1985: Beim beeindruckenden 4:1 im Westfalenstadion wurde die Borussia um Michael Zorc, Eike Immel, Horst Hrubesch und Trainer Pal Csernai klar in die Schranken gewiesen. Zwei Tore von Ulrich Bittorf (31., 84.) sowie je ein Treffer von Dieter Eckstein (13.) und Hans Dorfner (12.) drehten die Führung durch Ulrich Bittcher (10.) und sorgten für die Entscheidung zugunsten der Gäste.

Diesmal treffen beide Teams zum 54. Mal in der Bundesliga aufeinander. Für den Club stehen dabei 13 Siege, 16 Remis und 24 Niederlagen (Torverhältnis 64:86) zu Buche. Für den 1.FCN gab's bei den 26 Bundesliga-Gastspielen in Dortmund mit jeweils vier Siegen und Unentschieden sowie 18 Niederlagen bislang nicht viel zu holen. Dieser Minus-Bilanz könnte mit dem ersten Erfolg in der Bierstadt nach über 17 Jahren entgegengesteuert werden. Und noch ungemein wichtiger: Ein weiterer "Dreier" gegen den BVB wäre im Endspurt um den Klassenverbleib Gold wert.