Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Hört hier den Beitrag von Andy Lindner vom Club-Medienpartner Radio Gong 97,1 zum Spiel der Cluberer bei Arminia Bielefeld.

"Zu viele Chancen zugelassen"

Club-Trainer Hans Meyer

Bielefeld - Der Club hat seine Auswärtspartie in Ostwestfalen bei Arminia Bielefeld mit 1:3 verloren. Trainer Hans Meyer bemängelte nach Spielschluss vor allem, dass seine Schützlinge nicht die nötige defensive Stabilität und Durchschlagskraft hätten. fcn.de hat die Reaktionen zum Spiel.


Trainer Hans Meyer (1. FC Nürnberg): "Wir haben zu viele Chancen für Bielefeld zugelassen und sind momentan weder individuell noch als Team in der Lage, ohne Fehler über die Runden zu kommen. Wir können unsere Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Da haben wir ein Riesenproblem. Die verletzten Saenko, Vittek und Charisteas fehlen uns natürlich. Wir stecken in einer Situation, die durch unsere unnötigen Heimniederlagen entstanden ist. Die Dramatik in der Tabelle ergibt sich dadurch von allein."

Trainer Ernst Middendorp (Arminia Bielefeld): "So muss es sein, wie wir in der zweiten Halbzeit die Richtung aufgenommen haben. Wer hier mal für kurze Zeit nicht zufrieden ist, interessiert keinen."

Stürmer Ivan Saenko (1. FC Nürnberg): "In der ersten Halbzeit haben wir verpasst, das zweite Tor zu machen und in der zweiten Halbzeit haben wir aufgehört, Fußball zu spielen. Das ist jetzt eine ganz schwierige Situation für uns."

Präsident Hans-Hermann Schwick (Arminia Bielefeld): "So ein Sieg tut gut für die Tabelle und auch für das Selbstbewusstsein. So wie in der zweiten Halbzeit hätte ich mir die Mannschaft auch schon in der ersten Halbzeit gewünscht. Das
bedeutet auch, es geht mit Ernst Middendorp weiter."