Profis Vorbericht Freitag, 15.10.2021

Vorbericht Dresden: Vertrauen in unsere Stärken

Foto: Sportfoto Zink

Am Sonntagnachmittag um 13.30 Uhr wird der 1. FC Nürnberg beim amtierenden Drittligameister und Aufsteiger Dynamo Dresden erwartet. Robert Klauß möchte mit seinem Team endlich den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren.

  • Unsere Situation

Der Testspiel-Auftritt gegen Ingolstadt: abgehakt. Unsere Mannschaft hat die deutliche Niederlage hinter sich gelassen und ist befreit und motiviert an die Vorbereitung für die kommende Aufgabe gegangen. „Wir haben das Spiel ausgewertet, analysiert und besprochen und es dann abgehakt, weil wir den Fokus auf Dresden legen wollten“, sagte Cheftrainer Robert Klauß auf der Spieltagspressekonferenz.

Zur neuen Woche konnte der Club-Coach ein bislang positives Zwischenfazit ziehen. Klauß: „Es war eine gute Trainingswoche mit einer guten Intensität und Konzentration. Wir wollen das Spiel so bestreiten wie die Woche. Die Dinge, die wir trainiert haben, werden am Sonntag in Dresden wichtig sein.“

Seine Mannschaft jedenfalls wird weiterhin mit Selbstvertrauen anreisen, die Liga-Serie von neun ungeschlagenen Partien hat schließlich weiterhin Bestand. Und das „gibt ein Vertrauen in uns, dass wir eine gewisse Stärke haben“, weiß Klauß, wenngleich er auch einordnet, dass die Serie an sich für die Tabelle gar nicht so entscheidend ist. „Andere Mannschaften haben mehr Punkte, aber öfter verloren.“ Nichtsdestotrotz gilt „daran zu arbeiten, besser zu werden. Wenn die Serie dabei bestehen bleibt: umso schöner!“

  • Unser Personal:

Es tut sich was: Pascal Köpke befindet sich wieder im Mannschaftstraining, wenn auch „nur“ teilweise. „Wir integrieren ihn nach und nach und sind sehr optimistisch“, freute sich Klauß. Positiv auch die Entwicklung von Paul Besong. „Paul hat die komplette Woche ohne Probleme mittrainiert. Es dauert nicht mehr lang, bis er für den Spielbetrieb zur Verfügung steht.“

Nicht zur Verfügung stehen derweil der gelbrot-gesperrte Nikola Dovedan und der angeschlagene Dennis Borkowski (leichte muskuläre Probleme).

  • Unsere Gegnereinschätzung

Robert Klauß: „Dresden ist mit viel Euphorie in die Saison gestartet, hat am Anfang gleich gepunktet, das ist wichtig, um in der Liga anzukommen. Von außen betrachtet haben sie einen guten Teamspirit, sind fleißig, laufen viel, sprinten viel und haben eine hohe Intensität. Das eigene Publikum gibt zusätzlich Stärke und Überzeugung, so stellen sie ihre Gegner vor Probleme und überraschen sie mit ihrer Intensität. Für uns wird der Schlüssel sein, dass wir uns dagegen wehren und komplett dagegenhalten. Zweikampfführung, Laufintensität, Wachsamkeit und Aufmerksamkeit wird entscheidend sein, wenn wir in Dresden bestehen wollen. Wenn wir die Basis des Fußballs nicht auf den Platz bekommen, wird es besonders in Dresden schwer, denn das macht Dresden sehr gut.“

  • Dresdens Situation

Dynamo Dresden steht nach 13 Punkten aus den ersten neun Spielen auf dem elften Platz in der Tabelle. Über den Saisonstart war man bei den Sachsen sehr glücklich, in den ersten vier Ligaspielen gelangen drei Siege und ein Remis gegen den HSV. Anschließend ließ das Team um Trainer Alexander Schmidt aber ein wenig federn und verlor vier der letzten fünf Spiele, sodass die Gastgeber einige Tabellenplätze einbüßen mussten.

  • Dresdens Personal

Auf die Langzeitverletzten Michael Aktoto (Muskelfaserriss), Max Kulke (Außenbandriss), Tim Knipping und Panagiotis Vlachodimos (beide Kreuzbandriss) muss Alexander Schmidt definitiv verzichten. Mit Kevin Ehlers und Patrick Weihrauch waren zwei Dynamo-Profis unter der Woche angeschlagen, sind für Sonntag aber vermutlich eine Option.

  • Dresdens Stimme

Alexander Schmidt: „Wir freuen uns sehr auf das Spiel und gerade darauf, wieder unsere Fans im Rücken zu haben. Das hat uns bisher immer unglaublich motiviert und gepusht. Wir sind bereit für dieses tolle Spiel. Klar möchten wir Nürnberg als erstes Team unbedingt schlagen. Sie bringen eine starke Mannschaft mit, die in der Offensive mit viel Schnelligkeit agiert und hinten solide steht. Aber wir glauben an unsere Stärken mit unseren Fans im Rücken.“

  • So seid ihr dabei

Auswärtsspiel beim Drittliga-Aufsteiger Dynamo Dresden im Rudolf-Harbig-Stadion! Angepfiffen wird die Partie am Sonntag um 13.30 Uhr vor 16.000 Zuschauern, die sich auf ein spannendes Duell zwischen dem Tabellenelften Dresden und dem Fünften freuen dürfen. Unsere Mannschaft setzt sich zum Ziel, den ersten Auswärtssieg dieser Saison einzufahren und mit den drei Punkten den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Ihr seid nicht dabei? Dann seid ihr auf unseren Kanälen bestens aufgehoben. Auf Facebook, Instagram und Twitter versorgen wir euch mit Fotos, Videos und frischen Infos. Auf fcn.de findet ihr zudem direkt nach dem Schlusspfiff den Spielbericht, wenig später die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz. Und natürlich übertragen wir die Partie auch wieder live, kostenlos und in voller Länge im FANRADIO auf fcn.de & in der Club-App.

  • Spieltagsmodus in der CLUB-App

Wie gewohnt könnt ihr auch in unserer CLUB-App alles über das Auswärtsspiel in Dresden erfahren. Damit ihr quasi live dabei seid, haben wir uns für euch unter anderem folgendes Programm überlegt: Um 9.15 Uhr tippt Tim Handwerker für euch den Spieltag. Ab 10 Uhr blicken wir mit euch auf die Historie und vergangene Duelle mit Dynamo zurück und sprechen um 10.30 Uhr mit Christoph Daferner. Um 11 Uhr beantwortet Pascal Köpke eure Fragen und zum Abschluss sprechen wir noch mit Christopher Schindler über seine Zeit in England und die aktuelle sportliche Situation beim Club. Seid dabei und unterstützt unseren Club, wir sehen uns am Sonntag!

Spieldaten

10. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
0 : 1
Dynamo Dresden
1. FC Nürnberg
21. Tom Krauß 0:1
Stadion
Datum
17.10.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Marco Fritz
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

Dynamo Dresden
Broll - Becker (76. Mai) - Sollbauer - Aidonis - Löwe - Stark - Kade (70. Schröter) - Mörschel - Daferner - Hosiner (46. Herrmann) - Königsdörffer (80. Diawusie)
Reservebank
Mitryushkin, Giorbelidze, Mai, Diawusie, Herrmann, Löwe, Schröter, Seo, Will
Trainer
Alexander Schmidt
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Schindler - Sörensen - Handwerker - Geis (64. Nürnberger) - Krauß - Tempelmann - Møller Dæhli (90. Suver) - Shuranov (72. Schäffler) - Schleimer (72. Duman)
Reservebank
Klaus, Fischer, 18466, Suver, Duman, Nürnberger, Schäffler
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

14. min Spielstand: 0:0
Johannes Geis

21. min Spielstand: 0:1
Tom Krauß

45.(+1) min Spielstand: 0:1
Philipp Hosiner

46. min Spielstand: 0:1
Luca Herrmann kommt für Philipp Hosiner

49. min Spielstand: 0:1
Robin Becker

62. min Spielstand: 0:1
Christopher Schindler

64. min Spielstand: 0:1
Fabian Nürnberger kommt für Johannes Geis

67. min Spielstand: 0:1
Lukas Schleimer

70. min Spielstand: 0:1
Morris Schröter kommt für Julius Kade

72. min Spielstand: 0:1
Manuel Schäffler kommt für Erik Shuranov

72. min Spielstand: 0:1
Taylan Duman kommt für Lukas Schleimer

76. min Spielstand: 0:1
Sebastian Mai kommt für Robin Becker

80. min Spielstand: 0:1
Agyemang Diawusie kommt für Ransford-Yeboah Königsdörffer

80. min Spielstand: 0:1
Asger Sörensen

90.(+1) min Spielstand: 0:1
Mario Suver kommt für Mats Møller Dæhli

]]>