Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Vorbericht Donnerstag, 15.11.2012

"Wir freuen uns darauf!"

DERBY VORBERICHT: Vor dem 185. fränkisch-bayerischen Derby zeigt sich Dieter Hecking entschlossen und mutig.

„Es gibt keinen Klassenunterschied, beide Mannschaften spielen in der selben Liga“, mit diesen Worten läutete Club-Coach Dieter Hecking die Pressekonferenz im Vorfeld des Derby-Klassikers am Samstag, 17.11.12, ein. Zum 56. Mal treten der 1. FC Nürnberg und der FC Bayern München in der Bundesliga gegeneinander an, insgesamt ist es das 185. Aufeinandertreffen. Zuletzt verlor der Club am 31. März 2012 unglücklich mit 0:1 vor heimischer Kulisse.

„Die Bayern machen zurzeit einen guten Eindruck. Sie sind eine homogene, spielstarke Einheit. Es ist fantastisch, mit einer solchen Mannschaft in einer Liga zu spielen“, schätzte Trainer Hecking die Gäste aus München ein. Der derzeitige Liga-Primus ist in  bestechender Verfassung, doch der Chef-Coach des Club lässt sich nicht einschüchtern: „Wir brauchen uns nicht klein machen, man hat immer seine Chancen. So ein Spiel kann auch mal anders laufen, als gedacht. Wir freuen uns einfach darauf!“

Schäfer zurück, Balitsch gesperrt

Doch wie tritt man am Besten gegen eine Mannschaft wie den FC Bayern auf? Dieter Hecking weiß es: „Wir müssen die Räume schließen, unsere Chancen nach vorne suchen, konsequent nutzen und einen langen Atem beweisen.“ Auch von den Rückschlägen der letzten Zeit lässt sich das Team rund um Hecking nicht irritieren: „Wir brauchen jetzt keinen Mutmacher, wir durchlaufen gerade eine schwere Phase, aber sind nicht hoffnungslos.“

Personell ist der Kader des 1. FC Nürnberg gut aufgestellt. Kapitän Raphael Schäfer kehrt nach seiner Achillessehnenverletzung zurück ins Tor, Stellvertreter Hanno Balitsch dagegen muss aufgrund einer Gelb-Sperre auf der Tribüne Platz nehmen. Für den routinierten Mittelfeldspieler rückt aller Wahrscheinlichkeit nach der Ex-Münchener Markus Feulner in die Startelf. Alle Nationalspieler meldeten sich nach ihren Einsätzen gesund zurück und sind einsatzbereit.

Bauen auf Unterstützung der Fans

Die Fans haben also allen Grund, den Derby-Wochen entgegenzufiebern. „Die kommenden Spiele zählen für die Fans zu den wichtigsten der Saison. Es wird sehr emotional, schon gegen Wolfsburg und in Mainz haben unsere Anhänger uns großartig unterstützt. Nun brauchen wir den Support der Club-Fans mehr denn je“, resümierte Hecking. Anpfiff zum fränkisch-bayerischen Derby ist um 15.30 Uhr vor ausverkauftem Haus im Stadion Nürnberg.

Der VGN setzt wie immer zusätzliche Züge zwischen dem Nürnberger Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ein. Vor und nach dem Spiel halten außerdem die S-Bahnen der S3 Neumarkt-Nürnberg am Stadion, außerdem nach dem Spiel um 17.41 Uhr der Regionalexpress 4265 in Richtung Neumarkt-Regensburg. Wie bei allen Heimspielen des 1. FCN gelten die Eintrittskarten als Kombiticket für die Hin- und Rückfahrt auf allen VGN-Linien.

Niemand muss den Klassiker verpassen

Für alle, die verhindert sind oder keine Tickets mehr ergattern konnten, berichtet Radio Gong 97.1 wie immer in Ausschnitten über das Spiel. Auch auf SKY und Liga total! wird das Match live übertragen. Mit dem Smartphone oder über den PC kann man den Spielverlauf via Twitter-Ticker verfolgen. Seid dabei, unterstützt den Club und fiebert mit!

Für die vom DFB als Risikospiel eingestufte Begegnung gelten am Spieltag besondere Regeln. Da es zu Personenkontrollen kommen kann, bittet der 1. FC Nürnberg um eine frühe Anreise. Weitere Hinweise, die es zu beachten gilt, findet ihr hier.

Hier ein kleiner Auszug aus der Pressekonferenz am Donnerstag, 15.11.12:

 

Spieldaten

12. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
1 : 1
1. FC Nürnberg
46. Markus Feulner 1:1
FC Bayern München
3. Mario Mandžukić 0:1
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
17.11.2012 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Manuel Gräfe
Zuschauer
50000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler - Nilsson - Klose - Pinola - Feulner - Simons - Frantz (66. Esswein) - Kiyotake (80. Korczowski) - Gebhart - Polter (89. Plattenhardt)
Reservebank
Rakovsky, Plattenhardt, Korczowski, Mak, Esswein, ??, Pekhart
Trainer
Dieter Hecking
FC Bayern München
18466 - 18466 (62. 18466) - 18466 - Dante - Alaba - Tymoshchuk (53. Martinez) - 18466 - Müller - 18466 - Shaqiri - Mandžukić (77. Pizarro)
Reservebank
Starke, Badstuber, 18466, Contento, Weiser, Martinez, Pizarro
Trainer
Jupp Heynckes

Ereignisse

3. min Spielstand: 0:1
Mario Mandžukić

27. min Spielstand: 0:1
18466

46. min Spielstand: 1:1
Markus Feulner

52. min Spielstand: 1:1
Timothy Chandler

53. min Spielstand: 1:1
Javier Martinez kommt für Anatoliy Tymoshchuk

54. min Spielstand: 1:1
Sebastian Polter

58. min Spielstand: 1:1
Timo Gebhart

58. min Spielstand: 1:1
18466

62. min Spielstand: 1:1
18466 kommt für 18466

66. min Spielstand: 1:1
Alexander Esswein kommt für Mike Frantz

76. min Spielstand: 1:1
Timo Gebhart

77. min Spielstand: 1:1
Claudio Pizarro kommt für Mario Mandžukić

80. min Spielstand: 1:1
Noah Korczowski kommt für Hiroshi Kiyotake

89. min Spielstand: 1:1
Marvin Plattenhardt kommt für Sebastian Polter