Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Donnerstag, 19.12.2019

Vorbericht Dresden: Mit "Besessenheit" ins letzte Spiel des Jahres

Foto: Sportfoto Zink

Gelingt dem 1. FC Nürnberg zum Jahresabschluss ein Erfolgserlebnis? Am Freitagabend, 20.12.19, gastiert um 18.30 Uhr (ab 18.15 Uhr im FANRADIO) die SG Dynamo Dresden zum Rückrundenauftakt im Max-Morlock-Stadion.

  • Die Situation

Der Club und die Nackenschläge: Fans wie Spieler mussten in dieser Saison schon den ein oder anderen verkraften. Den jüngsten erst am vergangenen Sonntag, als Holstein Kiel aus einem 0:2 in allerletzter Sekunde ein 2:2 machte. "Wenn man das Spiel so bestreitet, war es eine gefühlte Niederlage. Wir mussten uns ein bis zwei Tage schütteln, haben es aufgearbeitet und wieder mit Freude trainiert", berichtete Cheftrainer Jens Keller auf der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag.

Und so geht es der Club in diesem Jahr ein letztes Mal an, doch noch ein Erfolgserlebnis und frisches Selbstvertrauen zu tanken, ehe es in die Feiertage und die Rückrunden-Vorbereitung geht. Mit Dynamo Dresden gastiert erneut ein Tabellenschlusslicht im Max-Morlock-Stadion. Keller: "Die Mentalität, die Einstellung, der absolute Wille, die absolute Besessenheit, dieses Spiel zu gewinnen, von der ersten bis zur letzten Sekunde plus den Plan, den wir an die Hand geben - wenn wir das alles haben, werden wir dieses Spiel auch gewinnen."

  • Das Personal

Zwei Fragezeichen ploppen beim Cheftrainer auf, wenn er derzeit noch auf sein Personal für das Heimspiel blickt. "Wir müssen noch bei dem ein oder anderen bis morgen warten und schauen, wie sich das über Nacht entwickelt." Konkret meint er dabei Robin Hack, der im Training einen Schlag abbekam und Georg Margreitter, der Probleme mit dem Sprunggelenk hat. "Da müssen wir schauen, ob das bis morgen besser wird." Wieder zur Verfügung steht dagegen Patrick Erras, während Johannes Geis (vier Gelbe Karten) eine Gelb-Sperre droht.

  • Der Gegner

Gerade mal 17 Tore - kein Team jubelte in dieser Saison seltener als der kommende Gegner Dynamo Dresden. Umso bitterer für die SGD, dass sie nun auch noch erhebliche Personalsorgen in der Offensive haben. Jeremejeff (vier Tore) fällt definitiv aus, Angreifer Stor ist fraglich und Top-Stürmer Koné (sechs Tore) war in den letzten Tagen erkältet. "Bei ihm ist die Tendenz positiv", sagte der neue Dynamo-Coach Markus Kauczinski. Weitere Ausfälle: Löwe, Möschl, Kapitän Hartmann und Klingenburg (gelbgesperrt). "Wir müssen auf uns schauen. Wer unterm Strich auf dem Platz steht, muss uns egal sein. Wir haben ein Heimspiel und wollen dieses Spiel gewinnen", sagte Keller angesichts der Dresdner Personalsorgen.

Auf den Sieg hoffen werden auch die Sachsen, die als Schlusslicht ins Frankenland reisen und auf einen ähnlichen Negativlauf blicken können wie der FCN. Beide Teams spielen ihre derzeit schwächste Hinserie seit Einführung der eingleisigen Zweiten Bundesliga.

  • Die Fakten

Wenn am Freitagabend eine der beiden Mannschaft in Führung gehen sollte, dürfte sich deren Anhang keinesfalls in Sicherheit wiegen. Satte 29 Zähler verspielten der 1. FC Nürnberg und Dynamo Dresden gemeinsam, 16 der Club, 13 die SGD. Generell ist die Partie das Duell der zwei formschwächsten Teams: Beide Mannschaften holten gerade mal vier Zähler aus den letzten neun Begegnungen. Zudem wartet Dynamo seit April auf einen Auswärtssieg - ein Mutmacher für den Club?

Aktuell rechnet der Club mit etwa 29.000 Zuschauern (Hier gibt's noch Tickets). Um 18.30 Uhr pfeift Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck die Partie an, die ab 18.15 Uhr live im FANRADIO übertragen wird. Ab 9 Uhr gibt es im Spieltagsmodus der CLUB-App wieder alles Wichtige rund um das Aufeinandertreffen. Eine Viertelstunde vor dem Anpfiff startet dann das FANRADIO auf fcn.de oder in der App. Darüber hinaus erhaltet Ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

Spieldaten

18. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
2 : 0
1. FC Nürnberg
33. Robin Hack 1:0
53. Robin Hack 2:0
SG Dynamo Dresden
Stadion
Datum
20.12.2019 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Matthias Jöllenbeck
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Dornebusch - Sorg - Sörensen - Margreitter - Valentini (46. Handwerker) - Behrens - Geis - Schleusener - Hack (90. Lohkemper) - Dovedan (77. Erras) - Frey
Reservebank
Willert, Handwerker, Mühl, Erras, Gnezda Cerin, Jäger, Medeiros, Lohkemper, Zrelak
Trainer
Jens Keller
SG Dynamo Dresden
Broll - Wahlqvist (83. Kulke) - Müller - Ballas - Hamalainen - Nikolaou - 18466 (68. Königsdörffer) - Kreuzer (46. Burnic) - Atik - Horvath - Koné
Reservebank
Wiegers, Ehlers, Burnic, Kulke, Löwe, Taferner, Gollnack, Königsdörffer, Stor
Trainer
Markus Kauczinski

Ereignisse

33. min Spielstand: 1:0
Robin Hack

46. min Spielstand: 1:0
Tim Handwerker kommt für Enrico Valentini

46. min Spielstand: 1:0
Dzenis Burnic kommt für Niklas Kreuzer

53. min Spielstand: 2:0
Robin Hack

66. min Spielstand: 2:0
18466

68. min Spielstand: 2:0
Ransford-Yeboah Königsdörffer kommt für 18466

72. min Spielstand: 2:0
Ransford-Yeboah Königsdörffer

77. min Spielstand: 2:0
Patrick Erras kommt für Nikola Dovedan

79. min Spielstand: 2:0
Linus Wahlqvist

83. min Spielstand: 2:0
Max Kulke kommt für Linus Wahlqvist

85. min Spielstand: 2:0
Baris Atik

86. min Spielstand: 2:0
Robin Hack

90.(+2) min Spielstand: 2:0
Felix Lohkemper kommt für Robin Hack

90.(+4) min Spielstand: 2:0
Felix Lohkemper