Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

FC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg 2:1 (2:0)

FC Schalke 04: Neuer - Rafinha, Bordon, Krstajic, Westermann - Jones, Ernst - Rakitic (75. Bajramovic) - Asamoah, Özil (61. Altintop) - Kuranyi

1. FC Nürnberg: Blazek - Reinhardt, Wolf, Beauchamp, Engelhardt (63. Mnari) - Kluge - Misimovic, Galasek (39. Glauber) - Charisteas, Adler (46. Saenko) - Mintal

Tore: 1:0 Asamoah (14.), 2:0 Engelhardt (35., Eigentor), 2:1 Charisteas (55.)

Zuschauer: 61.482

Schiedsrichter: Weiner

Gelbe Karten: Ernst/Kluge, Charisteas, Wolf

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen Schalke 04 nach 43 Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
8 Siege 4 Siege 12 Siege
5 Unentschieden 7 Unentschieden 12 Unentschieden
8 Niederlagen 11 Niederlagen 19 Niederlagen
24:30 Tore 19:32 Tore 43:62 Tore

Gastspiel auf Schalke zum Abschluss

Szene aus dem letzten Duell: Kevin Kuranyi (l.) gegen Andreas Wolf

Nürnberg - Zwei Traditionsteams treffen aufeinander. Wenn am Samstag (15.12.07, 15.30 Uhr) der Club zum Hinrundenabschluss beim FC Schalke 04 gastiert, ist geballte Bundesliga-Erfahrung versammelt: Bereits zum 43. Mal stehen sich die beiden befreundeten Erstligisten in der höchsten deutschen Spielklasse gegenüber. Ihr gutes Verhältnis werden sie angesichts ihrer aktuellen Ambitionen aber sicherlich außer Acht lassen.

Denn der 1.FCN will sich vor der Winterpause mit Punkten dringend etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen, während Schalke kaum vorzeitige Weihnachtsgeschenke zu verteilen haben wird. Für den Revierklub gilt es, den Anschluss an die vorderen Tabellenregionen zu wahren, um im neuen Jahr möglichst wieder die Spitzenplätze angreifen zu können.

Meyer auf Schalke ohne Fortune

Beim letzten Duell dieser beiden Teams hatten die Knappen das bessere Ende für sich: Nationalstürmer Kevin Kuranyi war für den damaligen Tabellenführer in der 63. Minute per Kopf erfolgreich gewesen und hatte mit seinem Tor der Tages den Schalker 1:0-Sieg gesichert. Club-Trainer Hans Meyer setzte dagegen eine schwarze Serie fort: Der 65-Jährige kassierte auch in seinem fünften Spiel auf Schalke als Trainer eine Niederlage.

In der Hinrunde trennten sich beide Mannschaften - wie es sich für zwei freundschaftlich verbundene Mannschaften gehört - schiedlich friedlich 0:0. In der ersten Halbzeit sahen die 43.242 Zuschauer im easyCredit-Stadion noch eine unterhaltsame Partie mit zahlreichen Torchancen. Nach dem Wechsel verflachte die Begegnung dann jedoch, die Partie ging folgerichtig torlos zu Ende.

Bescheidene Bilanzen des Club

Die Auswärtsstatistik des Club auf Schalke fällt bescheiden aus: Die Nürnberger gewannen viermal, entführten immerhin siebenmal einen Punkt, mussten sich aber auch zehnmal geschlagen geben. Das Torverhältnis aus den 1.FCN-Gastspielen in Gelsenkirchen beläuft sich dabei auf 18:30. "Auf" Schalke gewannen die Rot-Schwarzen - damals noch im Parkstadion - zuletzt vor mehr als 14 Jahren: Am 18. September 1993 sorgten zwei Treffer von Sergio Zarate (20., 62.) bei einem Gegentor von Ingo Anderbrügge (29.) für den 2:1-Sieg.

Nimmt man die Heimspiele hinzu, warten die Franken schon seit neun Partien auf ein "echtes" Erfolgserlebnis gegen die Knappen. Der letzte "Dreier" datiert vom 21. September der Saison 1998/99. An jenem Freitagabend gewannen die Schützlinge des damaligen 1.FCN-Trainers Friedel Rausch vor 40.100 Zuschauern im Frankenstadion mit 3:0. Pavel Kuka, zweimal, und Sasa Ciric hatten getroffen. 

Schöne Bescherung für alle Cluberer auf Schalke?

Insgesamt ist die Bilanz aus Club-Sicht negativ: Zwölf Siegen und zwölf Remis stehen 18 Niederlagen gegenüber bei 42:60 Toren. Vielleicht gelingt es den Franken aber am Samstag, die Statistik etwas aufzuhellen. Das wäre nicht nur ein schönes, vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, sondern würde auch noch einmal Selbstvertrauen für das letzte entscheidene Gruppenspiel im UEFA-Pokal am Donnerstag (20.12.07, 20.45 Uhr) beim FC Larissa geben.