Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund 2:0

1. FC Nürnberg: Blazek - Reinhardt, Wolf, Beauchamp, Engelhardt - Galasek, Kluge (90. Glauber) - Adler (77. Saenko), Mintal, Misimovic - Charisteas

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Amedick, Brzenska, Kovac, Dede - Tinga (80. Buckley), Kehl - Blaszczykowski (46. Federico), Kringe - Klimowicz (63. Valdez), Petric

Tore: 1:0 Galasek (10.), 2:0 Charisteas (90.)

Zuschauer: 41.020

Schiedsrichter: Rafati

Gelbe Karten: Engelhardt, Kluge (5. Gelbe Karte, gesperrt)/Amedick, Klimowicz (5. Gelbe Karte, gesperrt), Dede

Gelb-Rote Karten: -/Brzenska (86., Unsportlichkeit und wdh. Foulspiel)

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen Borussia Dortmund nach 53 Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
9 Siege 4 Siege 13 Siege
12 Unentschieden 4 Unentschieden 16 Unentschieden
6 Niederlagen 18 Niederlagen 24 Niederlagen
37:28 Tore 27:58 Tore 64:86 Tore

Club gegen BVB - Sieg ist fällig

Spielszene aus der Vorsaison mit Dortmunds Stürmer Alexander Frei

Nürnberg - Der BVB gastiert als nächster Kontrahent im easyCredit-Stadion. Nach der Länderspielpause tritt Borussia Dortmund am Sonntag (17.00 Uhr) zum Duell in Franken an. Beide Teams benötigen dringend einen Erfolg, um ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Für Nürnberg zählt jeder Punkt im unmittelbaren Abstiegskampf.

Die letzte Begegnung der beiden Teams in Nürnberg datiert vom 28. Oktober 2006: Beim Hinspiel der Vorsaison sah der Club vor 46.000 Zuschauern in einer abwechslungsreichen Partie nach dem Führungstreffer von Joe Mnari, der in der 59. Minute einen Foulelfmeter verwandelte, lange Zeit wie der Sieger aus. Doch vier Minuten vor Spielende traf Tinga für die Borussen zum 1:1-Endstand. Damals war es das siebte Remis in Folge für den Club.

0:0 in Dortmund

Beim Rückspiel am 17. März dieses Jahres im Dortmunder Signal Iduna Park musste sich der 1.FCN vor 80.100 Zuschauern mit einem 0:0 begnügen. In einer über weite Strecken mäßigen Bundesliga-Partie hatte der Club in der ersten Halbzeit, der BVB im zweiten Durchgang die besseren Möglichkeiten. Letztlich agierten beide Teams aber nicht zwingend genug.

Der letzte Club-Sieg gegen den BVB liegt 15 Jahre zurück: Am 3. April 1992 siegte die Mannschaft von Trainer Willi Entenmann vor 48.500 Zuschauern im Frankenstadion nach Toren von Sergio Zarate, der per Foulelfmeter traf, und Christian Wück bei einem Gegentreffer von Stéphane Chapuisat mit 2:1. In den folgenden 16 Begegnungen verbuchte der Club dann nur noch sieben Unentschieden; neunmal gingen die Westfalen als Sieger vom Platz.

Rekord-Heimsieg 1964

Der bisher höchste Heimerfolg gegen die Schwarz-Gelben liegt lange zurück: Das Erfolgserlebnis gelang dem Club in der Bundesliga-Premieren-Saison (1963/64). Am 21. März 1964 erzielten Heinz Strehl mit einem Dreierpack und Max Morlock vor 43.000 Zuschauern im damaligen Städtischen Stadion die Tore zum 4:0-Sieg.

Dieses Mal treffen beide Teams schon zum 53. Mal in der Bundesliga aufeinander. Für den Club stehen dabei zwölf Siege, 16 Unentschieden und 24 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 62:86 zu Buche. Daheim hat der Club mit acht Siegen und zwölf Remis gegenüber sechs Niederlagen aus 26 Spielen eine positive Bilanz - die am Sonntag hoffentlich weiter ausgebaut wird, schließlich ist es nach 15 Jahren wieder mal Zeit für einen "Dreier".