Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg 2:0 (1:0)

Bayer Leverkusen: Adler - Castro, Callsen-Bracker, Juan, Stenman - Schwegler, Rolfes - Schneider (85. Barbarez) - Kießling (62. Freier), Voronin, Barnetta

1. FC Nürnberg: Schäfer - Beauchamp, Wolf, Glauber (58. Spiranovic), Pinola - Galasek - Polak, Engelhardt (58. Banovic) - Pagenburg (63. Sibon), Schroth, Saenko

Tore: 1:0 Schneider (19.), 2:0 Schneider (59.)

Zuschauer: 22.500 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Dr. Drees

Gelbe Karten: Kießling, Voronin/Wolf, Galasek

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen Bayer Leverkusen nach 38 Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
7 Siege 2 Siege 9 Siege
6 Unentschieden 6 Unentschieden 12 Unentschieden
6 Niederlagen 11 Niederlagen 17 Niederlagen
28:28 Tore 14:38 Tore 42:66 Tore

In Leverkusen Auswärtsserie ausbauen

Hinrunden-Pärchen: Jan Kristiansen (li.) und Carsten Ramelow

Nürnberg - Die letzten Freudentränen vom gigantischen 4:0-Pokalerfolg gegen Frankfurt, inklusive der Tests das 50. Saisonspiel des 1.FCN, sind getrocknet, da wirft schon das nächste eminent wichtige Spiel seine Schatten voraus. Am Samstag (21.04.07, 15.30 Uhr) geht es in die BayArena zu Bayer Leverkusen. Bereits zum 38. Mal treffen die beiden Mannschaften in der Bundesliga aufeinander. 

Um ein erneutes Plätzetauschen zu verhindern, müssen die Cluberer entweder gewinnen oder unentschieden spielen. Durch den 1:0-Club-Erfolg letzten Samstag gegen Aachen und Bayers Niederlage beim FC Bayern München am Sonntag hatte der 1.FCN die Werkself überholt und sonnt sich seitdem auf einem UEFA-Cup-Platz.

Keine Auswärtsniederlage seit 2002

Die ligainterne Bilanz des neunmaligen Deutschen Meisters gegen die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe fällt ebenso wie das Torverhältnis (42:64) negativ aus: Neun Siegen und zwölf Unentschieden stehen 16 Niederlagen gegenüber. Gerade auswärts taten sich die Cluberer schwer. Von 18 Spielen konnten die Franken nur zweimal einen "Dreier" mitnehmen, sechs Partien endeten mit einer Punkteteilung. Zuhause allerdings steht mit sieben Siegen und sechs Unentschieden bei sechs Niederlagen eine positive Bilanz zu Buche.

Auswärts sind die Franken seit drei Spielen ungeschlagen. Am 14. November 2002 feierte der 1.FCN beim 2:0 den letzten Sieg im Rheinland. Vor 22.500 Zuschauer trafen Sasa Ciric (58.) und Carlos de Jesus Junior (89.) für die clever agierenden Gäste aus der Noris. Auch in den folgenden zwei Partien in der BayArena punkteten die Cluberer. Die Begegnungen in der Saison 2004/05 und 2005/06 endeten jeweils mit einem 2:2-Unentschieden.

Drei Punkte im Hinspiel

2004 hatten die Nürnberger sogar eine 2:0-Führung verspielt. Sven Müller hatte die Franken zunächst in Führung gebracht. Für das 2:0 sorgte Bayers Diego Rodolfo Placente durch ein Eigentor. Nach einem Handspiel von Robert Vittek traf Hans-Jörg Butt mit einem verwandelten Elfmeter zum 1:2-Anschlusstreffer, und Dimitar Berbatov rettete schließlich per Kopf den Punkt für Leverkusen. Das zweite 2:2 im Jahr 2006 endete kurios: In der 90. Spielminute traf zunächst Berbatov zur 2:1-Führung, ehe in der Nachspielzeit Stefan Kießling, der inzwischen im Bayer-Dress stürmt, noch den Ausgleich für die Cluberer markierte.

In der Hinrunde der aktuellen Saison schoss Ivan Saenko am 18. November 2006 in der 85. Spielminute den 3:2-Siegtreffer für das Team von Trainer Hans Meyer. Damals holte der Club seinen dritten "Dreier" in der laufenden Spielzeit und kletterte in der Tabelle ganze vier Plätze hoch auf Rang acht. Die Leverkusener hingegen fielen auf Platz zwölf zurück. Am Samstag gilt es nun, die 2002 begonnene positive Auswärtsserie fortzusetzen und vielleicht sogar den dritten Sieg bei Bayer 04 einzufahren.