Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Montag, 04.02.2019

Vorbericht HSV: "Wir wollen in die nächste Runde!"

Foto: Sportfoto Zink

Mit einem Punktgewinn im Rücken tritt der Club am Montagnachmittag die Reise nach Hamburg an, wo er einen Tag später (Anpfiff um 18.30 Uhr, ab 18.15 Uhr live im FANRADIO) den Einzug ins Viertelfinale anpeilen will.

  • Die Situation

Nordklub-Duell, die Zweite: Nach dem Heimspiel gegen Werder Bremen bekommt es der FCN am Dienstag mit dem nächsten Verein aus dem Norden Deutschlands zu tun. Beim Hamburger SV will die Mannschaft von Trainer Michael Köllner den Einzug ins Pokal-Viertelfinale perfekt machen, dieses Ziel formulierte der Club-Coach auf der Pressekonferenz am Montagmittag. Durch das vor allem für die Moral wertvolle Unentschieden gegen Bremen können Behrens, Ishak und Co. mit mehr Selbstvertrauen in eine Woche gehen, die für den weiteren Saisonverlauf sehr entscheidend sein könnte.

  • Das Personal

Der FCN ging nicht unbeschadet aus der Partie mit den Grün-Weißen, Tim Leibold (Gehirnerschütterung) und Georg Margreitter (muskuläre Probleme) fallen definitiv aus. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter einem Einsatz von Christian Mathenia. Der Torhüter vollzieht nach seinen Zusammenstößen letzte Tests, obgleich sich der Club-Coach optimistisch angesichts eines Einsatzes an seiner alten Wirkungsstätte zeigte. Auch Innenverteidiger Ewerton scheint seine muskulären Probleme überwunden zu haben. Der Brasilianer trainierte am Montag mit der Mannschaft und soll planmäßig im Kader stehen.

Eine Kadernominierung käme für Robert Bauer und Ivo Ilicevic hingegen zu früh. Der Rechtsverteidiger soll frühestens für die Hannover-Partie eine Option sein, der Neuzugang steht laut Köllner noch nicht „im Saft“ wie seine neuen Teamkollegen. „Ivo werden wir in nächster Zeit körperlich aufbelasten“, so der Cheftrainer.

  • Der Gegner

Als Tabellenführer der Zweiten Bundesliga empfängt der HSV den Club zum Traditionsduell. „Die Hamburger sind voll auf Kurs, in die Bundesliga zurückzukehren“, schätzt Köllner ein. Erstligist trifft auf Zweitligist, dennoch erwarten die Cheftrainer beider Vereine ein ausgeglichenes Duell. „Ich gehe davon aus, dass es eine Partie auf Augenhöhe wird. Wir müssen sehr fleißig sein, viel gut machen und am Ende braucht man immer das Quäntchen Glück“, sagte HSV-Coach Hannes Wolf im Vorfeld des Spiels. Deckungsgleich sieht es der Club-Coach, der aber auch sagte: "Wir wollen in die nächste Runde!"

Die Personalsituation bei den Hanseaten ist nicht gerade unkompliziert. Mit Jairo Samperio und Hee-chan Hwang fehlen Wolf bereits zwei Offensivkräfte langfristig, nun drohen noch Top-Scorer Pierre-Michel Lasogga und Sturm-Talent Fiete Arp kurzfristig auszufallen. Für Winter-Neuzugang Berkay Özcan sowie Außenverteidiger Gideon Jung käme ein Einsatz am Dienstag laut Wolf zu früh.

  • Die Fakten

3.700 Cluberer reisen mit dem 1. FC Nürnberg nach Hamburg, um die Mannschaft bestmöglich auf dem Weg ins Viertelfinale zu unterstützen (zur Fan-Info). Das zollte dem Club-Coach höchsten Respekt ab: „Das ist wirklich außergewöhnlich, da fehlen einem fast die Worte.“ Rein statistisch betrachtet dürften die Chancen gut sein, dass der Club am Dienstag in die nächste Runde zieht. Zweimal trafen die beiden Traditionsvereine im Pokal-Wettbewerb bislang aufeinander, beide Duelle gingen an den Club.

Wer nicht vor Ort ist, kann die Partie auch alternativ im FANRADIO in der CLUB-App oder auf fcn.de live und kostenlos verfolgen. Die Übertragung startet bereits um 18.15 Uhr. Noch früher beginnt der Spieltagsmodus der CLUB-App, der euch wie gewohnt ab 9 Uhr mit allen relevanten, interessanten und exklusiven Infos rund um das Auswärtsspiel versorgen wird. Darüber hinaus erhaltet ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern. In der offiziellen App des DFB-Pokals startet nach Abpfiff ein Voting zum Man of the Match.

Spieldaten

3. Runde, DFB-Pokal 2018/2019
1 : 0
Hamburger SV
54. Berkay Özcan 1:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
05.02.2019 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Harm Osmers
Zuschauer
47628

Aufstellung

Hamburger SV
Pollersbeck - Sakai - Bates - van Drongelen - Douglas Santos - Mangala (46. Janjicic) - Narey - Özcan (70. Ito) - Holtby - Arp - Jatta (85. Vagnoman)
Reservebank
Mickel, Lacroix, Vagnoman, Ito, Janjicic, Opoku, Wintzheimer
Trainer
Hannes Wolf
1. FC Nürnberg
Ishak - Palacios (61. Zrelak) - Pereira - Kerk (79. Misidjan) - Behrens - Petrak - Valentini (43. Löwen) - Ewerton José - Mühl - Goden - Mathenia
Reservebank
Zrelak, Löwen, Misidjan, Kubo, Jäger, Erras, Bredlow
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

12. min Spielstand: 0:0
Orel Mangala

15. min Spielstand: 0:0
Enrico Valentini

43. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen kommt für Enrico Valentini

46. min Spielstand: 0:0
Vasilije Janjicic kommt für Orel Mangala

54. min Spielstand: 1:0
Berkay Özcan

61. min Spielstand: 1:0
Adam Zrelak kommt für Federico Palacios

70. min Spielstand: 1:0
Tatsuya Ito kommt für Berkay Özcan

75. min Spielstand: 1:0
Sebastian Kerk

79. min Spielstand: 1:0
Virgil Misidjan kommt für Sebastian Kerk

83. min Spielstand: 1:0
Kevin Goden

85. min Spielstand: 1:0
Josha Vagnoman kommt für Bakery Jatta