Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Freitag, 26.06.2020

Vorbericht Kiel: Aus eigener Kraft zum Klassenerhalt!

Foto: Sportfoto Zink

Am 34. Spieltag gastiert der Club am Sonntag um 15.30 Uhr bei Holstein Kiel und will dort aus eigener Kraft den Klassenerhalt perfekt machen.

  • Die Situation

Die Niederlage gegen Stuttgart am vergangenen Wochenende war natürlich nochmal Thema beim Club, recht schnell richteten Jens Keller und seine Mannen den Blick aber auf die entscheidende Partie bei Holstein Kiel. "Stuttgart war ein Ausrutscher. Ich habe große Hoffnung, dass wir am Sonntag wieder das Gesicht zeigen, das wir zuvor in den Auswärtsspielen gezeigt haben“, so der FCN-Coach auf der Pressekonferenz am Freitag, 26.06.20.

Was dafür nötig wird, machte Keller deutlich: "Ich erwarte Aggressivität, Kompaktheit und mannschaftliche Geschlossenheit." Und am Ende sollen drei Punkte stehen, die den Klassenerhalt perfekt machen und den Blick zum KSC-Spiel überflüssig machen würden. "Wir wollen unser Schicksal in unsere eigenen Hände nehmen und es aus eigener Kraft schaffen“, so Keller.

  • Das Personal

Georg Margreitter hat seine im Stuttgart-Spiel erlittene Platzwunde gut weggesteckt und trainierte unter der Woche schon wieder komplett mit. Auch Robin Hack stand nach Magen-Darm-Problemen ab Donnerstag wieder auf dem Platz. Bei Konstantinos Mavropanos, dem muskuläre Probleme zu schaffen machen, wird es laut Keller „ein Wettlauf mit der Zeit“.

Definitiv nicht zur Verfügung stehen wird neben den Langzeitverletzten auch Felix Lohkemper. Der Offensivmann zog sich im Training eine Risswunde zu. Dagegen kann Keller wieder auf Patrick Erras zurückgreifen. Der defensive Mittelfeldspieler hat seine Gelbsperre abgesessen.

  • Der Gegner

Holstein Kiel hat eine durchweg sorgenfreie Saison hingelegt. Das große Saisonziel Klassenerhalt kam niemals ernsthaft in Gefahr, zwischenzeitlich schien es gar so, als könne man auf die Spitzenplätze schielen. Ins Saisonfinale gehen die „Störche“ nun als Tabellenelfter – mit dem Ziel, noch auf einen einstelligen Tabellenplatz zu klettern.

Wieder an der Seitenlinie stehen wird dabei Ole Werner. Der KSV-Coach fehlte zuletzt aus privaten Gründen, wird zum Abschluss nun aber wieder mit dabei sein. „Ich möchte das letzte Saisonspiel unbedingt mit meiner Mannschaft, auf dem Fußballplatz und im Holstein-Stadion erleben. Wir haben gemeinsam eine sehr schwierige Zeit durchgestanden, jetzt möchte ich sie auch mit der Mannschaft und meinem Funktionsteam beschließen“, so Werner, der auf die beiden Offensivkräfte Lee, Mühling und Serra sowie den gesperrten Neumann verzichten muss.

  • Die Fakten

An das letzte Duell bei Holstein Kiel hat der Club besonders schöne Erinnerungen. Ende April 2018 setzte sich der FCN damals beim direkten Konkurrenten um den Aufstieg mit 3:1 durch und machte damit einen vorentscheidenden Schritt auf dem Weg zum Aufstieg. Georg Margreitter und zweimal Hanno Behrens erzielten damals die Club-Tore. Was auch Mut macht für die Partie am Sonntag, ist der Blick auf die Auswärtstabelle: In der Fremde lief es für den Club in dieser Saison deutlich besser. Mit einem Erfolg an der Ostsee würde sich das Keller-Team sogar noch auf Rang zwei des Auswärtstableaus schieben.

In unseren Vereinsmedien startet der Spieltag bereits um 9 Uhr. In der Club-App könnt ihr dann in den Spieltagsmodus eintauchen und euch von uns den ganzen Tag über mit allen Informationen zur Partie versorgen lassen. Um 14.25 Uhr sind wir dann auf fcn.de, Facebook und YouTube wieder Live mit unserer Pre-Game-Show „ClubCountdown“. Moderatorin Alexandra Seibold blickt darin auf die anstehende Partie und wird dort auch wieder die Aufstellung präsentieren.

Auch das FANRADIO ist natürlich wieder on Air und überträgt die Begegnung ab 15.15 Uhr auf fcn.de und in der Club-App live, kostenlos und in voller Länge. Bei Twitter, Instagram und Facebook gibt’s wie immer alles zum Spiel, und nach der Partie bekommt ihr auf fcn.de den Spiel- und Stimmenbericht und die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

Spieldaten

34. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
1 : 1
Holstein Kiel
67. Lion Lauberbach (Kopfball) 1:1
1. FC Nürnberg
3. Patrick Erras (Kopfball) 0:1
Stadion
Holstein-Stadion
Datum
28.06.2020 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Sven Jablonski
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

Holstein Kiel
Gelios - Dehm - Wahl - Thesker (70. Schmidt) - van den Bergh - Ignjovski (70. Khelifi) - Porath (85. Eberwein) - Meffert - Özcan - Lauberbach - Iyoha
Reservebank
Reimann, Fleckstein, Schmidt, Seo, Baku, Eberwein, Khelifi, Sander, Sterner
Trainer
Ole Werner
1. FC Nürnberg
Mathenia - Sorg (74. Valentini) - Sörensen - Mühl - Handwerker - Geis (84. Ishak) - Erras - Dovedan (84. Heise) - Behrens (69. Schleusener) - Hack - Frey (69. Zrelak)
Reservebank
Dornebusch, Heise, Margreitter, Mavropanos, Nürnberger, Valentini, Ishak, Schleusener, Zrelak
Trainer
unbekannt

Ereignisse

3. min Spielstand: 0:1
Patrick Erras

53. min Spielstand: 0:1
Asger Sörensen

60. min Spielstand: 0:1
Tim Handwerker

67. min Spielstand: 1:1
Lion Lauberbach

69. min Spielstand: 1:1
Fabian Schleusener kommt für Hanno Behrens

69. min Spielstand: 1:1
Adam Zrelak kommt für Michael Frey

70. min Spielstand: 1:1
Dominik Schmidt kommt für Stefan Thesker

70. min Spielstand: 1:1
Salim Khelifi kommt für Aleksandar Ignjovski

74. min Spielstand: 1:1
Enrico Valentini kommt für Oliver Sorg

84. min Spielstand: 1:1
Mikael Ishak kommt für Johannes Geis

84. min Spielstand: 1:1
Philip Heise kommt für Nikola Dovedan

85. min Spielstand: 1:1
Michael Eberwein kommt für Finn Porath

88. min Spielstand: 1:1
Enrico Valentini