Profis Vorbericht Freitag, 12.02.2021

Vorbericht St. Pauli: Ein Spiel mit Bedeutung

Foto: Sportfoto Zink

Mit dem FC St. Pauli trifft der Club am Sonntag, 14.02.2021 (13.30 Uhr), auf das aktuell formstärkste Team der Liga. Nach den Ausfällen von Oliver Sorg und Enrico Valentini feilt unser Cheftrainer gerade an einer Variante für die Rechtsverteidiger-Position. Für die Offensive kehrt der am Daumen operierte Manuel Schäffler zurück in den Kader.

  • Die Situation:

Dieser Sieg in Darmstadt tat gut. Einerseits, weil man kurz vor Abpfiff nicht mehr unbedingt mit ihm rechnen konnte (und schon gar nicht über das glückliche Zustandekommen). Andererseits, weil er dem Club etwas Luft in der unteren Tabellenhälfte bescherte. "Die Spiele gegen Darmstadt und St. Pauli haben eine gewisse Relevanz in der Tabelle. Wir konnten an Darmstadt vorbeiziehen und können uns von St. Pauli weiter distanzieren. Am Sonntag haben wir wieder die Chance, das Punktepolster auszubauen.", sagte Cheftrainer Robert Klauß auf der Spieltagspressekonferenz vor dem Heimspiel gegen die Hamburger Kiezkicker.

Fünf Punkte beträgt derzeit das angesprochene Punktepolster auf Relegationsrang 16. Ein Punkt hinter uns: der kommende Gegner St. Pauli. Klauß: "Das Spiel hat eine Bedeutung, aber es ist nicht so, dass das Spiel über den weiteren Saisonverlauf entscheidet. Es hat aber eine Bedeutung, dass wir gegen einen direkten Konkurrenten drei Punkte holen können."

  • Das Personal:

Weil Oliver Sorg nach seinem vermeintlichen Handspiel für ein Spiel gesperrt wurde und Enrico Valentini verletzt ausfällt, ist Cheftrainer Robert Klauß derzeit auf der Suche nach einer neuen Rechtsverteidiger-Option. Etwas Handlungsspielraum bekommt der 36-Jährige dadurch, dass sich Noel Knothe wieder nach seinem Außenbandriss fit meldete. "Er ist eine Option, wir haben aber auch noch eine offensivere Variante. Wir entscheiden uns morgen, welche Variante es wird", verriet Klauß.

Für die Offensive stehen Robin Hack und Felix Lohkemper weiterhin nicht zur Verfügung. Lohkemper attestierte Klauß kleine Fortschritte, Hack soll planmäßig kommende Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Zurück kehrt hingegen Manuel Schäffler. Nach seinem komplizierten Daumenbruch und der Operation steht "Cheffe" am Sonntag wieder im Kader.

  • Der Gegner:

Durch vier Siege in den letzten fünf Spielen arbeiteten sich die Braun-Weißen von Platz 17 vor. Damit ist man aktuell auch das formstärkste Team der Liga. Am vergangenen Spieltag konnten die Kiezkicker den SV Sandhausen mit 2:1 am Millerntor besiegen. In bestechender Form präsentiert sich zurzeit die Offensive rund um Burgstaller und Kyereh. Mit 13 erzielten Treffern in den vergangenen fünf Spielen stellt man die für diese Phase zweitbeste Offensive hinter dem Rivalen HSV, acht dieser 13 Tore gehen auf das Konto von Burgstaller und Kyereh.

FCSP-Coach Timo Schultz erwartet wie unser Cheftrainer "ein Spiel auf Augenhöhe": "Sie hatten zuletzt keine gute Phase. In Darmstadt haben sie in einer kuriosen Schlussphase den Bock umgestoßen. Ich freue mich auf das Spiel“ blickte Schultz auf der Pressekonferenz auf das Spiel voraus. Mit Dejan Stojanovic verpflichteten die St. Paulianer im Winter eine neue Nummer Eins. Zudem kamen mit Omar Marmoush (Stürmer) und Eric Smith (defensives Mittelfeld) zwei weitere Spieler, welche in den letzten Spielen immer von Anfang an mit von der Partie waren. Definitiv verzichten muss Schultz auf Christopher Avevor, Christopher Buchtmann, Ryo Miyaichi und Jannes Wieckhoff. Fraglich ist der Einsatz von Sebastian Ohlsson, den unter der Woche muskuläre Probleme plagten.   

  • Die Fakten:

38 Mal fand die Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC St. Pauli statt. Mit 15:11 Siegen gestaltet sich die Bilanz positiv für den Club. Hinzu kommen elf Punkteteilungen. Das Hinspiel in dieser Saison endete 2:2-Unentschieden. Jedoch ist der FC St. Pauli gegen keine andere Mannschaft aus der zweiten Liga so lange ungeschlagen wie gegen den Club. Der FCN konnte keines der letzten sieben Spiele gegen den FCSP gewinnen. Unser Winterneuzugang Mats Möller Daehli trifft zudem am Sonntag auf seine alten Bekannten. Vor seinem Wechsel zum KRC Genk spielte er drei Jahre für den FC St. Pauli. Bei den Kiezkickern ist natürlich Guido Burgstaller mit seiner Club-Vergangenheit noch bestens in Erinnerung.

Auf unseren Kanälen lassen wir euch wieder bestmöglich an der Partie teilhaben. Um 9 Uhr startet wie gewohnt der Spieltagsmodus in der CLUB-App. Die Aufstellung präsentieren wir euch zuallererst im ClubCountdown – ab 12:15 Uhr live auf Facebook und YouTube. Auch das FANRADIO ist wieder für euch am Start und überträgt die Partie live und kostenlos auf fcn.de und in der CLUB-App. Alle weiteren Einblicke hinter die Club-Kulissen gibt's zudem wie gewohnt auf Instagram, Twitter & Co. Nach dem Spiel findet ihr den Spielbericht und die Pressekonferenz mit den beiden Cheftrainern auf fcn.de.

Spieldaten

21. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
1 : 2
1. FC Nürnberg
77. Dennis Borkowski (Kopfball) 1:2
FC St. Pauli
45. Guido Burgstaller 0:1
65. Omar Marmoush (Elfmeter) 0:2
Stadion
Datum
14.02.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Alexander Sather
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Knothe (21. Latteier) - Mühl - Sörensen (46. Margreitter) - Handwerker - Geis - Krauß (46. Schäffler) - Møller Dæhli - Dovedan - Nürnberger - Schleusener (66. Borkowski)
Reservebank
Früchtl, Krätschmer, Margreitter, Rosenlöcher, Behrens, Latteier, Borkowski, Schäffler, Shuranov
Trainer
Robert Klauß
FC St. Pauli
Stojanovic - Ohlsson - Ziereis - Lawrence - Paqarada - Smith (50. Aremu) - Becker (85. Reginiussen) - Zalazar - Kyereh (85. Zander) - Burgstaller (85. Matanovic) - Marmoush (79. Dittgen)
Reservebank
Smarsch, Buballa, Reginiussen, Zander, Aremu, Benatelli, Daschner, Dittgen, Matanovic
Trainer
Timo Schultz

Ereignisse

8. min Spielstand: 0:0
Philipp Ziereis

16. min Spielstand: 0:0
James Lawrence

21. min Spielstand: 0:0
Tim Latteier kommt für Noel Knothe

36. min Spielstand: 0:0
Tom Krauß

45.(+1) min Spielstand: 0:1
Guido Burgstaller

46. min Spielstand: 0:1
Georg Margreitter kommt für Asger Sörensen

46. min Spielstand: 0:1
Manuel Schäffler kommt für Tom Krauß

50. min Spielstand: 0:1
Afeez Aremu kommt für Eric Smith

65. min Spielstand: 0:2
Omar Marmoush

66. min Spielstand: 0:2
Dennis Borkowski kommt für Fabian Schleusener

68. min Spielstand: 0:2
Manuel Schäffler

77. min Spielstand: 1:2
Dennis Borkowski

79. min Spielstand: 1:2
Maximilian Dittgen kommt für Omar Marmoush

85. min Spielstand: 1:2
Tore Reginiussen kommt für Finn Ole Becker

85. min Spielstand: 1:2
Luca-Milan Zander kommt für Daniel-Kofi Kyereh

85. min Spielstand: 1:2
Igor Matanovic kommt für Guido Burgstaller

90.(+4) min Spielstand: 1:2
Igor Matanovic

]]>