Profis Vorbericht Donnerstag, 17.02.2022

Vorbericht Regensburg: „Auf den Platz bringen, was uns oftmals ausgezeichnet hat“

Foto: Sportfoto Zink

Flutlichtspiel zur Prime-Time: Am Samstagabend, 20.30 Uhr, empfangen wir den SSV Jahn Regensburg im Max-Morlock-Stadion (Tickets im Online-Ticketshop erhältlich). Nach dem Abschlusstraining am Freitag entscheidet sich für Cheftrainer Robert Klauß vor allem, wie er sein Team defensiv aufstellen kann.

  • Unsere Situation:

Allemal ausbaufähig ist die jüngste Bilanz unseres Club. Zwei Spiele, zwei Niederlagen, 1:9 Tore gegen Ingolstadt und Karlsruhe. Unser Team will am Samstag alles dafür geben, diese Statistik auszubessern. Wie das vor allem funktionieren kann? „Indem wir besser verteidigen“, brachte es Cheftrainer Robert Klauß auf der Pressekonferenz auf den Punkt, erklärte das aber auch noch etwas ausführlicher. „Das beginnt ganz vorne bei den Stürmern, da nehme ich nicht nur unsere Abwehr mit rein. Wir müssen als Gesamtblock besser verteidigen, die Abstände eng halten, dass wir aggressiver sind.“

Außerdem kann das Team wieder auf die Unterstützung seiner Fans bauen. 21.000 Tickets wurden bislang verkauft. „Ich hoffe, dass alle von den verkauften Karten kommen – oder vielleicht sogar noch ein paar mehr. Das ist eine geile Anstoßzeit“, freut sich Klauß. „Wir hoffen, dass sie uns auch in schweren Phasen des Spiels unterstützen. Gegen Regensburg wollen wir es zusammen besser machen. Wir wollen ihnen was geben und zeigen, dass Ingolstadt ein Ausrutscher war, wir uns für den Club zerreißen und das auf den Platz bringen, was uns diese Saison oftmals ausgezeichnet hat und von den Fans honoriert wurde.“

  • Unser Personal:

Mit drei personellen Fragezeichen geht Cheftrainer Robert Klauß am Freitag ins Abschlusstraining. Im Anschluss sollen aus diesen im Idealfall (positive) Ausrufezeichen werden. Fragezeichen Nummer eins: Manuel Schäffler pausierte in dieser Woche bislang aufgrund einer Erkältung. Fragezeichen Nummer zwei: Christopher Schindler trainierte nach seiner kleinen Muskelverletzung bislang nur individuell. Fragezeichen Nummer drei: Florian Hübner konnte erstmals die komplette Trainingswoche uneingeschränkt mit den Teamkollegen trainieren und könnte daher erstmals wieder eine Option für den Kader sein.

Fakt ist: Die bislang ungeklärte Position in der Innenverteidigung neben Asger Sörensen wird entweder durch Schindler, Suver oder Hübner besetzt. „Wir werden nicht mit einer Dreierkette spielen“, so Klauß.

  • Unsere Stimme zum Gegner:

Robert Klauß: „Mit Regensburg wartet eine Herausforderung auf uns. Sie sind in allen Statistiken und Daten in der Liga weit vorne, was beispielsweise Abschlüsse im letzten Drittel angeht. Gegen St. Pauli haben sie in der ersten Halbzeit mit einer Dreierkette agiert, das war für sie unüblich und eine Anpassung an den Gegner. In der zweiten Halbzeit haben sie dann auf eine Viererkette umgestellt, da hat man auch mehr von dem gesehen, was Regensburg mit und gegen den Ball auszeichnet.“

  • Regensburgs Situation:

Am vergangenen Wochenende spielte der Jahn ebenfalls am Samstag um 20.30 Uhr. Zuhause unter Flutlicht musste sich das Team von Cheftrainer Mersad Selimbegovic jedoch 2:3 gegen den FC St. Pauli geschlagen geben – kassierte somit die achte Niederlage aus den letzten zehn Ligaspielen. Nur zwei der zehn Partien konnte der SSV Jahn Regensburg davon gewinnen. Ganze drei Niederlagen in Folge sitzen dem SSV im Nacken. Bis zum 16. Spieltag bewegte sich Regensburg sogar innerhalb der ersten drei Tabellenränge. Aktuell rangiert man dadurch mit 31 Punkten auf Tabellenplatz neun.

  • Regensburgs Personal:

In der Wintertransferperiode gab der Jahn ligaintern Jann George ab und verlieh Andre Becker in die Dritte Liga. Verstärkt hat man sich auf der anderen Seite durch eine Leihe von Nicklas Shipnoski aus Düsseldorf. Verletzt pausieren muss für die kommende Partie Ex-Cluberer und Torhüter Thorsten Kirschbaum mit einer Wadenverletzung. Alexander Meyer trainierte zuletzt nur reduziert, wird bis Samstag aber eventuell wieder eine Option.

  • Regensburgs Stimme:

Jahn-Coach Mersad Selimbegovic freut sich auf ein Duell mit "viel Brisanz" in Nürnberg, das mit einer Kulisse von mehr als 20.000 Zuschauern etwas "ganz Besonderes" wird: "Da war immer was los. Wir freuen uns auf dieses Spiel, auf uns wartet ein Kracher nach dem anderen." Auch der Jahn durchläuft momentan keine einfache Phase: "Von außen wird nur über Ergebnisse gesprochen, über den negativen Trend. Den gilt es für uns zu stoppen. Wenn wir weiter so spielen wie die letzten Spiele, dann ist die logische Folge, dass die Ergebnisse auch irgendwann kommen", so der Jahn-Coach. Über den Club als Gegner: "Ich erwarte beim Club eine Mannschaft mit Wut, die versuchen wird, die Fans mitzunehmen und alles dafür tun wird, uns einzuschüchtern und zu bespielen!“

  • So seid ihr dabei:

Zum Heimspiel am Samstag dürfen wir maximal 25.000 Zuschauer*innen zulassen. Hier könnt ihr euch noch euer Ticket sichern. Auch die Dauerkarte 2021/2022 wurde reaktiviert, wodurch Dauerkartenbesitzer*innen ab sofort ebenfalls wieder die Möglichkeit haben, ihren Stammplatz (Steh- oder Sitzplatz) einzunehmen.

Für alle, die im Stadion sind, lohnt es sich frühzeitig zu kommen. Denn es heißt wieder „Happy Hour“ bei Aramark: Zwischen 18.30 und 19.30 Uhr könnt ihr bei folgendem Angebot zuschlagen: Drei im Weggla (alternativ Pommes) + Getränk (Softdrink oder alkoholfreies Bier) für nur 5,00 Euro!

Wer das Flutlichtspiel nicht live im Stadion verfolgen kann, der kann sich über unsere Social-Media-Kanäle mit allem Wichtigen versorgen. Wie immer erhaltet ihr auf Facebook, Instagram und Twitter zahlreiche Fotos, Videos und News. Direkt nach Abpfiff findet ihr auf fcn.de den Spielbericht sowie ebenso wenig später auch die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz. Unser FANRADIO überträgt die Partie für euch wieder live, kostenlos und in voller Länge auf fcn.de & in der CLUB-App.

  • Spieltagsmodus in der CLUB-App

In unserer CLUB-App erfahrt ihr wie gewohnt alles rund um das Samstagabendspiel zuhause im Max-Morlock-Stadion. In den Stunden vor dem Anpfiff wartet wieder ein spannendes Programm für euch, mit dem ihr quasi bis zum Anpfiff live dabei seid. Wir wagen einen Blick zurück auf den 19. Spieltag der Saison 2017/2018, an welchem wir uns 2:2 vom SSV trennten. Lasst euch außerdem überraschen, wie unsere Nummer 33, Marion Suver, den 23. Spieltag der 2. Bundesliga getippt hat. Seid zudem gespannt, welche Insights unser Sportdirektor Olaf Rebbe zu berichten hatte und was Jahn-Mittelfeldspieler Max Besuschkow im Interview mit uns erzählt hat.

Spieldaten

23. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 0
1. FC Nürnberg
35. Pascal Köpke (Kopfball) 1:0
55. Taylan Duman 2:0
SSV Jahn Regensburg
Stadion
Datum
19.02.2022 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Martin Petersen
Zuschauer
23042

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Suver (82. Hübner) - Sörensen - Handwerker - Tempelmann - Nürnberger - Duman (90. Castrop) - Møller Dæhli (74. Fischer) - Schleimer (82. Krauß) - Köpke (74. Dovedan)
Reservebank
Klaus, Fischer, Hübner, 18466, Castrop, Dovedan, Krauß, Borkowski, Shuranov
Trainer
Robert Klauß
SSV Jahn Regensburg
Meyer - Faber - Breitkreuz - Kennedy - Guwara (66. Wekesser) - Gimber (46. Beste) - Besuschkow - Boukhalfa (87. Caliskaner) - Singh (66. Shipnoski) - Otto (66. Yildirim) - Albers
Reservebank
Kunz, Beste, Elvedi, Saller, Wekesser, Caliskaner, Makridis, Shipnoski, Yildirim
Trainer
Mersad Selimbegovic

Ereignisse

9. min Spielstand: 0:0
Benedikt Gimber

12. min Spielstand: 0:0
Lino Tempelmann

35. min Spielstand: 1:0
Pascal Köpke

46. min Spielstand: 1:0
Jan-Niklas Beste kommt für Benedikt Gimber

55. min Spielstand: 2:0
Taylan Duman

66. min Spielstand: 2:0
Nicklas Shipnoski kommt für Sarpreet Singh

66. min Spielstand: 2:0
Erik Wekesser kommt für Leon Guwara

66. min Spielstand: 2:0
Aygün Yildirim kommt für David Otto

74. min Spielstand: 2:0
Nikola Dovedan kommt für Pascal Köpke

74. min Spielstand: 2:0
Kilian Fischer kommt für Mats Møller Dæhli

80. min Spielstand: 2:0
Kilian Fischer

82. min Spielstand: 2:0
Tom Krauß kommt für Lukas Schleimer

82. min Spielstand: 2:0
Florian Hübner kommt für Mario Suver

87. min Spielstand: 2:0
Kaan Caliskaner kommt für Carlo Boukhalfa

90.(+1) min Spielstand: 2:0
Jens Castrop kommt für Taylan Duman

90.(+5) min Spielstand: 2:0
Fabian Nürnberger

90.(+5) min Spielstand: 2:0
Jan-Niklas Beste

]]>