Profis Vorbericht Freitag, 02.04.2021

Vorbericht Paderborn: Kontrolle, Stress & Druck

Foto: Sportfoto Zink

Nach der Länderspielpause empfängt der Club am Sonntag um 13.30 Uhr den SC Paderborn im Max-Morlock-Stadion.

  • Die Situation

Mit einem 2:2 im Derby, vor allem aber einer guten Leistung, verabschiedete sich der Club in die Länderspielpause. „Es war wichtig, mit einem positiven Gefühl in die Pause zu gehen“, so Trainer Robert Klauß auf der Pressekonferenz. Den positiven Eindruck bestätigte die Mannschaft dann auch im Testspiel beim FSV Mainz (2:2). „Das hat mir gefallen.“

Und so blickt der Club-Coach „optimistisch, aber nicht euphorisch“ auf die kommenden Aufgaben, die als Nächstes den SC Paderborn nach Nürnberg führen. „Sie haben eine aktive Mannschaft, die viel Ballbesitz, ein hohes Tempo, viel Intensität und ein gutes Umschaltsspiel in beide Richtungen hat“, so Klauß. „Man muss sie kontrollieren und ihre Stärken unterbinden. Wir wollen den Gegner stressen und unter Druck setzen.“

  • Das Personal

In Sachen Personal hatte Robert Klauß auf der Pressekonferenz in erster Linie Updates zu den Verletzten zu vermelden. „Bei Felix Lohkemper ist die OP gut verlaufen“, erklärte der Club-Coach. „Pascal Köpke trainierte diese Woche erstmals individuell am Valznerweiher.“ Und: „Noel Knothe wird in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.“

Schneller zurückkehren wird dagegen Robin Hack. „Wir liegen da im Zeitplan und schauen jetzt von Tag zu Tag. Fürs Wochenende ist er aber noch kein Thema“, sagte Klauß, der sich gegen Paderborn am Auftritt im Derby orientieren will. „Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass wir mit dem gleichen Personal und der gleichen Grundordnung antreten.“

  • Der Gegner

Im Jahr eins nach dem Bundesliga-Abstieg pendelte der SC Paderborn eigentlich stets im Tabellenmittelfeld. Nach unten hatte die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart immer ein kleines Polster, nach oben reichte es allerdings auch nie ganz. So rangieren die Ostwestfalen derzeit mit 35 Zählern auf Rang 10 und wollen schnellstmöglich die 40-Punkte-Marke knacken, um den Klassenerhalt endgültig perfekt zu machen.

Vor der Länderspielpause holte der SCP aus den Spielen gegen St. Pauli und Karlsruhe immerhin vier Punkte, in der Länderspielpause feierte man einen 4:1-Testspielsieg gegen den MSV Duisburg. In der Partie testete Baumgart mit Sebastian Vasiliadis auch einen nominellen Mittelfeldspieler in der Viererkette. Denn: Mit Hünemeier fällt ein Innenverteidiger sicher aus, hinter Ersatzmann Correia steht noch ein Fragezeichen. Ersetzen muss Paderborn auch die gesperrten Stammkräfte Collins und Schallenberg.

  • Die Fakten

Die Bilanz gegen die Ostwestfalen ist schnell erklärt. Erst vier Pflichtspiele bestritt der FCN gegen den SC Paderborn, die allesamt siegreich gestaltet wurden. Gute Erinnerungen an den Club hat dagegen Steffen Baumgart als Spieler: Nur gegen den KSC traf der ehemalige Stürmer ebenfalls fünf Mal ins Schwarze. Auch für unseren Torjäger Manuel Schäffler ist der SCP ein gutes Pflaster. Er verlor in sechs Duellen noch nie gegen die Paderborner. Asger Sörensen steht derweil vor seinem 100. Zweitliga-Spiel.

Auf unseren Kanälen nehmen wir euch am Spieltag wieder bestmöglich mit. Um 9 Uhr startet wie gewohnt der Spieltagsmodus in der CLUB-App. Die Aufstellung präsentieren wir euch zuallererst im ClubCountdown – ab 12:15 Uhr live auf Facebook und YouTube. Auch das FANRADIO ist wieder für euch am Start und überträgt die Partie live und kostenlos auf fcn.de und in der CLUB-App. Alle weiteren Einblicke hinter die Club-Kulissen gibt's zudem wie gewohnt auf Instagram, Twitter & Co. Nach dem Spiel findet ihr den Spielbericht und die Pressekonferenz mit den beiden Cheftrainern auf fcn.de.

Spieldaten

27. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
2 : 1
1. FC Nürnberg
37. Manuel Schäffler (Kopfball) 1:0
75. Tom Krauß 2:1
SC Paderborn 07
44. Christopher Antwi-Adjei 1:1
Stadion
Datum
04.04.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Alexander Sather
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Geis (85. Behrens) - Krauß - Nürnberger (67. Dovedan) - Møller Dæhli - Shuranov (72. Borkowski) - Schäffler (85. Margreitter)
Reservebank
Früchtl, Krätschmer, Margreitter, Sorg, Behrens, Dovedan, Latteier, Borkowski, Schleusener
Trainer
Robert Klauß
SC Paderborn 07
Zingerle - Ananou (55. Dörfler) - Correia - Schonlau - Okoroji - Vasiliadis (82. Justvan) - Thalhammer (55. Ingelsson) - Srbeny - Führich (64. Akolo) - Michel (82. Terrazzino) - Antwi-Adjei
Reservebank
Huth, Akolo, Dörfler, Ingelsson, Justvan, Nkaka, Pröger, Terrazzino, Owusu
Trainer
18466

Ereignisse

12. min Spielstand: 0:0
Enrico Valentini

24. min Spielstand: 0:0
Sebastian Vasiliadis

37. min Spielstand: 1:0
Manuel Schäffler

44. min Spielstand: 1:1
Christopher Antwi-Adjei

55. min Spielstand: 1:1
Johannes Dörfler kommt für Frederic Ananou

55. min Spielstand: 1:1
Svante Ingelsson kommt für Maximilian Thalhammer

58. min Spielstand: 1:1
Sebastian Schonlau

60. min Spielstand: 1:1
Elfmeter verschossen: Manuel Schäffler

64. min Spielstand: 1:1
Chadrac Akolo kommt für Chris Führich

66. min Spielstand: 1:1
Johannes Dörfler

67. min Spielstand: 1:1
Nikola Dovedan kommt für Fabian Nürnberger

72. min Spielstand: 1:1
Dennis Borkowski kommt für Erik Shuranov

75. min Spielstand: 2:1
Tom Krauß

82. min Spielstand: 2:1
Julian Justvan kommt für Sebastian Vasiliadis

82. min Spielstand: 2:1
Marco Terrazzino kommt für Sven Michel

85. min Spielstand: 2:1
Hanno Behrens kommt für Johannes Geis

85. min Spielstand: 2:1
Georg Margreitter kommt für Manuel Schäffler

90.(+4) min Spielstand: 2:1
Christian Mathenia

]]>