Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Donnerstag, 22.11.2018

Vorbericht Schalke: Bereit für den Jahresendspurt

Foto: DFL

Mit zurückgekehrter Ruhe in den Köpfen und gebündelten Kräften in den Gliedern wird die Mannschaft am Freitag die Reise ins Ruhrgebiet antreten. Am Samstagabend (18.30 Uhr, ab 18.15 Uhr live und kostenlos im FCN-FANRADIO) gastiert der Club beim FC Schalke. Mit an Bord: Mikael Ishak, der seine Innenbandzerrung überstanden hat.

  • Die Situation

Die letzte Länderspielpause ist passé. Eine, die in den Augen von Cheftrainer Michael Köllner „zum richtigen Zeitpunkt“ kam. „Die Pause war jetzt wichtig, weil die Spieler zum einen Ruhe in ihre Köpfe bekommen konnten, zum anderen, weil sie Kraft und Energie tanken konnten“, erklärte der Club-Coach auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Auftritt in der VELTINS-Arena. „Wir haben hart und viel trainiert, um für den Schlussspurt die maximale Leistung und die höchste Anzahl an Punkten holen zu können.“

Die maximale Leistung wird in den letzten sechs Ligaspielen bis zum Jahreswechsel auch nötig sein, stehen mit Bayer Leverkusen, dem FC Bayern, Wolfsburg, Gladbach und Freiburg doch noch weitere schwere Aufgaben an. Am Samstag sieht der Club-Coach sein Team als „klaren Außenseiter“, mit einem „Bomben-Fußball“ seiner Mannschaft sei allerdings auch auf Schalke nichts unmöglich.

  • Das Personal

Der Cheftrainer kann nahezu aus dem Vollen schöpfen. „Nahezu“, weil mit Enrico Valentini und Eduard Löwen zwei Spieler weiterhin verletzungsbedingt fehlen. „Ich möchte keine Prognose abgeben, wann sie wieder einsteigen können“, so Köllners Urteil. Positiv ist jedoch, dass beide am Dienstag bereits wieder Lauftraining absolvieren konnten.

Demnach steht am Samstagabend auch einem Einsatz von Torjäger Mikael Ishak nichts im Wege. Der Schwede sammelte bereits im Testspiel gegen Usti nad Labem Einsatzzeit, erzielte sogar das 1:0. „Ich gehe davon aus, dass er von Anfang an spielt“, sagte der 48-Jährige.

  • Der Gegner

Punktgleich mit den Cluberern stehen die Schalker in der Bundesliga-Tabelle. „Keine typische Mannschaft für diesen Tabellenplatz“, findet Köllner. Sieben Spiele verloren die „Knappen“ bereits – so viele wie in der kompletten Vorsaison, die S04 als Vizemeister abschloss.

Vor allem in der Offensive sind die Gastgeber arg verletzungsgebeutelt. Mit Embolo, Uth sowie dem Ex-Cluberer Cedric Teuchert fallen gleich drei Offensivkräfte der „Königsblauen“ aus. Ein anderer ehemaliger FCN-Profi stieg rechtzeitig wieder ins Mannschaftstraining ein. „Ich bin mir sicher, dass Burgstaller spielen wird“, so Köllner. Gesucht wird also noch der Sturmpartner.

  • Die Fakten

Zum 55. Mal treffen Schalke 04 und der 1. FC Nürnberg in der Bundesliga aufeinander, noch nie gelang den Cluberern ein Sieg in der 2001 eröffneten VELTINS-Arena. Damit dies erstmals klappt, erhält die Mannschaft Unterstützung von mehr als 6.000 Cluberern, die die Reise ins Ruhrgebiet antreten werden (Faninfos beachten). Vor Ort haben diese die Möglichkeit, im Vorfeld der Partie beim Duell der Traditionsmannschaften vorbeizuschauen. Anstoß ist um 15.30 Uhr in der Fußballhalle am Parkplatz P7. Tipp: Wer in Nürnberg bleibt, kann vor dem Abendspiel am Sportpark Valznerweiher vorbeischauen. Die U21 (14 Uhr, FC Ingolstadt) und die U17 (14 Uhr, Karlsruher SC) spielen zuhause, anschließend überträgt die Stuhlfauth-Stuben Bundesliga-Fußball.

Bis zum Anstoß um 18.30 Uhr könnt ihr die Wartezeit einmal mehr im Spieltagsmodus der CLUB-App überbrücken. Je nach dem, ob ihr alles zur Partie erfahren wollt, selber im Stadion seid oder nur das Nötigste auf euren Devices möchtet – ihr selbst habt die Wahl und könnt eure App individuell gestalten. Anpfiff der App ist um 9 Uhr und hält wie immer ein Rundumpaket an Infos sowie ein Exklusiv-Interview mit Federico Palacios für euch bereit. Unmittelbar nach der Partie gibt’s das erste Statement eines Spielers in einem kurzen Video exklusiv in der App. Darüber hinaus erhaltet ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern. Außerdem überträgt das FCN-Fanradio die Partie ab 18.15 Uhr live, kostenlos und in voller Länge.

Spieldaten

12. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
5 : 2
FC Schalke 04
27. Steven Skrzybski 1:0
32. Amine Harit 2:0
70. Guido Burgstaller 3:1
84. Steven Skrzybski 4:2
90. Bastian Oczipka 5:2
1. FC Nürnberg
38. Federico Palacios 2:1
78. Adam Zrelak 3:2
Stadion
Datum
24.11.2018 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Guido Winkmann
Zuschauer
62271

Aufstellung

FC Schalke 04
Fährmann - Stambouli - Sané - Nastasic - Rudy (80. Mascarell) - Caligiuri - Bentaleb - Oczipka - Harit (86. Schöpf) - Burgstaller - Skrzybski (88. Wright)
Reservebank
Nübel, 18466, Konoplyanka, Mascarell, Schöpf, Di Santo, Wright
Trainer
Domenico Tedesco
1. FC Nürnberg
Ishak (71. Zrelak) - Kubo - Palacios (79. Misidjan) - Rhein - Behrens - Mühl - Petrak - Leibold - Bauer - Margreitter - Mathenia (44. Bredlow)
Reservebank
Bredlow, Ewerton José, Fuchs, Erras, Kerk, Misidjan, Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

1. min Spielstand: 0:0
Robert Bauer

27. min Spielstand: 1:0
Steven Skrzybski

32. min Spielstand: 2:0
Amine Harit

38. min Spielstand: 2:1
Federico Palacios

44. min Spielstand: 2:1
Fabian Bredlow kommt für Christian Mathenia

67. min Spielstand: 2:1
Robert Bauer

70. min Spielstand: 3:1
Guido Burgstaller

71. min Spielstand: 3:1
Adam Zrelak kommt für Mikael Ishak

78. min Spielstand: 3:2
Adam Zrelak

79. min Spielstand: 3:2
Virgil Misidjan kommt für Federico Palacios

80. min Spielstand: 3:2
Omar Mascarell kommt für Sebastian Rudy

84. min Spielstand: 4:2
Steven Skrzybski

86. min Spielstand: 4:2
Alessandro Schöpf kommt für Amine Harit

88. min Spielstand: 4:2
Haji Wright kommt für Steven Skrzybski

90.(+3) min Spielstand: 5:2
Bastian Oczipka