Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Mittwoch, 23.09.2009

Wiedersehen macht Freude

Flutlicht-Kick vor 35.000 gegen Bochum: Vier Nürnberger treffen auf ihren Ex-Verein.

Zwei knappe, enge Niederlagen bei Bayern München (1:2) und gegen 1899 Hoffenheim (0:1) - im dritten Spiel in nur sechs Tagen will der Club zum Abschluss der englischen Woche am Freitag, 25.09.09, gegen den VfL Bochum unter feiner Flutlichtatmosphäre nun endlich die Früchte seiner Mühen ernten. Anstoß im easyCredit-Stadion ist um 20.30 Uhr.

Für Trainer Michael Oenning ein Aufeinandertreffen mit einem Stückchen Vergangenheit. In der Saison 2007/08 zeichnete er als Jugendcheftrainer beim VfL verantwortlich für die Nachwuchsarbeit – bis zu seinem Wechsel im Februar 08 zum Club. Für den Noch-43-Jährigen (am Sonntag feiert er Geburtstag) steht aber weniger die Wiedersehensfreude als mehr der Wunsch nach dem zweiten Saisonsieg im Vordergrund. „Ich kenne natürlich Bochum und das Team 1sehr gut“, sagte Oenning den Journalisten auf der obligatorischen Spieltags-Pressekonferenz (jetzt bei CLUBtv im freien Bereich) am Mittwoch, 23.09.09, „und ich weiß, was auf uns zukommt.“

Nach Wolf jetzt auch Kluge verletzt

Respekt, aber keine Angst vor den Westdeutschen, die am Freitagabend rund 35.000 Zuschauer ins easyCredit-Stadion locken. Verzichten muss Oenning dann weiter auf Andreas Wolf - und auch auf Peer Kluge. „Bei Andy wird es wohl zu knapp“, urteilte Oenning über den Gesundheitszustand des Kapitäns, der auf Grund von Adduktorenproblemen schon auf einen Einsatz im DFB-Pokalspiel verzichten musste. Und Mittelfeld-Motor Peer Kluge zog sich zu allem Unglück beim unglücklichen 0:1 gegen die Rangnick-Millionarios eine Muskelverletzung zu.

Turbulent ging es zuletzt beim VfL zu: am vergangenen Sonntag das Ende nach vier Jahren (Aufstieg, dann dreimal Klassenerhalt) Jahren für Trainer Marcel Koller, am Dienstag zum Debüt der VfL-„Urgesteine“ Frank „Funny“ Heinemann und Dariusz Wosz auf der Trainerbank (Michael Oenning: „Darius habe ich ja selbst noch als Co-Trainer bei mir gehabt“) unterlag der Bundesliga-17. in der zweiten Pokalrunde dem FC Schalke 04 mit 0:3. VfL-Keeper Andreas Luthe nach dem Revier-Derby mutig in der Sportschau: „Wenn wir mit der Einstellung nach Nürnberg fahren, dann holen wir da drei Punkte. Ganz klar!“

Bochum seit vier Spielen ohne Erfolg

Auch in der Bundesliga hat der VfL zuvor dreimal in Folge verloren, der einzige Saisonerfolg datiert vom dritten Spieltag, als „Tief im Westen“ das aktuelle Überraschungs-Schlusslicht Hertha BSC Berlin mit 1:0 bezwungen wurde. „Diese Spiel ist in der Triologie das Wuchtigste für uns“, beschreibt Oenning die Ausgangslage für den Freitagabend, „weil wir wieder zurück finden zu dem, an dem wir uns messen müssen: wir spielen um den Klassenerhalt. Da ist es eminent wichtig, dieses Spiel gegen Bochum zu gewinnen. Aber Bochum muss – im Übrigen – dieses Spiel auch gewinnen.“

Ein Wiedersehen gibt es im Duell mit dem VfL aber nicht nur für den Club-Trainer, sondern auch für drei Youngster beim Club. Ilkay Gündogan, Güngör Kaya und Tomas Welnicki wechselten allesamt aus der VfL-Jugend an den Valznerweiher. „Sie haben dort eine erstklassige Ausbildung genossen“, urteilt Oenning – und ist sich mit einem breiten Schmunzeln auch sicher: „Ich kann mir schon vorstellen, dass Ilkay besonders heiß ist …“

Hier gibt’s noch Tickets für den Freitag

Eintrittskarten für die Begegnung am Freitag gibt es weiter in den beiden 1. FCN-Fan-Shops am Sportpark Valznerweiher und in der Ludwigstraße, in allen offiziellen 1. FCN-Ticket-Agenturen und natürlich am Spieltag an den Kassen am easyCredit-Stadion.

Premiere im easyCredit-Stadion feiert der Referee: Marco Fritz (31) vom württembergischen SV Breuningsweiler pfeift am Freitag seine zweites Bundesligaspiel; der Bankkaufmann wohnt in Korb. Ihm assistieren an den Seitenlinien Volker Wezel und Tobias Stieler, vierter DFB-Offizieller ist Christian Schößling.

Die Pressekonferenz free auf CLUBtv

Als Vorgeschmack auf die Partie gegen Bochum hat euch der 1. FCN die Pressekonferenz mit Trainer Michael Oenning in den kostenfreien Bereich bei CLUBtv gestellt!