Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Donnerstag, 04.04.2019

Vorbericht Stuttgart: Die nächste Chance

Foto: Sportfoto Zink

Der Club hat sich zurückgemeldet, will nun mit einem Sieg beim VfB Stuttgart (Anstoß am Samstag, 06.04.19, 15.30 Uhr) den Abstand auf den Relegationsplatz weiter verkürzen. "Seit Wochen rechnet niemand mehr mit dem Club, jetzt können wir den nächsten Schritt nach vorne machen", sagte Cheftrainer Boris Schommers auf der PK vor dem Spiel.

  • Die Situation

Ein ungewohntes, aber ausgesprochen gutes Gefühl: Erstmals seit Anfang Oktober startete der Club mit einem Sieg im Rücken in eine neue Trainingswoche. „Ein Tick gelöster“ war seine Mannschaft im Training, das hat Cheftrainer Boris Schommers auf der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag verraten. Der Club sendete beim Heimspiel gegen Augsburg ein wichtiges Lebenszeichen im Abstiegskampf. Gerade rechtzeitig, denn mit dem VfB Stuttgart steht nun das nächste Duell im Tabellenkeller an.

Ein wichtiger Motivationsschub sei der Sieg gegen die Fuggerstädter gewesen. Ein Boost im Abstiegskampf, den der FCN mit ins Schwabenländle nehmen will und muss. Mit einem Sieg könnte der Club auf einen Punkt an den VfB und den Relegationsplatz heranrücken. „Uns ist bewusst, was wir für eine Chance haben. Wir wissen, was uns erwartet und wollen das Spiel gewinnen“, gibt der Club-Coach vor.

  • Das Personal

Abgesehen von den Dauerverletzten musste Cheftrainer Boris Schommers zwei weitere Ausfälle verkünden. Kevin Goden und Ivo Ilicevic stehen für die Reise nach Stuttgart nicht zur Verfügung. Schommers: „Gerade für Ivo tut’s mir sehr leid, er hatte sich jetzt rangekämpft. Aber er hat muskuläre Probleme und wir wollen kein Risiko eingehen.“

Ein anderer kehrt dafür definitiv zurück in den 18er-Kader. Nachdem Virgil Misidjan eine Nominierung für das vergangene Aufgebot verpasste, gab Schommers dem Niederländer für Samstag eine Kader-Garantie. „Er hat nach dem letzten Wochenende die richtige Reaktion gezeigt. Wir sehen ihn bei 100 Prozent, er wird definitiv im Kader sein“, lobte sein Cheftrainer.

Am Freitag gab der Club einen weiteren Ausfall bekannt. Törles Knöll hat sich eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zugezogen und wird die Reise nicht antreten können.

  • Der Gegner

Glaubt man den Trainern beider Teams, dürften die Fans am Samstag eine ausgeglichene Partie erwarten. „Ein Spiel auf Augenhöhe“ (Schommers), „ein Geduldsspiel“ (Weinzierl) – ähnlich wie bei der Aufgabe gegen Augsburg müssen die Spieler stabil stehen und offensiv mit einer hohen Effektivität glänzen. „Wir hoffen, dass wir den Ausgang der Partie wieder auf unsere Seite ziehen können“, sagt der 40-jährige Club-Coach.

Wie der Club glänzte der VfB in den letzten Monaten weniger mit Siegen, auch wenn die Elf von Trainer Markus Weinzierl öfter mal sein Potenzial aufblitzen ließ. Ein Sieg (5:1 gegen Schlusslicht Hannover) aus den letzten zwölf Spielen lautet die nüchterne Bilanz der Schwaben, bei denen hinter Einsätzen von Borna Sosa und Chadrac Akolo noch Fragezeichen stehen. Gonzalo Castro und Christian Gentner fallen aus.

  • Die Fakten

Nirgendwo sonst feierte der Club so viele Bundesliga-Auswärtssiege wie beim VfB Stuttgart. Acht Mal ging der Club bei den Schwaben als Sieger hervor – Wiederholungsbedarf! Allgemein wartet der FCN nämlich seit saisonübergreifend 19 Bundesliga-Spielen auf einen Dreier in der Fremde. Unterstützung bekommt der Club von mehr als 5.000 Cluberern, die mit ihrer Mannschaft die Reise antreten werden (Hier geht's zur Fan-Info).

Wer nicht vor Ort dabei ist, kann die Partie live im FANRADIO verfolgen, welches für euch aus Stuttgart sendet. Das Reporter-Team überträgt ab 15.15 Uhr live aus der Mercedes-Benz-Arena. Die Wartezeit bis zum Anpfiff könnt Ihr euch wie immer mit dem Spieltagsmodus der CLUB-App überbrücken. Je nachdem, ob ihr alles zur Partie erfahren wollt oder nur das Nötigste auf euren Devices möchtet – ihr selbst habt die Wahl und könnt eure App individuell gestalten. Ab 9 Uhr werdet ihr mit Informationen versorgt. Darüber hinaus erhaltet Ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Snapchat (fcnsnaps) und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

Spieldaten

28. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 1
VfB Stuttgart
75. Ozan Kabak 1:1
1. FC Nürnberg
42. Matheus Pereira 0:1
Stadion
Datum
06.04.2019 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Frank Willenborg
Zuschauer
60000

Aufstellung

VfB Stuttgart
Kabak - Zieler - Pavard - Kempf - Beck (46. Didavi) - Ascacibar - Zuber - Insua (78. Sosa) - Esswein (61. Gonzalez) - Donis - 18466
Reservebank
Grahl, Badstuber, Sosa, Baumgartl, Thommy, Didavi, Gonzalez
Trainer
Markus Weinzierl
1. FC Nürnberg
Ishak (68. Misidjan) - Kerk (26. Kubo, Petrak88. ) - Pereira - Löwen - Behrens - Erras - Leibold - Ewerton José - Mühl - Bauer - Mathenia
Reservebank
Bredlow, Fuchs, Kubo, Margreitter, Misidjan, Petrak, Tillman
Trainer
Boris Schommers

Ereignisse

26. min Spielstand: 0:0
Yuya Kubo kommt für Sebastian Kerk

42. min Spielstand: 0:1
Matheus Pereira

46. min Spielstand: 0:1
Daniel Didavi kommt für Andreas Beck

61. min Spielstand: 0:1
Nicolas Gonzalez kommt für Alexander Esswein

68. min Spielstand: 0:1
Virgil Misidjan kommt für Mikael Ishak

75. min Spielstand: 1:1
Ozan Kabak

78. min Spielstand: 1:1
Borna Sosa kommt für Emiliano Insua

79. min Spielstand: 1:1
Tim Leibold

81. min Spielstand: 1:1
Virgil Misidjan

82. min Spielstand: 1:1
Robert Bauer

88. min Spielstand: 1:1
Benjamin Pavard

88. min Spielstand: 1:1
Ondrej Petrak kommt für Yuya Kubo