Profis Vorbericht Freitag, 22.04.2022

Vorbericht Sandhausen: Mit 40.000 gegen formstarke Sandhäuser

Foto: Sportfoto Zink

Am Sonntag kann der Club einmal mehr auf die Unterstützung seiner Anhänger bauen. Rund 40.000 Zuschauer werden zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen erwartet.

  • Unsere Situation:

Vier Spiele stehen noch an! Zum vorletzten Heimspiel der Saison empfangen wir den SV Sandhausen im Max-Morlock-Stadion – und die Ausgangssituation könnte kaum spannender sein. Auf Platz fünf geht der Club ins Saison-Finish und kann zunächst schauen, wie die Konkurrenz am Samstag in den direkten Duellen spielt.

Die Spannung dieser besonderen Zweitliga-Saison ist daher auch sicherlich ein Faktor, warum der Club am Sonntag mit rund 40.000 Zuschauern (hier gibt’s noch Tickets!) rechnet – was auch Cheftrainer Robert Klauß freut. „40.000 Zuschauer sind wirklich gut. Wir haben gute Ergebnisse geliefert und damit sicherlich auch ein paar zusätzlich ins Stadion gelockt. Das wird eine runde Sache und ich hoffe, dass wir ihnen ein Geschenk machen können.“

  • Unser Personal:

Für Christopher Schindler, Lino Tempelmann und Kilian Fischer stand zu Wochenbeginn noch ein individuelles Programm im Rahmen der Belastungssteuerung an. „Die sind jetzt alle wieder im Training“, klärte Cheftrainer Robert Klauß auf. Nach der abgesessenen Gelbsperre kehrt außerdem Asger Sörensen zurück in den Kader. Klauß dazu: „Ich habe bereits die Entscheidung gefällt, wie wir die Kette hinten besetzen werden, werde es aber noch nicht verraten und den Jungs morgen mitteilen.“

Jens Castrop, Patric Klandt und Mario Suver werden am Samstag zudem die U21 in der Regionalliga Bayern unterstützen und Matchpraxis sammeln.

  • Unsere Stimme zum Gegner:

Robert Klauß: „Wir haben immer wieder wechselnde Gegner mit unterschiedlichen Ansätzen. Der Wochenschwerpunkt wird immer auch auf den Gegner ausgelegt. Die Spieler wissen, wie Sandhausen Fußball spielt. Sandhausen ist eine sehr robuste Mannschaft, die hinten gut wegverteidigt und viele Spieler hinter den Ball bringt. Im Hinspiel haben wir die Einfachheit vermissen lassen.“

  • Sandhausens Situation:

Der SV Sandhausen ist eine der Überraschungen des laufenden Kalenderjahres. Im Jahr 2022 mussten sich die Sandhäuser tatsächlich nur zweimal geschlagen geben. Zum Jahresauftakt gab es ein 0:3 gegen Regensburg, am 27. Spieltag eine 0:1-Niederlage gegen Rostock. In den übrigen zehn Spielen sammelte der SVS satte 18 Zähler. Ergibt in der Rückrunden-Tabelle: Platz vier! Ebenfalls stark: die Auswärtsbilanz der Kurpfälzer. Letztmals auf fremden Rasen geschlagen geben musste sich die Elf von Alois Schwartz im November 2021 beim 2:5 auf Schalke.

  • Sandhausens Personal:

Neben den Langzeitverletzten Tim Kister, Rick Wulle und Nikolai Rehnen fehlte vergangene Woche Dennis Diekmeier im SVS-Kader, trainierte unter der Woche aber wieder mit der Mannschaft. „Probleme gab es gestern bei Arne Sicker, der umgeknickt ist. Da müssen wir schauen“, verriet Coach Alois Schwartz im Vorfeld.

  • Sandhausens Stimme:

Alois Schwartz: „Der Punkt gegen den FC St. Pauli fühlt sich richtig gut an. Man hat gesehen, welche Entwicklung die Mannschaft in der Rückrunde genommen hat und welche Mentalität auf dem Platz steht. Wir treffen in Nürnberg auf eine extrem spielstarke Mannschaft, hier müssen wir gut arbeiten. Ich bin guter Dinge, unser Team ist gefestigt. Wir wollen wie auch den anderen Aufstiegsaspiranten dem FCN ein kleines Bein stellen.“

  • So seid ihr dabei:

An alle diejenigen, die am Sonntag nicht im Achteck dabei sein können: Über unsere Kanäle werdet ihr selbstverständlich mit allem versorgt, was es rund um das Spiel zu wissen gibt. Auf Facebook, Instagram und Twitter erhaltet ihr jede Menge Fotos, Videos und News und bleibt so auf dem Laufenden. Den Spielbericht findet ihr nach Abpfiff auf fcn.de, anschließend wenig später auch die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz. Unser FANRADIO überträgt die Partie auch wieder live, kostenlos und in voller Länge ab 13.15 Uhr auf fcn.de & in der Club-App.

  • Spieltagsmodus in der CLUB-App:

Wie gewohnt könnt ihr auch in unserer CLUB-App alles zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen erfahren. Damit ihr quasi live dabei seid, haben wir uns für euch ab 9 Uhr wieder ein spannendes Programm überlegt. Lukas Schleimer und Tom Krauß haben in unserem Format "Wer weiß mehr?" Fragen übereinander beantwortet. Mit den Toren aus dem Hinspiel und den Highlights des Heimsieges 2015 tauchen wir gemeinsam in die Historie. Außerdem erwarten euch Interviews mit Startelf-Rückkehrer Florian Hübner und Ex-Cluberer Dennis Diekmeier. Klickt euch rein!

Spieldaten

31. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 4
1. FC Nürnberg
25. Tom Krauß 1:1
54. Asger Sörensen 2:1
SV Sandhausen
4. Janik Bachmann (Kopfball) 0:1
59. Tom Trybull (Kopfball) 2:2
84. Tom Trybull (Kopfball) 2:3
88. Pascal Testroet 2:4
Stadion
Datum
24.04.2022 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Arne Aarnink
Zuschauer
40103

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Fischer (72. Valentini) - Schindler - Sörensen - Handwerker - Krauß (83. Nürnberger) - Tempelmann - Duman - Møller Dæhli - Schleimer (72. Schäffler) - Dovedan (66. Shuranov)
Reservebank
Klaus, Hübner, Valentini, Geis, Nürnberger, Borkowski, Köpke, Schäffler, Shuranov
Trainer
Robert Klauß
SV Sandhausen
Drewes - Diekmeier - Dumic - Zhirov - Okoroji - Zenga - Trybull - Soukou (46. Ajdini) - Bachmann - Seufert (90. Höhn) - Testroet (90. Deville)
Reservebank
Wiedwald, Ajdini, Höhn, Kinsombi, Ritzmaier, Berko, Deville, Esswein, Kutucu
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

4. min Spielstand: 0:1
Janik Bachmann

25. min Spielstand: 1:1
Tom Krauß

38. min Spielstand: 1:1
Tom Trybull

46. min Spielstand: 1:1
Bashkim Ajdini kommt für Cebio Soukou

54. min Spielstand: 2:1
Asger Sörensen

59. min Spielstand: 2:2
Tom Trybull

66. min Spielstand: 2:2
Erik Shuranov kommt für Nikola Dovedan

72. min Spielstand: 2:2
Manuel Schäffler kommt für Lukas Schleimer

72. min Spielstand: 2:2
Enrico Valentini kommt für Kilian Fischer

75. min Spielstand: 2:2
Dario Dumic

76. min Spielstand: 2:2
Elfmeter verschossen: Enrico Valentini

78. min Spielstand: 2:2
Erik Zenga

83. min Spielstand: 2:2
Fabian Nürnberger kommt für Tom Krauß

84. min Spielstand: 2:3
Tom Trybull

88. min Spielstand: 2:4
Pascal Testroet

90. min Spielstand: 2:4
Maurice Deville kommt für Pascal Testroet

90.(+5) min Spielstand: 2:4
Immanuel Höhn kommt für Nils Seufert

]]>