Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

1. FC Nürnberg - Karlsruher SC 0:2 (0:1)

1. FC Nürnberg: Blazek - Reinhardt, Wolf, Galasek, Kristiansen - Beauchamp, Engelhardt - Misimovic (59. Mintal) - Vittek, Charisteas (59. Kennedy), Saenko (46. Jacobsen)

Karlsruher SC: Miller - Görlitz, Eggimann, Franz, Eichner - Mutzel, Aduobe (56. Staffeldt) - Hajnal (87. Iashvili) - Timm, Carnell - Kapllani (72. Freis) 

Tore: 0:1, 0:2 Hajnal (44., 74.)

Zuschauer: 45.419 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Gagelmann

Gelbe Karten: Engelhardt/Görlitz, Timm

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen den Karlsruher SC nach 31 Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
8 Siege 3 Siege 11 Siege
4 Unentschieden 5 Unentschieden 9 Unentschieden
4 Niederlagen 7 Niederlagen 11 Niederlagen
33:17 Tore 16:23 Tore 49:40 Tore

Club vs. KSC: Lang ist's her

Tommy Larsen jubelt 2003 beim Zweitligaspiel gegen den KSC

Nürnberg - Man muss in den Statistikbüchern schon ein wenig zurückblättern, um den letzten Erfolg des 1. FC Nürnberg gegen den Karlsruher SC zu finden. Seit gut 17 Jahren und neun Spielen wartet der Club nämlich bereits auf einen Bundesliga-Sieg gegen die Badener. Martin Schneider und Reiner Wirsching waren es, die am 16. September 1989 vor 25.000 Zuschauern im heimischen Stadion dafür sorgten, dass der KSC am Ende leer ausging. Zeit also für den 1.FCN, bei der Heimspiel-Premiere am Sonntag (12.08.07) endlich wieder alle Punkte einzufahren.

30 Mal trafen die beiden Traditionsvereine in der Bundesliga bisher aufeinander. Dabei hat Nürnberg mit elf Siegen, neun Unentschieden und zehn Niederlagen bei 49:38 Toren leicht die Nase vorn. In der Noris gewann der Club acht Spiele bei vier Remis und drei Niederlagen (33:15 Tore). In Karlsruhe stehen drei Siege und sieben Niederlagen bei fünf Unentschieden zu Buche (16:23 Tore). Die letzten Begegnungen beider Teams im Fußball-Oberhaus datieren aus der Saison 1993/94. In Nürnberg trennten sich die Vereine am 7. September vor 29.000 Zuschauern mit 1:1. Christian Wück und Thomas Brunner mit einem Eigentor erzielten dabei die Treffer. Im Rückspiel am 5. März gewann Karlsruhe knapp mit 3:2. Die Club-Tore erzielten Sergio Zarate und Alain Sutter; für den KSC waren Manfred Bender, Edgar Schmitt und Rainer Schütterle erfolgreich.

Das erste Mal und die höchsten Heimsiege

Das erste Aufeinandertreffen in der Bundesliga fand in der Premierensaison 1963/64 statt. Die Badenser gewannen am 5. Oktober vor 22.000 Zuschauer in Nürnberg mit 4:2. Die zweimalige Club-Führung durch Heinrich Müller und Max Morlock reichte nicht, denn Hartmann Mandl und Otto Geisert mit einem Hattrick nach der Pause drehten die Partie. Dafür hielt sich der Club mit einem 3:1-Erfolg beim Rückspiel schadlos. Tasso Wild und zweimal Heinz Strehl erzielten am 22. Februar vor 40.000 Zuschauer im Karlsruher Wildparkstadion die Tore. Für die Gastgeber war Horst Wild erfolgreich.

Die höchsten Heimsiege gegen den KSC feierte der 1.FCN in den 80'er Jahren. 5:0 hieß es am 13. September 1980 vor 23.000 Fans nach Toren von Georg Volkert (2), Michael Eggert, Wolfgang Frank und Werner Heck. Zudem gewannen die Nürnberger am 7. November 1987, ebenfalls als Gastgeber, mit 4:0. Die Treffer besorgten Jörg Dittwar, Manfred Schwabl, Rudolf Stenzel und Roland Grahammer. Am Saisonende belegte der Club den fünften Tabellenplatz und qualifizierte sich damit für den UEFA Cup.

Club verpasst UEFA-Cup-Qualifikation

Vier Jahre später stand der Altmeister erneut kurz vor dem Erreichen des Europapokals. Am vorletzten Spieltag der Saison 1991/92 war der KSC zu Gast in der Noris. Nürnberg ging an diesem 9. Mai vor 36.000 Zuschauern durch Christian Wück in Führung, doch Mehmet Scholl und Rainer Krieg sorgten mit ihren Treffern in der Schlussviertelstunde schließlich für den Karlsruher Sieg. Am Ende fehlten diese beiden Punkte dem Club zum Einzug in den UEFA Cup.

Wirft man abschließend noch einen Blick auf die Zweitliga-Begegnungen der beiden Mannschaften, fällt die Bilanz durchweg positiv für den 1.FCN aus. Die Cluberer gewannen vier von vier Partien bei einem Torverhältnis von 10:5. Das letzte Pflichtspiel gewann Nürnberg dabei am 1. Februar 2004 zuhause mit 2:0 (Tore: Marek Mintal).