Profis Vorbericht Donnerstag, 28.10.2021

Vorbericht Darmstadt: Über Disziplin & Fleiß zu Euphorie

Spiel Nummer drei der englischen Woche steht an, am Freitag gastiert der 1. FCN beim SV Darmstadt 98. Die Lilien gewannen ihre letzten vier Heimspiele, zum Teil sogar deutlich, und werden "eine Herausforderung" für Robert Klauß und den Club.

  • Unsere Situation

Für die Klauß-Elf steht am Freitag bereits das dritte Spiel innerhalb von sieben Tagen an, Mannschaft und Trainer nehmen die Situation aber an. Auch wenn am Dienstag, mit dem 3:5 im Elfmeterschießen gegen den Hamburger SV, erstmals ein Pflichtspiel in dieser Saison verloren ging, ist der 1. FC Nürnberg in der Liga weiterhin ohne Niederlage. Das sieht auch Trainer Robert Klauß so: „Wir sind ausgeschieden, aber in der Liga ungeschlagen“, mit 21 Punkten steht der Club auf Tabellenplatz vier.

Trotzdem mahnt der Cheftrainer vor zu viel Euphorie: "Wir können gerne euphorisch sein, jetzt geht es aber darum, zu arbeiten und sich nicht alles nur schönzureden“. Mit dem deutlichen Heimsieg gegen Heidenheim und einer trotz des Ausscheidens starken Leistung im Pokalspiel, geht der Club mit Rückenwind ins Spiel, um weiter Punkte zu sammeln. „Nach so einer Woche braucht man erstmal Überwindung im Kopf, Disziplin und Fleiß. Das ist wichtig, um in ein solches Spiel zu starten, die Euphorie kommt dann irgendwann im Spiel wieder zurück“

  • Unser Personal

Tom Krauß fällt für die Partie am Freitag nach seiner Gehirnerschütterung aus. Für ihn geht es darum, dass von der DFL vorgegebene „Concussion Protocol“ zu durchlaufen, erst danach ist eine Rückkehr auf den Platz möglich. Paul Besong, Pascal Köpke, Felix Lohkemper und Florian Hübner werden auch für das Spiel in Darmstadt noch keine Option sein. Alle anderen Spieler, die gegen den HSV im Kader standen, sind einsatzbereit und laut Trainer Robert Klauß „müde, aber guten Mutes und schon wieder motiviert“. Trotzdem ist mit dem ein oder anderen Wechsel in der Startformation zu rechnen, unter anderem wird Christian Mathenia wieder im Tor stehen.

  • Unsere Gegnereinschätzung

Robert Klauß: „Ich halte sehr viel von Darmstadt, gerade in ihrer Offensive sind sie gut besetzt. Die Zahlen sprechen für sich, das Sturmduo hat extrem viele Tore geschossen, zudem haben sie mit Tobias Kempe einen sehr guten Standardschützen, das ist eine Waffe. Sie spielen zielstrebig und direkt nach vorne, das müssen wir gut verteidigen und sie dann auch selber vor Probleme stellen. Darmstadt hat eine gewachsene Mannschaft mit guter Struktur und viel Qualität, das wird eine Herausforderung für uns. Es macht aber auch Spaß, sich dagegen zu wehren und dann in Darmstadt wieder eine gute Leistung zu bringen.“

  • Darmstadts Situation

Die Lilien sind, nach einem schwachen Saisonstart und drei Pflichtspielniederlagen zu Beginn der Spielzeit, in den letzten Wochen gut in Form. Am vergangenen Wochenende holte Torsten Lieberknecht mit seiner Truppe zwar nur ein 1:1 bei Holstein Kiel, die Ergebnisse in den Wochen zuvor waren aber ein 3:0 gegen Werder Bremen und ein 6:1 beim SV Sandhausen. Zuhause ist Darmstadt, abgesehen vom 0:2 am ersten Spieltag gegen Regensburg, noch ungeschlagen und liefert den eigenen Fans am Böllenfalltor erfreuliche Ergebnisse. Im Pokal waren die Lilien unter der Woche nicht im Einsatz, ein Vorteil für den Gastgeber, der seine Heim-Serie auch gegen den Club fortsetzen möchte.

  • Darmstadts Personal

Außenverteidiger Frank Ronstadt wird mit Sprunggelenksproblemen am Freitag ausfallen. Außerdem muss Torsten Lieberknecht auf Tim Skarke verzichten, der sich nach einer Adduktoren-OP in der Reha befindet. Bei Klaus Gjasula (Trainingsrückstand nach Quarantäne), Benjamin Goller und Lasse Sobiech (beide Krankheit) wird erst morgen entschieden, ob sie zur Verfügung stehen.

  • Darmstadts Stimme

Torsten Lieberknecht: "Wir treffen morgen auf einen bärenstarken Gegner mit klarer Spielweise. Es wird eine große Herausforderung. Sie haben erst sieben Gegentore kassiert und noch kein Spiel in der Liga verloren, weil sie als Mannschaft extrem gut arbeiten. Wir brauchen gegen Nürnberg eine noch bessere Defensivleistung als in den vergangenen Wochen. Gemeinsam als Mannschaft wollen wir morgen dafür sorgen, dass die drei Punkte bei uns zuhause bleiben."

  • So seid ihr dabei

Wiederum drei Tage nach dem Pokal-Fight mit dem Hamburger SV geht es auswärts gegen den SV Darmstadt 98 um die nächsten Punkte in der 2. Bundesliga. Am Böllenfalltor gilt es für Klauß und Co., alle noch vorhanden Kräfte zu bündeln und die knappe Pokalniederlage vergessen zu machen. Ca. 1.000 Club-Fans werden den FCN mit nach Darmstadt begleiten.

Ihr könnt vor Ort nicht dabei sein? Dann seid ihr auf unseren Kanälen bestens aufgehoben. Auf Facebook, Instagram und Twitter versorgen wir euch mit Fotos, Videos und frischen Infos. Auf fcn.de findet ihr zudem direkt nach dem Schlusspfiff den Spielbericht, wenig später die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz. Und natürlich übertragen wir die Partie auch wieder live, kostenlos und in voller Länge im FANRADIO auf fcn.de & in der Club-App.

  • Spieltagsmodus in der CLUB-App

Wie gewohnt könnt ihr auch in unserer CLUB-App alles über das Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 im Merck-Stadion am Böllenfalltor erfahren. Damit ihr quasi live dabei seid, haben wir uns für euch unter anderem folgendes Programm überlegt: Um 10 Uhr tippt Christian Mathenia für euch den Spieltag. Um 13 Uhr sprechen wir mit dem Darmstädter Top-Torschützen Luca Pfeiffer und werfen ab 15 Uhr einen Blick auf die Historie des Duells. Um 16 Uhr folgt der zweite Teil von "Wie gut kennst du...?" mit Tim Handwerker und Asger Sörensen. Ab 16.30 Uhr erzählt euch Lukas Schleimer von seinem Debüt und den Gründen, warum es jetzt doch in Nürnberg funktioniert. Danach geht es am Böllenfalltor schon los, wir drücken der Mannschaft alle Daumen!

Spieldaten

12. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 0
SV Darmstadt 98
11. Luca Pfeiffer 1:0
59. Christopher Schindler (Eigentor) 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
29.10.2021 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Sascha Stegemann
Zuschauer
13000

Aufstellung

SV Darmstadt 98
Schuhen - Bader, Pfeiffer, Isherwood, Holland - Kempe (86. Berko), Karic, Manu (46. Celic), Honsak (86. Ronstadt) - Pfeiffer (77. Mehlem), Tietz (62. Seydel)
Reservebank
Behrens, Müller, Riedel, Ronstadt, Celic, Goller, Mehlem, Berko, Seydel
Trainer
Torsten Lieberknecht
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini, Schindler, Sörensen (46. Suver), Handwerker (84. 18466) - Geis, Duman (46. Nürnberger), Tempelmann (63. Schleimer) - Møller Dæhli, Dovedan (46. Shuranov), Schäffler
Reservebank
Klaus, Fischer, 18466, Suver, Nürnberger, Borkowski, Schleimer, Shuranov
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

11. min Spielstand: 1:0
Luca Pfeiffer

25. min Spielstand: 1:0
Taylan Duman

37. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan

43. min Spielstand: 1:0
Phillip Tietz

46. min Spielstand: 1:0
Mario Suver kommt für Asger Sörensen

46. min Spielstand: 1:0
Nemanja Celic kommt für Braydon Manu

46. min Spielstand: 1:0
Erik Shuranov kommt für Nikola Dovedan

46. min Spielstand: 1:0
Fabian Nürnberger kommt für Taylan Duman

47. min Spielstand: 1:0
Lino Tempelmann

59. min Spielstand: 2:0
Eigentor: Christopher Schindler

62. min Spielstand: 2:0
Aaron Seydel kommt für Phillip Tietz

63. min Spielstand: 2:0
Lukas Schleimer kommt für Lino Tempelmann

73. min Spielstand: 2:0
Aaron Seydel

77. min Spielstand: 2:0
Marvin Mehlem kommt für Luca Pfeiffer

84. min Spielstand: 2:0
18466 kommt für Tim Handwerker

86. min Spielstand: 2:0
Erich Berko kommt für Tobias Kempe

86. min Spielstand: 2:0
Frank Ronstadt kommt für Matthias Honsak

]]>