Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Donnerstag, 30.08.2018

Vorbericht: Miteinander punkten!

Foto: Sportfoto Zink

Zweiter Spieltag, erstes Heimspiel: Am Samstag, 01.09.18, gastiert der FSV Mainz 05 beim FCN. Cheftrainer Michael Köllner äußerte sich auf der offiziellen Pressekonferenz zur anstehenden Partie.

  • Die Situation

1.580 Tage sind seit dem letzten Heimspiel des 1. FC Nürnberg in der Fußball-Bundesliga vergangen. Mit der Partie gegen Mainz 05 am Samstag endet diese lange Durststrecke, mit den Rheinhessen kehrt die Bundesliga auch ins Max-Morlock-Stadion zurück.

Diesmal soll es auch mit den ersten Punkten der Saison klappen, nachdem sich die Köllner-Elf in Berlin eine Woche zuvor für eine engagierte Leistung nicht belohnte. "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Leider sind wir aber mit null Punkten heimgefahren. Jetzt gilt's, dass wir miteinander in den nächsten Wochen und Monaten zu Punkten kommen", betonte Cheftrainer Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag.

  • Das Personal

Zunächst die guten Nachrichten: Eduard Löwen und Enrico Valentini werden aller Voraussicht nach am Samstag wieder im Kader stehen. Beide stiegen am Mittwoch ins Mannschaftstraining ein und konnten uneingeschränkt trainieren.

Etwas kniffliger wird es wohl für Kapitän Hanno Behrens. Seit seiner verletzungsbedingten Auswechslung in Berlin trainierte der 28-Jährige individuell. „Wir schauen, ob es bis Samstag reicht“, so Köllner. Pessimistischer klang der Club-Coach bei den Personalien Adam Zrelak und Edgar Salli. Der Slowake zog sich im Training eine Sprunggelenksverletzung zu, den Kameruner plagt ein Magen-Darm-Infekt.

  • Der Gegner

Mit dem kurzfristigen Weggang von Pablo de Blasis verlieren die Mainzer einen Leistungsträger der letzten Jahre. Seit 2014 wirbelte der quirlige Argentinier auf den Offensivpositionen der Rheinhessen. "Wir haben genügend Möglichkeiten im Kader, aber es gibt keine Aussage, dass jetzt nichts mehr passiert. Wir spielen es bis zum letzten Tag durch“, äußerte sich Rouven Schröder, Sportvorstand der 05er, zum Transfer. Gut möglich also, dass der FSV mit einem weiteren Neuzugang im Gepäck die Reise ins Frankenland antreten wird.

Dabei haben die Mainzer bereits einen größeren Umbruch hinter sich. Mateta (Olympique Lyon), Kunde (Atletico Madrid), Niakhaté (FC Metz), Jean-Paul Boetius (Feyenoord Rotterdam) und Aaron Martin (Espanyol Barcelona) sind allesamt Neuzugänge, die eine größere Rolle beim FSV spielen dürften. Ein Teil bewies bereits am ersten Spieltag, eine Verstärkung zu sein. „Stuttgart schlägt man nur mit einer guten Leistung“, erkannte auch Michael Köllner an. „Mainz spielt emotionalen Fußball, ist zudem sprintstark und besitzt ein schnelles Umschaltspiel“, fügte der Club-Coach an.

  • Die Fakten

38.500 Zuschauer werden am Samstag im Max-Morlock-Stadion erwartet – es ist also noch Luft nach oben! „Unsere Fans sind der 12. Mann. Ich erinnere mich gerne an das Heimspiel gegen Braunschweig Ende der letzten Saison. Wenn die Zuschauer uns wieder so zu unterstützen, dann glaube ich, dass wir eine famose Leistung auf den Platz bringen, um Mainz zu schlagen“, sagte Michael Köllner. Kurzentschlossene bekommen Eintrittskarten entweder online (Print@Home-Tickets), telefonisch oder an den Tageskassen. Mit der neuen Saison und der Rückkehr in die Bundesliga treten ein paar Änderungen in Kraft, die wir für euch hier zusammengefasst haben.

Auch in der Bundesliga könnt ihr euch in der CLUB-App in den Spieltagsmodus versetzen lassen. Je nachdem, ob ihr alles zur Partie erfahren wollt, selbst im Stadion seid oder nur das Nötigste auf eure Devices möchtet – ihr selbst habt die Wahl und könnt eure App individuell gestalten. Unmittelbar nach der Partie gibt’s das erste Statement eines Spielers in einem kurzen Video exklusiv in der App. Darüber hinaus erhaltet ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Snapchat (fcnsnaps) und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Max-Morlock-Stadions. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern. Außerdem überträgt das FCN-Fanradio die Partie live und kostenlos. Die Übertragung startet eine Viertelstunde vor dem Anpfiff.

Spieldaten

2. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 1
1. FC Nürnberg
48. Mikael Ishak 1:1
1. FSV Mainz 05
25. Jean-Philippe Mateta (Kopfball) 0:1
Stadion
Datum
01.09.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Guido Winkmann
Zuschauer
37781

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Margreitter - Mühl - Leibold - Petrak - Behrens - Fuchs (88. Goden) - Palacios (65. Löwen) - Kubo - Ishak
Reservebank
Mathenia, Bauer, Goden, Erras, Löwen, Tillman, Knöll
Trainer
Michael Köllner
1. FSV Mainz 05
Müller - Brosinski - Bell - Niakhaté (46. Bungert) - Caricol - Malong - Baku - Onisiwo (81. Mwene) - Maxim (67. Boetius) - Quaison - Mateta
Reservebank
Zentner, Bungert, Bussmann, Mwene, Boetius, Martins, Burkardt
Trainer
Sandro Schwarz

Ereignisse

25. min Spielstand: 0:1
Jean-Philippe Mateta

33. min Spielstand: 0:1
Moussa Niakhaté

46. min Spielstand: 0:1
Niko Bungert kommt für Moussa Niakhaté

48. min Spielstand: 1:1
Mikael Ishak

50. min Spielstand: 1:1
Kunde Malong

53. min Spielstand: 1:1
Ondrej Petrak

65. min Spielstand: 1:1
Eduard Löwen kommt für Federico Palacios

67. min Spielstand: 1:1
Jean-Paul Boetius kommt für Alexandru Maxim

81. min Spielstand: 1:1
Philipp Mwene kommt für Karim Onisiwo

88. min Spielstand: 1:1
Kevin Goden kommt für Alexander Fuchs

90.(+1) min Spielstand: 1:1
Hanno Behrens