Profis Vorbericht Freitag, 09.04.2021

Vorbericht Würzburg: Mit Rückenwind ins Frankenduell

Foto: Sportfoto Zink

Seit drei Spielen unbesiegt: die Club-Elf reist mit Selbstvertrauen nach Würzburg (Anstoß am Sonntag, 11.04.2021, 13.30 Uhr). Das Tabellenschlusslicht gewann unter der Woche mit dem neuen Cheftrainer 2:1 bei Hannover 96. Johannes Geis meldete sich derweil fit für die Partie, hinter einem Einsatz von Fabian Nürnberger steht noch ein Fragezeichen.

  • Die Situation:

Fans, Mannschaft, Medien: sie alle lobten zuletzt den erneut guten Auftritt unserer Mannschaft. Gegen Paderborn gelang es der Elf von Cheftrainer Robert Klauß, wie schon beim Auftritt in Fürth die nötige und viel zitierte "Intensität" auf den Platz zu bringen, die es in dieser Liga braucht. Das nächste Ziel lautet daher: "Wir beschäftigen uns natürlich mit dem Thema, wie wir da Konstanz reinkriegen", sagte Club-Coach Robert Klauß auf der Pressekonferenz. Einen ähnlichen Grat Intensität will Klauß von seinen Akteuren nämlich auch am Sonntag im Frankenduell in Würzburg sehen. 

Klauß weiß aber auch: "Das ist immer ein Prozess. Wir haben jetzt Dreiviertel der Saison zusammen verbracht. Jetzt bin ich auch der Meinung, dass solche Dinge zu sehen sein sollten. Die Intensität ist jetzt ein Punkt, der in zwei Spielen - nur zwei Spiele, wir sind vorsichtig - gegen Fürth und Paderborn sehr gut geklappt hat. Jetzt geht es darum, das genauso konstant abzurufen - nicht nur gegen Mannschaften, die uns liegen."

  • Das Personal:

Fabian Nürnberger und Johannes Geis mussten beim Heimsieg gegen den SC Paderborn verletzungsbedingt vorzeitig vom Platz. Grünes Licht gab's jetzt bereits für Geis: "Es sieht gut aus, er steht uns zur Verfügung", verkündete Robert Klauß. Ein Fragezeichen steht hingegen noch hinter einer Kadernominierung von Fabian Nürnberger. Klauß: "Fabi hat noch leichte Probleme, da entscheiden wir morgen nach dem Abschlusstraining."

Nicht mit nach Würzburg fahren Robin Hack und Oliver Sorg. "Hacki" macht zwar weiterhin Fortschritte, trainierte zuletzt auch teilweise bereits mit der Mannschaft, "da wird es aber Richtung Wochenende noch nicht ganz reichen. Er ist aber auf einem guten Weg und wird nächste Woche komplett im Mannschaftstraining sein", so Klauß. Oliver Sorg musste das Training hingegen mit Rückenproblemen abbrechen und wird für Sonntag ausfallen.

  • Der Gegner:

Die Würzburger Kickers haben eine ereignisreiche Woche hinter sich. Letzten Freitag trennte man sich von Trainer Bernhard Trares, das Duo Santelli/Schuppan übernahm als Cheftrainer an der Seitenlinie. Am Sonntag verloren die Mainfranken mit 1:0 in Sandhausen. Gestern stand für den Tabellenletzten das Nachholspiel in Hannover an, das man nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Es war der vierte Saisonsieg für die Kickers und der Dritte in der laufenden Rückrunde. Mit 19 Punkten hat man aktuell sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Aufgrund der englischen Woche wechselte Santelli die Startelf gegen Hannover auf drei Positionen. „Wir haben mit Sandhausen, Hannover und am Sonntag mit Nürnberg drei Spiele. Rotation bedeutet ein Stück weit zu schauen, wer hat gerade die nötige Frische und wer ist körperlich und mental gut drauf“, antwortete der neue Cheftrainer nach dem Spiel in Hannover auf der Pressekonferenz auf die Frage, ob er auch gegen Nürnberg rotieren werde. Definitiv fehlen werden Ex-Nürnberger Ewerton sowie Hansen und Hemmerich, die alle verletzungsbedingt ausfallen.

  • Die Fakten

Am Sonntag werden der FCN und der FWK zum sechsten Mal aufeinandertreffen. In den bisherigen fünf Partien konnte der Club zwei Siege einfahren. Die Würzburger Kickers siegten erst einmal gegen den FCN und zweimal trennte man sich unentschieden. Das Hinspiel entschied Asger Sörensen mit einem Kopfballtor in der 92. Minute für den FCN. Die Kickers präsentierten sich zuletzt durchaus heimstark und verloren nur eines ihrer letzten sechs Heimspiele. Der Club hingegen holte aus den letzten vier Spielen in der Fremde sieben Punkte und könnten durch einen Sieg die Auswärtsausbeute der Hinrunde bereits übertreffen. Für die Kickers wird die Partie zudem das 100. Zweitligaspiel in der Vereinsgeschichte.  

Auf unseren Kanälen nehmen wir euch am Spieltag wieder bestmöglich mit. Um 9 Uhr startet wie gewohnt der Spieltagsmodus in der CLUB-App. Die Aufstellung präsentieren wir euch zuallererst im ClubCountdown – ab 12:15 Uhr live auf Facebook und YouTube. Auch das FANRADIO ist wieder für euch am Start und überträgt die Partie live und kostenlos auf fcn.de und in der CLUB-App. Alle weiteren Einblicke hinter die Club-Kulissen gibt's zudem wie gewohnt auf Instagram, Twitter & Co. Nach dem Spiel findet ihr den Spielbericht und die Pressekonferenz mit den beiden Cheftrainern auf fcn.de.

Spieldaten

28. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
1 : 1
FC Würzburger Kickers
78. Lars Dietz (Kopfball) 1:1
1. FC Nürnberg
5. Eric Shuranov (Kopfball) 0:1
Stadion
Datum
11.04.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Reichel
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

FC Würzburger Kickers
Bonmann - Ronstadt - Strohdiek - Kraulich - Feick (69. Feltscher) - Lotric (46. Pieringer) - Dietz - Sontheimer - Kopacz (62. van la Parra) - Munsy - Baumann (89. Nikolov)
Reservebank
Giefer, Franco Teixeira, Feltscher, Hägele, Hasek, Meisel, van la Parra, Nikolov, Pieringer
Trainer
Ralf Santelli
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl (50. Margreitter) - Sörensen - Handwerker - Geis - Krauß - Schleusener (85. Dovedan) - Møller Dæhli - Shuranov (62. Borkowski) - Schäffler
Reservebank
Früchtl, Krätschmer, Margreitter, Rosenlöcher, Behrens, Dovedan, Latteier, Borkowski
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

5. min Spielstand: 0:1
Eric Shuranov

19. min Spielstand: 0:1
Lukas Mühl

32. min Spielstand: 0:1
Enrico Valentini

42. min Spielstand: 0:1
Patrick Sontheimer

43. min Spielstand: 0:1
Tom Krauß

46. min Spielstand: 0:1
Marvin Pieringer kommt für Mitja Lotric

48. min Spielstand: 0:1
Manuel Schäffler

50. min Spielstand: 0:1
Georg Margreitter kommt für Lukas Mühl

62. min Spielstand: 0:1
Dennis Borkowski kommt für Eric Shuranov

62. min Spielstand: 0:1
Rajiv van la Parra kommt für David Kopacz

69. min Spielstand: 0:1
Rolf Feltscher kommt für Arne Feick

78. min Spielstand: 1:1
Lars Dietz

82. min Spielstand: 1:1
Ridge Munsy

85. min Spielstand: 1:1
Nikola Dovedan kommt für Fabian Schleusener

89. min Spielstand: 1:1
Vladimir Nikolov kommt für Dominic Baumann

90.(+2) min Spielstand: 1:1
Vladimir Nikolov

]]>