Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

1:1 - Wieder kein Sieg für den Club

Glauber (re.) im Kopfballduell mit Michal Papadopulos

Nürnberg - Nur ein Punkt im Kellerduell für den 1.FCN. Gegen Energie Cottbus musste sich  das Team von Trainer Thomas von Heesen am Sonntagabend mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Vor 40.900 Zuschauern im easyCredit-Stadion hatte Marco Engelhardt die Franken zunächst in der 58. Minute in Führung gebracht. Doch keine 60 Sekunden später machte Energie-Angreifer Dennis Sörensen mit dem Ausgleichstreffer (59.) die Hoffnungen auf den ersten Nürnberger Rückrunden- Sieg zunichte.

Thomas von Heesen wartet als neuer Nürnberger Trainer auch nach seinem vierten Pflichtspiel binnen elf Tagen auf den ersten Erfolg. Mit dem zweiten Remis im vierten Rückrunden-Spiel verpasste sein Team erneut die Möglichkeit, die Abstiegszone zu verlassen. Dennoch verkürzten die Cluberer aufgrund der Bielefelder Heimniederlage gegen Duisburg (0:2) den Rückstand zum rettenden Ufer von zwei auf einen Zähler. Die Franken, die nunmehr fünf Bundesliga-Partien in Folge nicht mehr siegreich gestalten konnten, führen vor Duisburg und dem neuen Schlusslicht Cottbus ein punktgleiches Trio auf den Abstiegsplätzen (jeweils 17) an.

30 Minuten Leerlauf

Gegenüber dem 2:2 gegen Lissabon nahm Thomas von Heesen eine personelle Änderung vor: Erstmals seit dem 18. Spieltag lief Marek Mintal auf; Ivan Saenko schaute Gelb-Rot-gesperrt zu. Weil sich im Offensivspiel von Mintal, Charisteas & Co. zu viele technische Fehler einschlichen, erwischte Cottbus den besseren Start. Torchancen gab's aber erst, als der Club nach einer halben Stunde 15 Minuten lang richtig Druck ausübte. Marco Engelhardt dribbelte sich auf rechts in den Strafraum und schlenzte den Ball aufs linke Eck. Energie-Torwart Gerhard Tremmel war vor Jan Koller zur Stelle und wehrte ab (32.). Dann ein feines Zuspiel von Tomas Galasek zu Dominik Reinhardt, der aus 25 Metern abzog und die Kugel voll traf. Tremmel sprang und fischte den Ball mit einer spektakulären Flugeinlage aus dem rechten oberen Torwinkel. Nach der anschließenden Ecke schoss Angelos Charisteas im Fallen aus sieben Metern über die Latte (37.).

Nach dem Seitenwechsel dauerte es eine Viertelstunde, bis sich Nennenswertes ereignete. Dann aber ging's Schlag auf Schlag: Reinhardt köpfte in den Strafraum zu Koller, der sich erst im Luftduell gegen Igor Mitreski durchsetzte, dann klug zurücklegte. Aus zehn Metern drosch Engelhardt die Kugel anschließend ganz zur Freude der Club-Fans unter die Latte in die Maschen - 1:0, Engelhardts erster Saisontreffer (58.). Doch schon im Gegenzug verhallte der Jubel. Nach Zuspiel von Ervin Skela war Dennis Sörensen auf Reinhardt zugelaufen und hatte abgezogen. Reinhardt fälschte den Ball noch ab, sodass die Kugel im kurzen Eck zum 1:1 einschlug (59.).

Cluberer scheitern an Tremmel

Danach passierte eine weitere Viertelstunde wenig. Erst Charisteas mit einem 16-Meter-Schuss nach Galasek-Zuspiel (74.) und dann ein Koller-Kopfball nach Engelhardts Flanke (75.) sorgten wieder für Gefahr - Tremmel hielt beides Mal sicher. Mintal setzte das Leder wenig später aus 16 Metern über den Kasten (80.). Kurz vor Schluss noch zwei Szenen, die für Aufregung sorgten: Mitreski klärte im letzten Moment vor Charisteas im Fünfmeterraum und der bei den Gästen einigewechselte Branko Jelic fand nach seinem Flügellauf auf der rechten Seite mit seiner flachen Hereingabe keinen Abnehmer. So blieb es am Ende - wie schon in der Hinrunde - beim gerechten 1:1.

Am nächsten Samstag (01.03.08, 15.30 Uhr) geht der Club in Hannover auf Punktejagd. Die Roten verloren am Freitag mit 1:2 beim VfL Bochum und befinden sich in der Tabelle auf Platz zehn.

Zum Nachlesen - das Spiel im   !

Das Spiel im Stenogramm:

1. FC Nürnberg: Blazek - Reinhardt, Wolf, Glauber, Pinola - Mnari, Galasek - Charisteas, Engelhardt (79. Kristiansen) - Mintal, Koller

Energie Cottbus: Tremmel - Radeljic, Mitreski, Cvitanovic, Ziebig - Bassila - Angelov, Rost - Skela (85. Jelic) - Papadopulos (71. Vasiljevic), Sörensen

Tore: 1:0 Engelhardt (58.), 1:1 Sörensen (59.)

Zuschauer: 40.900

Schiedsrichter: Dr. Drees

Gelbe Karten: Pinola/Bassila, Radeljic

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!