Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

1. FC Nürnberg - FC Energie Cottbus 1:0 (0:0)

1. FC Nürnberg: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Beauchamp, Pinola - Mnari (59. Polak), Galasek - Gresko - Vittek, Schroth (66. Sibon), Saenko

FC Energie Cottbus: Piplica - Szelesi, Mitreski (23. Ziebig), Kukielka, Cvitanovic - da Silva - Rost, Gunkel (80. Shao), Munteanu (80. Baumgart) - Kioyo, Radu

Tore: 1:0 Beauchamp (73.)

Zuschauer: 40.580

Schiedsrichter: Kinhöfer

Gelbe Karten: Galasek/Rost, da Silva, Gunkel, Kukielka

Gelb-Rote Karten: -/Ziebig (72.)

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen Energie Cottbus nach sechs Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
2 Siege 0 Siege 2 Siege
1 Unentschieden 1 Unentschieden 2 Unentschieden
0 Niederlagen 2 Niederlagen 2 Niederlagen
5:2 Tore 2:4 Tore 7:6 Tore

In der Bilanz gleichziehen

Uneinig und unbeteiligt - zwei Cottbuser gegen Vittek und Schroth

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg empfängt am Sonntag (18.02.07, 17.00 Uhr) im easyCredit-Stadion Aufsteiger Energie Cottbus. Beide Mannschaften treffen erst zum sechsten Mal in der Bundesliga aufeinander.

In den bisherigen Begegnungen ging der Club einmal als Sieger vom Platz, zweimal wurden die Punkte geteilt und ebenfalls zwei Spiele konnten die Lausitzer bei einem ausgeglichenen Torverhältnis von 6:6 für sich entscheiden.

Zuhause noch unbesiegt

In der Noris ist der Club bei je einem Sieg und Unentschieden und 4:2 Toren noch ungeschlagen; dafür hielten sich die Lausitzer ihrerseits im heimischen Stadion der Freundschaft bei bisher zwei Siegen, einer Punkteteilung und 4:2-Toren schadlos.

Der bis dato einzige Clubsieg datiert vom 2. Februar 2002. Beim damaligen 2:0-Erfolg war der Club die klar bessere Mannschaft und Paulo Rink sowie Jacek Krzynowek sicherten vor 20.000 Zuschauern mit ihren Toren drei hoch verdiente Punkte zum späteren Klassenerhalt für unsere Farben.

Zuletzt jeweils remis

Im bisher letzten Heimspiel reichte es am 7. Dezember 2002 nur zu einem 2:2-Unentschieden. Nach der Gästeführung durch Radoslav Kaluzny drehte der Club gegen zehn Cottbuser - Timo Rost hatte nach einer Stunde wegen wiederholten Foulspiels die Rote Karte gesehen - durch Treffer von Marek Nikl und Dusan Petkovic das Spiel, versäumte es jedoch, aus den herausgespielten Chancen mehr Kapital zu schlagen. Drei Minuten vor dem Spielende war es dann Lars Jungnickel, der mit dem ersten Torschuss der zweiten Hälfte auf das Club-Gehäuse den Treffer zur für die Lausitzer doch etwas schmeichelhaften Punkteteilung erzielte.

Im Hinspiel dieser Saison am 24. September 2006 trennten sich beide Teams in Cottbus mit 1:1. Vor 16.900 Zuschauern erzielte der Club zwar bereits in der zehnten Minute die frühe 1:0-Führung durch Jaouhar Mnari, doch in der Folgezeit gelang trotz drückender Überlegenheit kein weiterer Treffer mehr. Gegen Spielende kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel, und in der 83. Minute traf Steffen Baumgart doch noch zum aus Club-Sicht unglücklichen Ausgleich.

Eine runde Sache?

Drei Club-Spieler könnten am Sonntag ein Jubiläum feiern. Jan Polak steht vor seinem 50., Andreas Wolf vor seinem 75. Bundesliga-Einsatz. Robert Vittek könnte sein 25. Bundesligator schießen.