Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 14.04.2011

„Wollen den maximalen Erfolg“

Der 1. FC Nürnberg ist am Samstag, 16.04.11, in Kaiserslautern zu Gast. Anpfiff am „Betze“ ist um 15.30 Uhr.

Im Vorfeld der Partie gibt es keine schlechten Nachrichten am Valznerweiher. Bis auf Mike Frantz und Albert Bunjaku sind alle Spieler einsatzbereit und freuen sich auf die Partie gegen die „Roten Teufel“. Trainer Dieter Hecking hob auf der Pressekonferenz am Donnerstag, 14.04.11, dahingehend auch die Fortschritte von Albert hervor: „Es macht Freude, ihm auf dem Platz zu zugucken. Seine Herangehensweise ist sehr vorbildlich. Ähnlich wie bei Julian Schieber, will auch er schnell wieder zurück, um seine Mannschaft unterstützen zu können.“ Auch mit Mike Frantz sei bald wieder zu rechnen.

Am 30. Spieltag wartet jedoch vorher keine einfache Aufgabe auf den Club. Kaiserslautern werde nicht absteigen und auch in der kommenden Saison wieder erstklassig spielen, so der Trainer. „Der FCK holt einfach die entscheidenden Punkte. Vor allem am vergangenen Spieltag gegen ihren direkten Konkurrenten VfB Stuttgart haben sie die Big Points geholt.“

Kaum Veränderungen im Kader

Dieser Sieg beruhe laut Hecking vor allem auf dem hohen läuferischen Aufwand der Lauterer. „Sie wollen am Samstag sicherlich auch einen Heimsieg, um einen Vorentscheid für den Klassenerhalt zu erzielen, aber das wissen wir natürlich zu verhindern“, erklärte der Coach, „denn auch wir wollen unsere Chance nutzen und da sein, falls Mainz am Freitag patzen sollte“. Auf dem Betzenberg herrsche zwar eine super Stimmung, aber „dieses Stimmungshoch soll am Ende auch für uns hoch sein“, berichtete Hecking weiter.

Für den Kader plant Dieter Hecking keine großen Veränderungen, nur der Gelb-gesperrte Andy Wolf wird durch Per Nilsson ersetzt. Der Coach ist überzeugt, dass „Pelle“ der Mannschaft am Samstag auf jeden Fall helfen wird, denn den Schweden zeichnet besonders seinen Teamgeist aus. „Für ihn zählt nur die Mannschaft und das Ergebnis und dafür stellt sich die Person Per Nilsson auch mal gerne hinten an“, lobte der Coach. Daneben wird auch Dominic Maroh mit in den Kader rücken und die Alternative Julian Schieber. Fehlen wird allerdings Juri Judt mit einer Magen-Darm-Grippe.

Saison ist bisher überragend

Gut 5.000 Fans werden beim Auswärtsspiel dabei sein, damit ist das volle Kontingent des 1. FC Nürnberg ausgeschöpft. Und Hecking fordert nicht nur deshalb eine gute Leistung für Samstag. „Wir wollen einfach den maximalen Erfolg. Das haben wir nun auch nach außen getragen, denn natürlich ist die Chance riesengroß, noch zwei Punkte aufzuholen. Fakt ist aber, dass wir bis jetzt eine überragende Saison gespielt haben. Wenn wir nun noch Platz fünf erreichen, wäre das das i-Tüpfelchen auf einer geilen Saison“, so die Aussage des Trainers.

„Bei uns liegt vielleicht auch der Vorteil, weil Mainz Angst haben könnte, Platz fünf zu verlieren, weil sie schließlich schon lange dort hausen. Aber der Kreis für den fünften Tabellenplatz ist nicht nur auf Mainz oder Nürnberg beschränkt, auch Hamburg, Freiburg und vielleicht auch Schalke sind dabei. Es bleibt also spannend bis zum letzten Spieltag“, versprach der Coach.

90 Minuten Bundesliga – 100% Club!

Für das Spiel am Samstag wurde die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel sehr genau analysiert: „Wir hatten zu Beginn einfach Probleme in der Viererkette und das hat Kaiserslautern eiskalt ausgenutzt. Das hat uns dann erst recht verunsichert. Aber auf der anderen Seite spricht das natürlich auch für die Qualität des Gegners“. Geleitet wird diese spannungsvolle Partie von Guido Winkmann und seinen Assistenten Dirk Margenberg, Mark Borsch und Florian Steuer.

Wie gewohnt hält euch der CLUBticker auf fcn.de vor, während und nach dem Spiel auf dem neuesten Stand. Im Fernsehen übertragen SKY und Liga total! live, für das Radio ist Club-Medienpartner Gong 97,1 für euch vor Ort. Nach dem Spiel gibt es die Partie re-live und die Highlights auf CLUBtv. Schaut, hört und klickt euch rein – 90 Minuten Bundesliga - 100% Club!