Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Montag, 09.03.2009

Zwischen Freud und Leid

fcn.de hat die Trainerstimmen vom 2:2 in Duisburg für euch. Lest hier.

Michael Oenning: "Ich bin bedient. Nicht, weil wir nicht gewonnen haben... Aber wir haben den Ball in der Nachspielzeit und spielen ihn nicht aus und kassieren dann durch einen Standard ein Tor. Das Spiel hat gehalten, was es versprochen hat. Aber wenn wir nach 89 Minuten in Führung gehen und dann noch ein Tor kassieren, dann ist das natürlich ganz bitter."

Peter Neururer: "Es gibt weiter Bockwurst und Kartoffelsalat in der Pressekonferenz. Das haben wir so eingeführt, solange es keine Niederlage für uns gibt... Normalerweise kommt man nicht zu so einem Ausgleichstor, denn der Ballbesitz war auf Nürnberger Seite. Es war in der zweiten Halbzeit ein Spiel auf höchstem Niveau, aber mit so einem Ende war es für uns natürlich ein gewonnener Punkt. Und der kann am Ende noch ganz wichtig sein, der am Ende noch Gold wert sein kann."