Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

1. FC Nürnberg - Arminia Bielefeld 1:1 (1:1)

1. FC Nürnberg: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Glauber, Pinola - Galasek - Polak, Banovic (77. Gresko) - Vittek, Schroth (58. Mintal), Saenko (84. Benko)

Arminia Bielefeld: Ziegler - Korzynietz, Westermann, Gabriel, Schuler - Kauf, Kucera - Kamper (59. Masmanidis), Böhme (81. Marx) - Wichniarek (72. Eigler), Zuma

Tore: 0:1 Böhme (25., Foulelfmeter), 1:1 Polak (39.)

Zuschauer: 39.788

Schiedsrichter: Dr. Merk

Gelbe Karten: Schäfer, Pinola/Kauf

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen Arminia Bielefeld nach 17 Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
3 Siege 2 Siege 5 Siege
3 Unentschieden 1 Unentschieden 4 Unentschieden
3 Niederlagen 5 Niederlagen 8 Niederlagen
10:8 Tore 4:11 Tore 14:19 Tore

Gesamtbilanz negativ,<br>zuhause ausgeglichen

Duell zweier Leistungsträger: Glauber (li.) und Sibusiso Zuma

Nürnberg - Am Sonntag (15.10.06, 17.00 Uhr) treffen der 1. FC Nürnberg und Arminia Bielefeld im easyCredit-Stadion aufeinander. In der Bundesliga duellierten sich beide Mannschaften bisher 16-mal. Davon gewann der Club fünf Begegnungen, dreimal wurden die Punkte geteilt und acht Spiele konnten die Bielefelder für sich entscheiden - bei einem Torverhältnis von 13:18.

In der Noris ist die Bilanz bei je drei Siegen und Niederlagen sowie zwei Remis und 9:7-Toren ausgeglichen. In Bielefeld stehen für den Club bisher zwei Siege und ein Unentschieden zu Buche - bei fünf Niederlagen. Das Torverhältnis: 4:11.

Hinspiel letzte Saison: 2:3, Rückspiel bei der Arminia: 0:0

Im ersten Spiel der vergangenen Saison kassierte der Club am 22. Oktober 2005 vor 20.438 Zuschauern trotz einer 2:1-Führung noch eine bittere 2:3-Heimniederlage. Nach dem 1:0 durch Dominik Reinhardt und dem Ausgleich von Michael Fink schien der FCN mit dem 2:1 von Ivica Banovic (83.) als Sieger festzustehen, ehe die Bielefelder in den letzten drei Minuten durch Diego Ayarza Leon und Sibusiso Zuma das Spiel noch drehten und die Punkte mitnahmen.

Beim Rückspiel am 26. März 2006 trennten sich beide Teams dann in der Schüco-Arena mit einem gerechten torlosen Unentschieden. Die 19.717 Zuschauer sahen eine über weite Strecken verbissen geführte Partie. Der Club musste nach zuvor drei Siegen in Folge wieder eine Punkteteilung hinnehmen.

Letzter Heimsieg gegen Bielefeld vor über 23 Jahren

Der bis dato letzte Sieg gegen unseren nächsten Gast wurde am 9. November 2002 in Ostwestfalen eingefahren. Vor 18.200 Zuschauern sicherte Martin Driller mit seinem goldenen Tor in der 56. Minute den dreifachen Punktgewinn.

Im heimischen easyCredit-Stadion wartet der Club hingegen seit mehr als 23 Jahren auf einen Sieg gegen die Arminen. Es war am 23. August 1983, als Manfred Burgsmüller und Roland Grahammer vor 17.800 Zuschauern die Tore zum 2:0-Erfolg erzielten.

Schroth vor 275. Bundesligaspiel

Jubiläum für Club-Stürmer Markus Schroth? Der 31-Jährige steht vor seinem 275. Bundesligaspiel. Im Sommer 2004 war er an den Valznerweiher gewechselt, erzielte bislang bei 258 Erstliga-Einsätzen 58 Tore. Für den FCN traf er in 57 Bundesliga-Spielen 13-mal. Die meisten Bundesligapartien für den Club im aktuellen Kader hat Marek Nikl (136 Spiele/neun Tore) absolviert.