Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Montag, 09.09.2019

"Willkommen im Fußball"-Cup: Ausgelassene Stimmung bei großem Fest

Foto: fcn.de

Zum vierten Mal richtete der 1. FC Nürnberg mit dem "Willkommen im Fußball"-Cup ein Turnier für junge Geflüchtete aus.

Seit mittlerweile fast vier Jahren engagiert sich der 1. FC Nürnberg mit seiner CSR-Initiative NÜRNBERG GEWINNT für Geflüchtete in der Region. Gemeinsam mit dem SportService der Stadt Nürnberg setzt der FCN dafür das „Willkommen im Fußball“-Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung erfolgreich um. Ein fester Bestandteil ist ein jährliches Fußballturnier auf dem Club-Gelände, das am vergangenen Wochenende in seine vierte Ausgabe ging.

Rund 250 Menschen verschiedenster Kulturen mit und ohne Fluchthintergrund lockte der „Willkommen im Fußball“-Cup an den Valznerweiher, wo alle Besucher einen tollen Nachmittag verbrachten. Das sportliche Teilnehmerfeld bestand aus der SpVgg Greuther Fürth, dem FC Eitihad Nürnberg sowie einem Team aus der Aufnahme-Einrichtung für Asylbewerber bei den Grundig-Türmen, „Die Königlichen“, dem Team Kicktreff und dem FC-Walia Nürnberg. Der 1. FC Nürnberg stellte an diesem Tag zwei Teams.

Turniersieger Greuther Fürth

„Mit Veranstaltungen wie diesen wollen wir dabei helfen, sprachliche wie kulturelle Barrieren aufzuheben und Unsicherheiten gegenüber Geflüchteten abzubauen“, sagt Katharina Fritsch, Leiterin Unternehmenskommunikation & CSR. „Gleichzeitig ist ein Ziel von ‚Willkommen im Fußball‘, junge Geflüchtete bei ihrer Integration in unsere Gesellschaft zu unterstützen.“

Sportlich präsentierten sich beide Club-Mannschaften in guter Form. „Team A“ erreichte das Halbfinale, „Team B“ sogar das Endspiel. Eines hatten beide FCN-Mannschaften aber gemein: sie mussten sich jeweils der SpVgg Greuther Fürth knapp geschlagen geben. Das Kleeblatt sicherte sich somit auch den Turniersieg.

Siegerehrung, internationale Küche, Livemusik

Nach dem Turnier war der Tag aber keinesfalls vorbei. Im Anschluss an die Siegerehrung feierten alle Teilnehmer ein großes Fest mit internationaler Küche und syrischer Livemusik. Ein weiteres Highlight war der Besuch von Dr. Thomas Grethlein, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Nürnberg, sowie von Club-Profi Alexander Fuchs, der zu Beginn des Cups den symbolischen Anstoß vornahm und für Selfies und Autogramme zur Verfügung stand.