Profis Vorbericht Freitag, 11.09.2020

Vorbericht Leipzig: "Das Herz in beide Hände nehmen"

Foto: Sportfoto Zink

Am Samstag um 15.30 Uhr (LIVE im FANRADIO) startet der Club gegen RB Leipzig ins neue Spieljahr.

  • Die Situation

Nach fünf Wochen Vorbereitung wird es jetzt endlich wieder ernst. Und im ersten Pflichtspiel der neuen Saison gibt’s gleich mal einen echten Knaller: Champions-League-Halbfinalist RB Leipzig ist in der ersten Pokalrunde zu Gast im Max-Morlock-Stadion – und natürlich klarer Favorit. „Von zehn Duellen würde Leipzig gegen uns wahrscheinlich neun gewinnen. Wir werden versuchen, dass am Samstag das eine Spiel ist, das sie nicht für sich entscheiden“, erklärte Trainer Robert Klauß auf der Pressekonferenz am Freitag.

Der Plan des Club-Coaches: „Wir wollen unser Spiel so gestalten, dass sie sich an uns etwas anpassen müssen. Wir müssen schauen, wie wir die Stärken des Gegners eliminieren, ohne dabei deine eigene Identität zu verlieren.“ Was dem Ex-Leipziger wichtig ist: „Dass wir mit viel Leidenschaft, mit viel Begeisterung unser Herz in beide Hände nehmen.“

  • Das Personal

Personell sieht es aktuell gut aus. Lediglich Patric Klandt muss derzeit mit einer Muskelverletzung pausieren. Virgil Misidjan wird noch nicht im Kader stehen und am Samstag stattdessen in der U21 Spielpraxis sammeln. Auch die Youngster Lukas Schleimer, Noel Knothe und Ekin Celebi sind beim letzten Test der U21 in Seligenporten dabei.

Wie seine Startelf aussehen wird, verriet Klauß noch nicht, auch weil er sich noch nicht komplett festgelegt hat und erst „acht von elf“ Positionen im Kopf hat. Sicher dürfte seinen Platz zumindest Enrico Valentini haben. Der 31-Jährige wurde am Donnerstag von der Mannschaft zum neuen Kapitän gewählt. „Wir als Trainerstab tragen diese Entscheidung komplett mit“, so Klauß, der allerdings deutlich machte: „Das ist keine Entscheidung gegen Hanno Behrens. Er ist und bleibt für uns alle ein ganz wichtiger Ansprechpartner.“

  • Der Gegner

Vor wenigen Wochen stand Leipzig noch im Champions-League-Halbfinale, gönnte seinen Spielern danach fünf Tage Pause und stieg dann in eine kurze, knackige Vorbereitung ein. Testspiele bestritten die Sachsen nicht, sind deshalb womöglich nicht ganz im Rhythmus, was für Coach Julian Nagelsmann allerdings kein Problem darstellt.

„In dieser kurzen, zerklüfteten Pause habe ich Top-Leistungen von den Jungs auf dem Platz gesehen. Nach dem Champions-League-Halbfinale haben wir keinerlei Motivationsprobleme. Sondern sie sind alle sehr heiß, dass es wieder losgeht. Ich bin ganz froh, dass wir Samstag nicht um die goldene Ananas spielen, wie es bei Testspielen der Fall ist“, so der RB-Coach, dem mit den abgewanderten Timo Werner und Patrik Schick zwei Angreifer nicht mehr zur Verfügung stehen. Zudem fehlen die verletzte Ibrahima Konate und Konrad Laimer.

  • Die Fakten

Leider sind bei Heimspielen des FCN nach wie vor keine Zuschauer zugelassen. Das vierte Aufeinandertreffen beider Teams in Nürnberg findet deshalb vor quasi leeren Rängen statt. Positiv: Zwei von drei Heimspielen gegen RB Leipzig konnte der Club für sich entscheiden, das letzte Duell im März 2019 entschieden die Sachsen allerdings knapp mit 1:0 für sich.

Da keine Fans ins Stadion dürfen, bieten wir in unseren Vereinsmedien natürlich wieder ein umfassendes Paket zum Spiel. Los geht’s bereits um 9 Uhr in der Club-App mit dem Spieltagsmodus, der die FCN-Fans mit Infos, Interviews und allem Wissenswerten versorgt. In unseren sozialen Netzwerken auf Facebook, Twitter und Instagram sowie auf fcn.de gibt’s rund ums Spiel alle Informationen. Und hinterher dann natürlich Spielbericht, Stimmen und die PK.

Spieldaten

Runde 1, DFB Pokal 2020/2021
0 : 3
1. FC Nürnberg
RB Leipzig
3. Amadou Haidara 0:1
67. Yussuf Poulsen 0:2
90. Hee-Chan Hwang 0:3
Stadion
Datum
12.09.2020 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Marco Fritz
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Nürnberger - Krauß - Köpke (46. Geis) - Dovedan (63. Lohkemper) - Singh (63. Hack) - Schleusener (83. Behrens)
Reservebank
Früchtl, Margreitter, Sorg, Behrens, Geis, Hack, Lohkemper, Zrelak
Trainer
Robert Klauß
RB Leipzig
Gulácsi - Klostermann - Upamecano (83. Henrichs) - Halstenberg (72. Orban) - Adams - Sabitzer (46. Forsberg) - Haidara - Angelino - Olmo (83. Kampl) - Nkunku (59. Poulsen) - Hwang
Reservebank
Tschauner, Henrichs, Mukiele, Orban, Forsberg, Kampl, Samardzic, Lookman, Poulsen
Trainer
Julian Nagelsmann

Ereignisse

3. min Spielstand: 0:1
Amadou Haidara

43. min Spielstand: 0:1
Enrico Valentini

46. min Spielstand: 0:1
Johannes Geis kommt für Pascal Köpke

46. min Spielstand: 0:1
Emil Forsberg kommt für Marcel Sabitzer

56. min Spielstand: 0:1
Johannes Geis

58. min Spielstand: 0:1
Marcel Halstenberg

59. min Spielstand: 0:1
Yussuf Poulsen kommt für Christopher Nkunku

63. min Spielstand: 0:1
Felix Lohkemper kommt für Nikola Dovedan

63. min Spielstand: 0:1
Robin Hack kommt für Sarpreet Singh

67. min Spielstand: 0:2
Yussuf Poulsen

72. min Spielstand: 0:2
Willi Orban kommt für Marcel Halstenberg

83. min Spielstand: 0:2
Hanno Behrens kommt für Fabian Schleusener

83. min Spielstand: 0:2
Kevin Kampl kommt für Daniel Olmo

83. min Spielstand: 0:2
Benjamin Henrichs kommt für Dayot Upamecano

90. min Spielstand: 0:3
Hee-Chan Hwang