Profis Vorbericht Sonntag, 04.10.2020

Vorbericht Darmstadt: Nachlegen unter Flutlicht

Foto: Sportfoto Zink

Dritter Spieltag, zweites Heimspiel: Am Montagabend ist Darmstadt 98 zu Gast im Max-Morlock-Stadion. Alle Infos zur Partie gibt es wie gewohnt im Vorbericht.

  • Die Situation:

Das Sandhausen-Spiel hat richtig Lust auf mehr gemacht. Die gute Nachricht: das nächste Heimspiel steht bereits vor der Tür! Am Montagabend hat unsere Club-Elf die nächste Herausforderung vor der Brust, dann ist Darmstadt 98 zum Flutlicht-Duell zu Gast im Max-Morlock-Stadion (hier gibt's noch Tickets!).

Bislang können wir auf einen äußerst soliden Saisonauftakt zurückblicken. In Regensburg überzeugte der Club vor allem mit einer starken Defensive. Gegen Sandhausen legte die Klauß-Elf offensiv nach, erspielte sich im heimischen Stadion ein deutliches Chancenplus und kam so auch zum ersten verdienten Dreier. Der nächste soll am Montagabend folgen: „Es wäre schön, wenn wir einen Heimsieg nachlegen könnten. Wir wollen den Schwung mitnehmen und den Zuschauern etwas bieten“, sagte der Club-Coach auf der Pressekonferenz am Sonntagnachmittag.

  • Das Personal:

Gegen Darmstadt fallen mit Manuel Schäffler und Pascal Köpke zwei Club-Stürmer aus. „Cheffe“ erholt sich nach wie vor von seiner Knieverletzung. „Er hat aber deutliche Fortschritte gemacht. Wir hoffen, dass er gegen St. Pauli zurück ist“, kündigte Klauß an. Teamkollege Köpke verletzte sich unter der Woche am Sprunggelenk, ist für Montag keine Option.

Noel Knothe und Patric Klandt kamen am Samstag bei der U21 zum Einsatz, stehen am Montag daher nicht im Kader.

  • Der Gegner:

„Eine richtige Hausnummer in der Liga“ sei der kommende Gegner aus Sicht unseres Trainers. „Darmstadt spielt guten Fußball und besitzt viel Qualität. Wenn man da im Pressing zu spät kommt, ist das riskant“, begründete Klauß seine Einschätzung.

Etwas kurios: die Darmstädter Lilien können auf das identische Auftaktprogramm zurückblicken wie wir - nur umgekehrt. Am ersten Spieltag gastierte der SVD beim SV Sandhausen. Eine Woche später war Jahn Regensburg am Böllenfalltor zu Gast. Während der FCN aus beiden Duellen vier Zähler sammelte, setzte es für Darmstadt in Sandhausen eine 2:3-Niederlage. Gegen den Jahn gab es ein torloses Remis.

  • Die Fakten:

Lang, lang ist’s her - der letzte Club-Heimsieg gegen Darmstadt 98. 1978 war das, damals noch in der Bundesliga (3:2). Es folgten sechs weitere Lilien-Gastauftritte im Max-Morlock-Stadion, von denen fünf Remis endeten. Im letzten Aufeinandertreffen mussten wir uns im Februar dieses Jahres knapp mit 1:2 geschlagen geben. Dumic erzielte spät den Siegtreffer der Darmstädter (89.). Höchste Zeit also, diese Serie zu beenden!

Um die Mannschaft dabei zu unterstützen, kommt es einmal mehr auch auf euch und eure Unterstützung an. Für das Flutlichtspiel gibt es weiterhin Tickets im freien Verkauf, entweder online fürs Smartphone oder zum Ausdrucken ([email protected]).

Ansonsten gibt es alle weiteren Infos zur Partie wie gewohnt ab 9 Uhr im Spieltagsmodus der Club-App. In unseren sozialen Netzwerken auf Facebook, Twitter und Instagram sowie auf fcn.de gibt’s rund ums Spiel alle Informationen. Und hinterher dann natürlich Spielbericht, Stimmen und die PK. Außerdem ist Pascal Köpke ab ca. 19 Uhr live auf unserem Facebook-Account im ClubCountdown zu Gast. Dort präsentieren wir euch dann auch exklusiv die Mannschaftsaufstellung.

Spieldaten

3. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
2 : 3
1. FC Nürnberg
3. Robin Hack (Kopfball) 1:0
61. Felix Lohkemper 2:1
SV Darmstadt
56. Serdar Dursun (Kopfball) 1:1
76. Marvin Mehlem 2:2
90. Nicolai Rapp (Kopfball) 2:3
Stadion
Datum
05.10.2020 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Sören Storks
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Geis - Nürnberger (75. Behrens) - Lohkemper (90. Singh) - Dovedan (57. Krauß) - Hack - Schleusener (75. Zrelak)
Reservebank
Früchtl, Celebi, Margreitter, Sorg, Behrens, Krauß, Singh, Misidjan, Zrelak
Trainer
Robert Klauß
SV Darmstadt
Schuhen - Bader (46. Herrmann) - Mai - Höhn - Holland - Rapp - Skarke (82. Berko) - Kempe - Mehlem - Honsak (72. Platte) - Dursun
Reservebank
Klaus, Herrmann, Pfeiffer, Manu, Paik, Schnellhardt, Stanilewicz, Berko, Platte
Trainer
Markus Anfang

Ereignisse

3. min Spielstand: 1:0
Robin Hack

13. min Spielstand: 1:0
Matthias Bader

38. min Spielstand: 1:0
Johannes Geis

46. min Spielstand: 1:0
Patrick Herrmann kommt für Matthias Bader

56. min Spielstand: 1:1
Serdar Dursun

57. min Spielstand: 1:1
Tom Krauß kommt für Nikola Dovedan

61. min Spielstand: 2:1
Felix Lohkemper

71. min Spielstand: 2:1
Enrico Valentini

72. min Spielstand: 2:1
Felix Platte kommt für Matthias Honsak

75. min Spielstand: 2:1
Hanno Behrens kommt für Fabian Nürnberger

75. min Spielstand: 2:1
Adam Zrelak kommt für Fabian Schleusener

76. min Spielstand: 2:2
Marvin Mehlem

82. min Spielstand: 2:2
Erich Berko kommt für Tim Skarke

90. min Spielstand: 2:2
Sarpreet Singh kommt für Felix Lohkemper

90.(+2) min Spielstand: 2:2
Nicolai Rapp

90.(+3) min Spielstand: 2:3
Nicolai Rapp