Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Vorbericht Freitag, 02.08.2013

Weiterkommen, egal wie!

Der Club muss im Pokal nach Sandhausen. Personell gibt es ein Fragezeichen. Der Trainer ist selbstbewusst.

Foto: Sportfoto Zink

Endlich geht es wieder los! Am Sonntag, 04.08.13, steht für den 1. FC Nürnberg das erste Pflichtspiel der neuen Saison auf dem Programm. Um 20.30 Uhr ist der Club dann in der ersten Runde des DFB-Pokal beim SV Sandhausen zu Gast. Der Vorbericht zum Duell mit dem Zweitligisten…

  • Die Situation

"Eine gewisse Anspannung ist schon da", gab Michael Wiesinger auf der Pressekonferenz am Freitag, 02.08.13, zu. "Das ist die Partie, auf die wir die ganze Vorbereitung hingearbeitet haben." Und in der soll natürlich auch gleich der erste Sieg her. "Wir wollen unser Spiel durchziehen und, egal wie, weiterkommen." Ans letztjährige Pokalaus in Havelse will Michael Wiesinger nicht mehr zurückdenken und fordert stattdessen: "Konzentration, Stärken ausspielen und nichts zulassen."

Dass der Club erst am Sonntagabend um 20.30 Uhr antritt, sieht Nürnbergs Trainer aufgrund der hohen Temperaturen positiv. "Es ist natürlich angenehmer, um diese Zeit zu spielen", so Michael Wiesinger, der den SV Sandhausen selbst vor Ort beobachtete und als "gut organisierte Mannschaft" bezeichnet. Aber: "Wir müssen so selbstbewusst sein und sagen, dass wir dort weiterkommen."

  • Das Personal

Personell können die Trainer am Sonntag aus dem Vollen schöpfen. Einziges Fragezeichen: Timo Gebhart. Den Mittelfeldspieler plagten nach dem Spiel bei Leeds United Adduktorenprobleme, die ihn zu einer kurzen Pause zwangen. Am Freitag trainierte Gebhart allerdings wieder teilweise mit der Mannschaft. "Wir werden abwarten, wie er darauf reagiert und nach dem Abschlusstraining eine Entscheidung treffen", erklärte Michael Wiesinger.

Die Innenverteidigung wird in Sandhausen das Duo Emanuel Pogatetz und Per Nilsson bilden. Der Schwede fehlte zuletzt in Leeds, ist nun aber wieder einsatzfähig. Auch auf eine weitere Personalie legte sich Michael Wiesinger fest: Hiroshi Kiyotake wird erneut auf dem rechten Flügel beginnen. "Er gefällt uns dort sehr gut und bildet ein gutes Team mit Timothy Chandler."

  • Der Gegner

Der Club ist einer von nur drei Bundesligisten, die es in der ersten Runde mit einem Team aus der 2. Liga zu tun bekommen. Dabei ist der SVS sportlich in der vergangenen Saison in die 3. Liga abgestiegen. Nur wegen des Duisburger Lizenzentzugs spielt Sandhausen auch in dieser Saison zweitklassig. Neu ist seit diesem Sommer der Trainer: Ex-Profi Alois Schwartz hat das Kommando beim SVS.

Die Gastgeber stecken bereits mitten in der neuen Saison. Zwei Spieltage sind in Liga 2 schon absolviert, noch wartet Sandhausen allerdings auf den ersten Sieg und das erste Tor. Vor der 0:1-Niederlage in Aue am vergangenen Wochenende verbuchte man allerdings immerhin einen Punkt beim 0:0 gegen den VfR Aalen. Mit Nicky Adler hat der SVS auch einen ehemaligen Nürnberger in seinen Reihen. Der 28-Jährige bestritt in der Saison 2007/2008 13 Partien für den Club.

  • Die Fakten

Zum ersten Mal überhaupt treffen Sandhausen und der Club in einem Pflichtspiel aufeinander. Im Hardtwaldstadion will es der 1. FCN dann besser machen, als im vergangenen Jahr, als man schon in Runde eins scheiterte. Rund 2.200 Fans werden den Club nach Sandhausen begleiten und hoffen auf den ersten Pflichtspielsieg der Saison. Insgesamt werden etwa 10.000 Zuschauer erwartet.

Auch für den SVS war der Pokal in der vergangenen Saison nur ein kurzes Intermezzo. Nach einem Sieg in der ersten Runde gegen Cottbus, war in Runde zwei gegen Schalke Endstation. Die Hürde Nürnberg zu nehmen, traut Präsident Jürgen Machmeier durchaus zu: "Die Mannschaft hat das Zeug, eine Überraschung zu schaffen."

Auch in dieser Saison halten wir euch natürlich vor, während und nach der Partie auf dem Laufenden. Wie gewohnt könnt ihr die Partie in Sandhausen in unserem Twitter-Ticker verfolgen. Kurz nach Spielende gibt es dann auf fcn.de den Spielbericht und die Stimmen zum Spiel.

Spieldaten

1. Hauptrunde, DFB-Pokal 2013/2014
1 : 1
SV Sandhausen
58. Julian Schauerte (Elfmeter) 1:1
120. Julian Schauerte (Elfmeter) 2:2
120. Frank Löning (Elfmeter) 3:2
120. Timo Achenbach (Elfmeter) 4:3
120. Danny Blum (Elfmeter) 5:4
1. FC Nürnberg
27. Daniel Ginczek 0:1
120. Hiroshi Kiyotake (Elfmeter) 1:2
120. Daniel Ginczek (Elfmeter) 3:3
120. Per Nilsson (Elfmeter) 4:4
Stadion
Hardtwaldstadion
Datum
04.08.2013 19:30 Uhr
Schiedsrichter
Norbert Grudzinski
Zuschauer
7300

Aufstellung

SV Sandhausen
Riemann - Schauerte - Kister - Schulz - Achenbach - Zimmermann - Kulovits (57. Linsmayer) - Klotz - Thiede - Knoll (70. Löning) - Jovanovic (79. Blum)
Reservebank
Knaller, Hübner, Zabavnik, Stiefler, Linsmayer, Löning, Blum
Trainer
Alois Schwartz
1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler - Nilsson - Pogatetz - Pinola (113. Plattenhardt) - Balitsch - Kiyotake - Feulner - Gebhart (68. Frantz) - Mak (88. Drmic) - Ginczek
Reservebank
Rakovsky, Frantz, Drmic, Plattenhardt, ??, Stark, Pekhart
Trainer
Michael Wiesinger

Ereignisse

19. min Spielstand: 0:0
Stefan Kulovits

27. min Spielstand: 0:1
Daniel Ginczek

43. min Spielstand: 0:1
Timo Gebhart

57. min Spielstand: 0:1
Denis Linsmayer kommt für Stefan Kulovits

57. min Spielstand: 0:1
Timothy Chandler

58. min Spielstand: 1:1
Julian Schauerte

60. min Spielstand: 1:1
Daniel Ginczek

62. min Spielstand: 1:1
Julian Schauerte

68. min Spielstand: 1:1
Mike Frantz kommt für Timo Gebhart

69. min Spielstand: 1:1
Hiroshi Kiyotake

70. min Spielstand: 1:1
Frank Löning kommt für Marvin Knoll

75. min Spielstand: 1:1
Daniel Schulz

79. min Spielstand: 1:1
Danny Blum kommt für Ranisav Jovanovic

88. min Spielstand: 1:1
Josip Drmic kommt für Robert Mak

98. min Spielstand: 1:1
Matthias Zimmermann

99. min Spielstand: 1:1
Emanuel Pogatetz

113. min Spielstand: 1:1
Marvin Plattenhardt kommt für Javier Pinola

120. min Spielstand: 1:2
Hiroshi Kiyotake

120. min Spielstand: 2:2
Julian Schauerte

120. min Spielstand: 2:2
Elfmeter verschossen: Hanno Balitsch

120. min Spielstand: 3:2
Frank Löning

120. min Spielstand: 3:3
Daniel Ginczek

120. min Spielstand: 4:3
Timo Achenbach

120. min Spielstand: 4:4
Per Nilsson

120. min Spielstand: 5:4
Danny Blum

120. min Spielstand: 5:4
Elfmeter verschossen: Marvin Plattenhardt