Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Freitag, 16.03.2018

Vorbericht Darmstadt: Mit Lockerheit und freiem Kopf

Foto: Sportfoto Zink

Am Sonntag, 18.03.2018, 13.30 Uhr, empfängt der Club Darmstadt 98 im Max-Morlock-Stadion. Auf der Pressekonferenz äußerte sich Cheftrainer Michael Köllner zur anstehenden Partie.

  • Die Situation

Zwei Niederlagen in Folge, drei Spiele ohne eigenes Tor: die starke Entwicklung, die die Mannschaft in dieser Saison genommen hatte, stagnierte zuletzt. Nach dem Bielefeld-Spiel setzten sich Team und Trainer zusammen, reflektierten die aktuelle Bilanz. „Wir sind aber weit davon entfernt, eine Krisensitzung auszurufen. Das Gespräch am Samstag war turnusmäßig“, klärte Cheftrainer Michael Köllner auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Darmstadt 98 auf.

Am Sonntag soll im Duell gegen die Lilien vor allem die Lockerheit zurückkehren. „Das hat uns in dieser Saison lange Zeit ausgezeichnet. Wir haben alles selbst in der Hand, brauchen nicht verkrampfen.“ Mit einem freien Kopf dürfte dann auch wieder das Toreschießen funktionieren. „Ich bin guter Dinge, dass wir Sonntag torgefährlich agieren werden", so Köllner.

  • Das Personal

Im Vergleich zur Partie bei der Arminia muss Club-Coach Köllner auf einen Spieler verzichten: Eduard Löwen holte sich vergangenen Freitag seine fünfte gelbe Karte in der Saison, fehlt somit gesperrt. Bis auf die Langzeitverletzten stehen alle Cluberer zur Verfügung.

Taktisch könnte der Club am Sonntag auf eine Dreierkette zurückgreifen: „Damit waren wir im Hinspiel auch schon erfolgreich. Wir beherrschen dieses System und haben zudem die Spieler dafür.“ Ein möglicher Startelfkandidat sei dabei auch wieder Lukas Mühl. „Dafür ist er immer ein Kandidat, spielt die Position ja auch in der Nationalmannschaft.“

  • Der Gegner

Trafen der Club und die Lilien im Hinspiel noch als Tabellennachbarn aufeinander, sind die Vorzeichen 17 Spieltage später gänzlich andere. Als Tabellenzweiter empfängt das Team vom Valznerweiher den Bundesliga-Absteiger, der inzwischen auf dem vorletzten Platz steht und somit tief im Abstiegskampf steckt. Allerdings: Zuletzt zeigte die Formkurve der Schuster-Elf nach oben, die Hessen verloren keines der letzten drei Liga-Spiele. „Wir haben eine kleine Positiv-Serie, die wir weiter ausbauen wollen“, sagte Schuster auf der PK der Darmstädter.

Verzichten müssen sie dabei auf Felix Platte und Peter Niemeyer, die am Sonntag definitiv fehlen werden. Fraglich ist der Einsatz von Mittelfeldspieler Marvin Mehlem, der noch an einer Grippe laboriert.

  • Die Fakten

Noch nie gewann Darmstadt 98 ein Spiel in der Zweiten Bundesliga im Max-Morlock-Stadion – das soll sich natürlich auch am Sonntag nicht ändern. Unterstützung erhalten die Lilien von rund 1.600 Fans, insgesamt werden 28.000 Zuschauer erwartet. Tickets sind an den Tageskassen oder online zum Ausdrucken erhältlich. Schiedsrichter der Partie ist Daniel Schlager.

Über die CLUB-App könnt ihr euch auch gegen Darmstadt in den neuen Spieltagsmodus versetzen lassen. Je nachdem, ob ihr alles zur Partie erfahren wollt, selbst im Stadion seid oder nur das nötigste auf eure Devices möchtet – ihr selbst habt die Wahl und könnt eure App individuell gestalten. Darüber hinaus erhaltet ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Snapchat (fcnsnaps) und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Auch das FANRADIO überträgt das Heimspiel in voller Länge, in der Halbzeitpause ist Eduard Löwen zu Gast. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de Spielbericht, Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

Spieldaten

27. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
1 : 1
1. FC Nürnberg
79. Georg Margreitter (Kopfball) 1:1
SV Darmstadt 98
18. Terrence Boyd (Kopfball) 0:1
Stadion
Datum
18.03.2018 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Daniel Schlager
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Margreitter - Ewerton José - Leibold - Erras - ?? - Behrens - Salli (46. Palacios) - Stefaniak (82. Werner) - Zrelak (84. Hufnagel)
Reservebank
Kirschbaum, Mühl, Sepsi, Hufnagel, Petrak, Werner, Palacios
Trainer
Michael Köllner
SV Darmstadt 98
Heuer Fernandes - Großkreutz - Bregerie - Sulu - Holland - Kamavuaka (84. Medojevic) - Stark - Kempe - Jones (90. Höhn) - Ji - Boyd (65. 18466)
Reservebank
Stritzel, Höhn, Atik, Medojevic, 18466, Sirigu, Sobiech
Trainer
Dirk Schuster

Ereignisse

18. min Spielstand: 0:1
Terrence Boyd

46. min Spielstand: 0:1
Federico Palacios kommt für Edgar Salli

47. min Spielstand: 0:1


65. min Spielstand: 0:1
18466 kommt für Terrence Boyd

79. min Spielstand: 1:1
Georg Margreitter

82. min Spielstand: 1:1
Tobias Werner kommt für Marvin Stefaniak

84. min Spielstand: 1:1
Lucas Hufnagel kommt für Adam Zrelak

84. min Spielstand: 1:1
Slobodan Medojevic kommt für Wilson Kamavuaka

90.(+4) min Spielstand: 1:1
Immanuel Höhn kommt für Joevin Jones