Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Dienstag, 15.12.2015

"Wir werden alles versuchen und reinwerfen"

Foto: Daniel Marr

Der Club empfängt am Mittwoch Hertha BSC und will die Überraschung schaffen. René Weiler denkt über Wechsel in der Startelf nach.

Dem 1. FC Nürnberg steht ein weiterer spannender Pokalabend bevor. Am Mittwoch, 16.12.15, trifft der Club um 19 Uhr auf Hertha BSC. Der Vorbericht zum DFB-Pokalachtelfinale.

  • Die Situation

Der Club geht mit ordentlich Rückenwind ins Pokal-Duell mit der Hertha. Vier Siege in Folge landete die Elf von René Weiler zuletzt in der zweiten Liga und schaffte damit den Sprung auf Rang drei. Insgesamt ist der Club bereits seit neun Pflichtspielen ungeschlagen und hat zuhause zum letzten Mal im März verloren. Die Serie soll nun natürlich auch gegen den Erstligisten noch halten. "Wir werden alles versuchen und reinwerfen", kündigte René Weiler auf der PK am Montag, 14.12.15, an. "Wir müssen vielleicht noch mehr dagegen halten als sonst."

Denn: Auch die Hertha will natürlich ins Viertelfinale. Und auch die Hauptstädter waren zuletzt ähnlich gut drauf wie der Club. Inzwischen rangiert das Team von Pal Dardai in der Bundesliga sogar auf Platz drei. "Hertha hat zwei gute Stürmer und eine gute Mischung aus jung und alt. Sie werden uns nicht unterschätzen", so Weiler, der den Club erstmals seit der Saison 2010/2011 ins Viertelfinale führen will.

  • Das Personal

Erst am Sonntag stand für den 1. FCN "ein kräfteraubendes Spiel" gegen den SC Freiburg auf dem Programm, drei Tage später geht's schon weiter – und am Samstag wartet in Heidenheim ein weiteres wichtiges Spiel. "Es ist möglich, dass es deshalb den einen oder anderen Wechsel gibt", so Weiler über seine Startelf-Planungen.

Ein Fragezeichen steht noch hinter Youngster Patrick Erras. Der Mittelfeldspieler musste nach dem Freiburg-Spiel im Training kürzer treten. Sicher fehlen sonst nur die beiden Langzeitverletzten Rurik Gislason und Junior Mössmer.

  • Der Gegner

Der Klub aus der Hauptstadt kommt mit mächtig Selbstbewusstsein nach Nürnberg. Vier Siege in den letzten fünf Partien haben die Dardai-Elf in der Bundesliga auf Platz drei gehievt und lassen Berlin derzeit ein wenig von Europa träumen. Ein andere großes Ziel in diesem Jahr lautet: Das Pokalendspiel im heimischen Olympiastadion. Dazu muss Hertha allerdings erstmal den Club aus dem Weg räumen.

"Wir sind super drauf", erklärte Marvin Plattenhardt. "Wir kommen auf jeden Fall weiter." Der Linksverteidiger wird aufgrund einer Sperre allerdings gegen seinen ehemaligen Verein nicht mitwirken können. Gleiches gilt für Niklas Stark und Julian Schieber, die verletzungsbedingt fehlen. Damit wird mit Jens Hegeler nur einer von vier Ex-Cluberern im Aufgebot stehen.

  • Die Fakten

Endlich wird mal wieder die 30.000-Zuschauermarke geknackt. Aktuell rechnet der Club mit 33.000 Besuchern, darunter 2.000 aus der Hauptstadt. Noch gibt's also Karten, sowohl an den Tageskassen wie auch an den gewohnten Vorverkaufsstellen. Stadionbesucher beachten bitte folgende organisatorischen Hinweise. Geleitet wird die Partie von Fifa-Schiedsrichter Tobias Stieler.

Ein Blick auf die letzten Duelle gegen die Hertha sollte dem Club Mut machen: In den letzten sechs Aufeinandertreffen gab's fünf Siege und ein Remis. Wer das Spiel nicht live im Stadion verfolgen kann, hat die Gelegenheit, die Partie über den Twitter-Kanal des Club oder im Live-Ticker in der Mobile App zu verfolgen. Auch das offizielle CLUB FANRADIO wird wieder auf fcn.de on Air sein. Los geht's um 18.45 Uhr.

Spieldaten

3. Runde, DFB-Pokal 2015/2016
0 : 2
1. FC Nürnberg
Hertha BSC
32. Vladimir Darida 0:1
65. John Anthony Brooks 0:2
Stadion
Datum
16.12.2015 18:00 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Stieler
Zuschauer
35204

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko - Hovland - Bulthuis - Sepsi - Petrak (54. Leibold) - Behrens (74. Polak) - Schöpf - ?? - Burgstaller - Blum (54. Füllkrug)
Reservebank
Rakovsky, Leibold, Margreitter, Füllkrug, Kerk, Polak, Hercher
Trainer
René Weiler
Hertha BSC
Jarstein - Weiser - Langkamp - Brooks - van den Bergh - Skjelbred (83. 18466) - 18466 - Haraguchi (75. Stocker) - Darida (89. Baumjohann) - Kalou - Ibisevic
Reservebank
Gersbeck, Mittelstädt, Regäsel, Baumjohann, Cigerci, 18466, Stocker
Trainer
18466

Ereignisse

32. min Spielstand: 0:1
Vladimir Darida

36. min Spielstand: 0:1
Danny Blum

54. min Spielstand: 0:1
Niclas Füllkrug kommt für Danny Blum

54. min Spielstand: 0:1
Tim Leibold kommt für Ondrej Petrak

65. min Spielstand: 0:2
John Anthony Brooks

74. min Spielstand: 0:2
Jan Polak kommt für Hanno Behrens

75. min Spielstand: 0:2
Valentin Stocker kommt für Genki Haraguchi

83. min Spielstand: 0:2
18466 kommt für Per Ciljan Skjelbred

89. min Spielstand: 0:2
Alexander Baumjohann kommt für Vladimir Darida