Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 06.02.2009

"Wir sind ein echtes Team"

Vor dem Heimspiel am Montag, 09.02.09, sprach fcn.de mit Axel Bellinghausen, Kapitän des 1.FCK.

Axel Bellinghausen (25) läuft seit Juli 2005 für den 1. FC Kaiserslautern auf. Der gebürtige Siegburger stand zuvor in Diensten des TuS 05 Oberpleis, Bayer 04 Leverkusen und Fortuna Düsseldorf. Der 1,81m große Mittelfeldspieler ist zudem seit dem Frühjahr 2008 Kapitän der Roten Teufel.

fcn.de: Hallo Axel, schön, dass Du Dir Zeit nimmst. Erinnerst Du Dich an besondere Partien gegen den Club?

Axel Bellinghausen: Ja und zwar ganz besonders an ein Spiel aus unserer letzten Erstliga-Saison. Das Spiel war sehr intensiv und es stand lange 2:2. Dann fiel nach einem Patzer von mir und einem schönen Lupfer von – ich glaube Vittek – das 3:2 und wir verloren. Vielleicht war das genau der Punkt, der uns am Ende zum Klassenerhalt gefehlt hat…

fcn.de: Der FCK hat Köpfchen: dein Team schoss in der Hinrunde die meisten Tore per Kopf. Trainiert Ihr das im Training besonders häufig?

Axel Bellinghausen: Eigentlich nicht, wir haben einfach nur kopfballstarke Spieler. Es ist zudem gut zu sehen, dass wir unsere Vorteile auch zu nutzen wissen.

fcn.de: Neben St. Pauli ist der FCK das beste Heimteam der Liga. Was macht den FCK auch in der Rückrunde stark?

Axel Bellinghausen: Zwei Dinge fallen mir da ein: Wir sind ein echtes Team. Dieser Teamgeist ist nicht erst seit der erfolgreichen Hinrunde vorhanden, sondern hat uns schon vor der Runde ausgezeichnet. Außerdem sind wir körperlich sehr stark und das haben wir jetzt in der Winterpause noch einmal verbessert. Das zusammen ist vielleicht eine gute Basis für Erfolg.

fcn.de: Du bist seit etwa einem Jahr Kapitän bei den Roten Teufeln, ein sehr junger noch dazu. Hast Du dich gut in Dein Amt eingefunden?

Axel Bellinghausen: Ich denke schon. Zwar war das letzte Jahr nicht immer einfach, aber ich habe es als echten Vertrauensbeweis des Trainers empfunden, der mich letztlich auch charakterlich hat wachsen, reifen lassen. Es war wichtig, dass sich jemand auch in den schweren Zeiten stellt und das mache ich gerne und aus Überzeugung.

fcn.de: Auf welchen Spielausgang tippst Du?

Axel Bellinghausen: Ich habe noch nie eines unserer Spiele getippt und halte das auch weiter so. Wir werden ganz sicher alles versuchen, um aus Nürnberg Punkte mit auf den Betzenberg zu bringen.

fcn.de: Was hast Du Dir mit dem FCK im Hinblick auf das Saisonende vorgenommen?

Axel Bellinghausen: Wir sind bisher gut damit gefahren, nur von Spiel zu Spiel zu denken und das halten wir auch weiter so. Bis zum Saisonende ist es auch noch so lange hin…