Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Hintergründe Freitag, 17.10.2014

Yussuf Poulsen: Danish Dynamite

Der Däne ist Leipzigs Top-Angreifer und inzwischen auch Nationalspieler. Und das mit erst 20 Jahren.

Foto: Picture Alliance

Der direkte Weg, er ist ein Markenzeichen des Fußballers Yussuf Poulsen. Schnell, dynamisch und mit viel Power versucht der junge Stürmer vor das gegnerische Gehäuse zu kommen, ohne Umschweife, ohne Haken nach links, Übersteiger nach rechts. Und wenn’s dann mal nicht klappt, der Gegner den Angriff abfängt, jagt er dem verlorenen Ball sofort mit dem gleichen hohen Tempo hinterher.

Der 20-Jährige ist so etwas wie das Fleisch gewordene Anschauungsbeispiel für die Leipziger Spielphilosophie. Kein Wunder, dass Sportdirektor Ralf Rangnick ihn unbedingt holen wollte, kaum dass er Poulsen zum ersten Mal in Augenschein genommen hatte. Vor fast zwei Jahren war dies, Poulsen spielte beim dänischen Zweitligisten Lyngby BK, und Rangnick beobachte mehrmals den jungen Dänen mit den afrikanischen Wurzeln, dessen 1999 verstorbener Vater aus Tansania stammte.

Zahlreiche Angebote

Erst nachdem das Sturmtalent im Frühjahr 2013 sein Abitur gemacht hatte, war der Mathematik begabte Angreifer dazu bereit, ins Ausland zu wechseln. Angebote hatte er genügend vorliegen, Rangnicks Konkurrenz war mitunter hochkarätig, weil erstklassig. Der RB-Sportdirektor konnte Poulsen jedoch schnell davon überzeugen, dass für dessen Karriereplanung, anders als auf dem Rasen, der direkte Weg nicht der beste sein muss.

Das Argument "spielen statt auf der Bank zu sitzen" leuchtete Poulsen sofort ein und so wählte er den Umweg Leipzig und 3. Liga. Wobei, heute, ein gutes Jahr später, muss man den Begriff "Umweg" eigentlich streichen. Der Däne jagte karrieretechnisch gesehen durch die Decke: Mit zehn Toren und seiner oben beschriebenen Spielweise schoss er die Leipziger in Liga 2 und sich in die Herzen derer Fans.

Sechs Tore ins sieben Einsätzen

Und das "Danish Dynamite" zündete auch im Unterhaus der Bundesliga sofort: Sechs Tore in sieben Einsätzen lautet seine traumhafte Bilanz, dank der vor wenigen Tagen einer seiner größten Träume wahr geworden ist: Im EM-Qualifikations-Spiel gegen Albanien feierte er sein Debüt in der dänischen A-Nationalelf. Wenn nur alle Umwege so enden würden… 

Spieldaten

10. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
1 : 0
1. FC Nürnberg
74. Alessandro Schöpf 1:0
RB Leipzig
Stadion
Grundig Stadion
Datum
17.10.2014 19:30 Uhr
Schiedsrichter
Dr. Jochen Drees
Zuschauer
28571

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka, Petrak, Stark, Bihr - Mössmer, Koch, Candeias (82. Mlapa), Schöpf, Füllkrug (90. Polak) - Sylvestr (86. Hovland)
Reservebank
Sahin-Radlinger, Hovland, Pachonik, Pinola, Polak, Mlapa
Trainer
unbekannt
RB Leipzig
Bellot - Teigl, 18466, Compper (61. Boyd), Jung - Khedira, Kimmich (83. Frahn), Demme, Kaiser - Poulson, Morys (77. Hierländer)
Reservebank
Coltorti, Heidinger, Fandrich, Hierländer, Kalmar, Boyd, Frahn
Trainer
Alexander Zorniger

Ereignisse

45. min Spielstand: 0:0
Jürgen Mössmer

61. min Spielstand: 0:0
Terrence Boyd kommt für Marvin Compper

67. min Spielstand: 0:0
Joshua Kimmich

74. min Spielstand: 1:0
Alessandro Schöpf

77. min Spielstand: 1:0
Stefan Hierländer kommt für Matthias Morys

82. min Spielstand: 1:0
Peniel Kokou Mlapa kommt für Daniel Candeias

83. min Spielstand: 1:0
Daniel Frahn kommt für Joshua Kimmich

85. min Spielstand: 1:0
Robert Koch

86. min Spielstand: 1:0
Even Hovland kommt für Jakub Sylvestr

89. min Spielstand: 1:0
Daniel Frahn

89. min Spielstand: 1:0
Javier Pinola

90.(+4) min Spielstand: 1:0
Jan Polak kommt für Niclas Füllkrug