Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

VfL Bochum - 1. FC Nürnberg 0:2 (0:0)

VfL Bochum: Drobny - Schröder, Drsek, Yahia, Bönig - Dabrowski, Zdebel - Epalle (65. Bechmann), Ilicevic (65. Trojan) - Misimovic - Gekas

1. FC Nürnberg: Schäfer - Reinhardt, Wolf (80. Nikl), Beauchamp, Pinola - Galasek - Mnari - Gresko (74. Banovic) - Vittek, Schroth (61. Polak), Saenko

Tore: 0:1, 0:2 Saenko (88., 90.)

Zuschauer: 18.110

Schiedsrichter: Kircher

Gelbe Karten: Misimovic/Pinola, Gresko 

Gelb-Rote Karten: -/-

Rote Karten: -/-

Download der ausführlichen Spielstatistik im PDF-Format!

<i>Der direkte Vergleich gegen den VfL Bochum nach 34 Bundesliga-Spielen:</i>

Heimspiele Auswärtsspiele Gesamt
9 Siege 4 Siege 13 Siege
4 Unentschieden 2 Unentschieden 6 Unentschieden
4 Niederlagen 11 Niederlagen 15 Niederlagen
28:24 Tore 16:34 Tore 44:58 Tore

Bilanz spricht für VfL, Tabelle für den Club

Umkämpftes Duell im Hinspiel zwischen Jan Polak und Philipp Bönig

Nürnberg - Am Sonntagabend (11.02.07, 17.00 Uhr) trägt der Club sein viertes Rückrunden-Spiel im rewirpowerStadion gegen den VfL Bochum aus. In der Hinrunde war die Partie gegen den Aufsteiger der Startschuss zu einer Serie von vier 1:1-Unentschieden in Folge. Vielleicht springt diesmal mehr heraus.

Die tabellarischen Vorzeichen sprechen jedenfalls klar für Nürnberg: Während der 1.FCN - noch ungeschlagen in der zweiten Saisonhälfte - auf Platz sechs liegt, kämpfen die Bochumer auf Rang 14 um den Klassenerhalt. In der Rückrunde gelang der Mannschaft von Trainer Marcel Koller noch kein einziges Tor.

3-2-11-Bilanz in Bochum, letzter Sieg 1999

In den direkten Duellen aber hatte der VfL zumindest zuhause meist die Nase vorn. In 16 Gastspielen an der Ruhr kehrte der Club elfmal mit einer Niederlage zurück, immerhin dreimal sprang ein Sieg heraus. Tore waren mit Ausnahme einer Partie in der Saison 1990/91 auch immer garantiert: im Schnitt fielen pro Begegnung drei Treffer. Gar vier waren es im letzten Duell in Bochum, beim 1:3 am 27. November 2004. Damals gelang Marek Mintal vor 20.400 Zuschauern allerdings nur noch der Anschlusstreffer, nachdem zweimal Vratislav Lokvenc und einmal Raymond Kalla für die Gastgeber getroffen hatten.

Glücklos verlief der Ausflug in den "Pott" auch am 25. Januar 2003, beim Rückspiel der Saison 2002/03. Obwohl Cacau die 1:0-Führung markiert hatte, gingen die Cluberer leer aus. Thomas Christiansen und Paul Freier hatten den Spieß mit ihren beiden Toren gedreht (2:1). Mehr Spaß hinterher im Bus hatten die FCN-Profis nach dem glatten 3:0 in der Saison 1998/99. Vor 20.000 Zuschauern an diesem Freitagabend des 30. April 1999 sorgten Doppel-Torschütze Sasa Ciric und Markus Kurth für den vorerst letzten Auswärtssieg in Bochum. Am Sonntag treffen beide Mannschaften zum insgesamt 34. Mal in der Bundesliga aufeinander.