Profis Vorbericht Donnerstag, 10.02.2022

Vorbericht Karlsruhe: Mit Sörensen und 400 Gästefans zum KSC

Foto: Sportfoto Zink

Neue Woche, neues Spiel: Am kommenden Samstag steht für unseren Club die Auswärtsfahrt zum Karlsruher SC nach Baden auf dem Plan. Anpfiff in Karlsruhe ist um 13:30 Uhr. Rund 400 Club-Fans treten die Reise gemeinsam mit unseren Profis an.

  • Unsere Situation:

Keine Frage, das 0:5 gegen Ingolstadt war eine schmerzliche Niederlage, mit der sich das Team in dieser Trainingswoche auseinandersetzte. „Wir hatten nach dem Spiel schon Redebedarf und haben das aufgearbeitet. Es geht uns darum, dass das so nicht mehr vorkommt“, erklärte Cheftrainer Robert Klauß auf der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag. Selbstredend, dass Mannschaft und Trainerteam das Resultat auch noch in dieser Woche beschäftigte. „Zu Beginn der Woche war es noch zu spüren. Das ist kein Ergebnis, was man so häufig hat und haben will.“

Lange dauerte es wiederum aber auch nicht, bis der Fokus auf Karlsruhe lag. „Der Schlüssel bei uns, und das sieht man in Spielen, die gut für uns gelaufen sind, ist das Spiel gegen den Ball“, setzte Klauß fort. Daher stand vor allem das Pressing im Fokus. „Es standen ein paar Dinge auf dem Plan in dieser Woche, in denen wir uns Sicherheit und Erfolgserlebnisse geholt haben.“

  • Unser Personal:

Zwei Fragezeichen standen im Vorfeld unseres Auswärtsspiels beim KSC vor allem mit Blick auf unsere Innenverteidigung. Die gute Nachricht: Asger Sörensen, der gegen den FCI aufgrund seiner muskulären Probleme im Adduktorenbereich passen musste, konnte bereits wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und bekam für Samstag grünes Licht. Auch Florian Hübner trainiert wieder voll mit dem Team mit „und ist nah dran“, wie Klauß erklärte. „Fürs Wochenende ist er aber noch keine Option.“

  • Unsere Gegner-Einschätzung:

Robert Klauß: "Karlsruhe hat einen aktiven Ansatz und auch selbst gern den Ball. Über außen haben sie viel Tempo und mit Benjamin Goller einen Spieler dazubekommen, der gut zu ihnen passt.“

  • Karlsruhes Situation:

Unter der Woche musste der Karlsruher SC zu einer Nachholpartie gegen den SV Sandhausen ran. Nach der Niederlage in Bremen war das 0:2 am Dienstagabend für die Badener nun der zweite Dämpfer innerhalb von wenigen Tagen. Der letzte Sieg für den KSC in der 2. Bundesliga liegt nun fast genau zwei Monate zurück, im Jahr 2022 blieb der KSC noch sieglos. Mit dem elften Tabellenplatz befindet sich Karlsruhe momentan im Mittelfeld, doch die Punkteabstände - sowohl nach oben als auch nach unten - sind nicht allzu groß. "Wir spielen um den Klassenerhalt in Karlsruhe", betonte KSC-Cheftrainer Christian Eichner nach dem Sandhausen-Spiel.

  • Karlsruhes Personal:

Erst vor wenigen Tagen hat der Karlsruher SC den Zugang eines Altbekannten, Benjamin Goller, bekannt gegeben. Der 23-Jährige war nach seiner Leihe von Bremen nach Karlsruhe in der vergangenen Saison seit dem letzten halben Jahr von Bremen an Darmstadt ausgeliehen – nun erneut eine Verpflichtung vom KSC auf Leihbasis bis Saisonende. So verstärkte man sich in Karlsruhe auf der Außenbahn.

  • Karlsruhes Stimme:

Christian Eichner nach der Heimniederlage gegen Sandhausen: „Wir werden das vergangene Spiel relativ schnell abhaken. Wir haben keine Zeit. Am Samstag steht das nächste Heimspiel vor der Brust, da werden wir versuchen, das alles besser zu machen.“

  • So seid ihr dabei:

Über unsere Kanäle werde ihr wie üblich mit allem versorgt, was es rund um das Spiel zu wissen gibt. Auf Facebook, Instagram und Twitter erhaltet ihr zahlreiche Fotos, Videos und News und bleibt so auf dem Laufenden. Den Spielbericht findet ihr nach Abpfiff auf fcn.de, anschließend wenig später auch die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz. Unser FANRADIO überträgt die Partie auch wieder live, kostenlos und in voller Länge auf fcn.de & in der Club-App. Um 12.15 Uhr gibt's zudem die aktuellsten News im ClubCountdown, den wir mit unserem Gast Michael Wiesinger live auf YouTube übertragen.

  • Spieltagsmodus in der CLUB-App

Wie immer könnt ihr in unserer CLUB-App live dabei sein und werdet dort alles über das Auswärtsspiel beim Karlsruher SC erfahren. Auch für alle diejenigen, die nicht zu den 400 Mitreisenden gehören, haben wir uns ab 9 Uhr wieder ein spannendes Programm überlegt. Den Spieltag getippt hat diese Woche unsere Nummer 1, Patric Klandt. Daneben bieten wir euch von Ex-Clubspieler Philip Heise ein paar Details über seine Zeit in England, seine Meinung zur "schwersten 2. Liga aller Zeiten" und sein Ankommen beim KSC. Historisch machen wir eine kleine Zeitreise in das Jahr 1964: Vor fast genau 58 Jahren gewannen wir, ebenfalls im Februar, mit einem 3:1 beim KSC. Außerdem haben wir mit Mario Suver gesprochen: In der App erfahrt ihr ein paar persöliche Einblicke zu seinem Werdegang und seinen Highlights beim Club.

Spieldaten

22. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
4 : 1
Karlsruher SC
39. Philipp Hofmann 1:1
55. Benjamin Goller 2:1
59. Philipp Hofmann 3:1
90. Marvin Wanitzek (Elfmeter) 4:1
1. FC Nürnberg
29. Johannes Geis 0:1
Stadion
Datum
12.02.2022 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Sven Waschitzki-Günther
Zuschauer
9265

Aufstellung

Karlsruher SC
Gersbeck - Thiede - Kobald - O’Shaughnessy - Heise - Wanitzek - Breithaupt - Gondorf - Kyoung-Rok (83. Kaufmann) - Hofmann (90. Batmaz) - Goller (83. Schleusener)
Reservebank
Kuster, 18466, Irorere, Jakob, van Rhijn, Kaufmann, Lorenz, Batmaz, Schleusener
Trainer
18466
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Suver - Sörensen - Handwerker - Geis (62. Duman) - Krauß (82. Castrop) - Tempelmann - Møller Dæhli - Shuranov (62. Dovedan) - Schäffler
Reservebank
Klaus, Fischer, Knothe, Castrop, Dovedan, Duman, Nürnberger, Köpke, Schleimer
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

22. min Spielstand: 0:0
Tim Handwerker

29. min Spielstand: 0:1
Johannes Geis

31. min Spielstand: 0:1
Enrico Valentini

35. min Spielstand: 0:1
Philip Heise

39. min Spielstand: 1:1
Philipp Hofmann

55. min Spielstand: 2:1
Benjamin Goller

57. min Spielstand: 2:1
Johannes Geis

59. min Spielstand: 3:1
Philipp Hofmann

62. min Spielstand: 3:1
Taylan Duman kommt für Johannes Geis

62. min Spielstand: 3:1
Nikola Dovedan kommt für Erik Shuranov

76. min Spielstand: 3:1
18466

82. min Spielstand: 3:1
Jens Castrop kommt für Tom Krauß

83. min Spielstand: 3:1
Fabian Schleusener kommt für Benjamin Goller

83. min Spielstand: 3:1
Fabio Kaufmann kommt für Choi Kyoung-Rok

90. min Spielstand: 3:1
Asger Sörensen

90. min Spielstand: 4:1
Marvin Wanitzek

90.(+1) min Spielstand: 4:1
Malik Batmaz kommt für Philipp Hofmann

]]>