Profis Vorbericht Donnerstag, 07.04.2022

Vorbericht Darmstadt: "Alles sehr eng"

Foto: Sportfoto Zink

Das nächste Flutlicht-Top-Spiel steht an! Am Samstag, 20.30 Uhr, gastiert mit Darmstadt 98 ein Anwärter auf den Bundesliga-Aufstieg bei uns im Achteck. Nach der Niederlage in Heidenheim will das Team von Cheftrainer Robert Klauß alles daran setzen, die drei Punkte in Nürnberg zu behalten.

  • Unsere Situation:

Schlechte Stimmung nach der Niederlage in Heidenheim? Fehlanzeige! Der Fokus liegt mittlerweile klar auf der kommenden Aufgabe – und die lautet Darmstadt 98. „Die Stimmung ist gut. Die Jungs wissen, dass wir aktuell eine gute Saison spielen und eine gute Ausgangssituation haben. Wir spielen noch gegen alle Vier, die vor uns stehen“, sagte Cheftrainer Robert Klauß auf der Pressekonferenz am Donnerstag Werder Bremen, FC St. Pauli, FC Schalke 04 und zunächst eben die Darmstädter Lilien.

Als Fünftplatzierter geht der Club ins Saison-Finish, für unseren Club-Coach eine gute Ausgangssituation. Klauß: „Jetzt ist eine Phase der Saison, in der wir auf die Tabelle schauen. Es ist alles sehr eng. Es ist entscheidend, dass wir Punkte dazu packen, um unser Saisonziel zu erreichen.“

  • Unser Personal:

Fabian Nürnberger sah in Heidenheim seine fünfte gelbe Karte der Saison und fehlt somit gegen Darmstadt gesperrt. „Tom Krauß ist eine klare Option“, verriet Klauß. Erik Shuranov stieg am Donnerstag nach Magen-Darm-Problemen wieder ins Mannschaftstraining ein und wird auch am Freitag am Abschlusstraining teilnehmen. Noel Knothe fehlte zuletzt beim Training mit einer Knieprellung.

  • Unsere Stimme zum Gegner:

Robert Klauß: „Mit Darmstadt kommt eine der offensivstärksten Mannschaften zu uns, das sieht man an den Daten. Sie arbeiten mit viel Tempo und Physis. Sie haben gute Zielspieler bei Standards. Das gilt's zu verteidigen. Wir müssen wacher und aufmerksamer sein und jeden Moment so verteidigen, als wäre es der wichtigste.“

  • Darmstadts Situation:

Stolze 15 Siege konnte der SV Darmstadt 98 bereits in dieser Saison einfahren, sieben Stück davon sogar in fremden Stadien. Mit insgesamt 51 Punkten stehen die Lilien somit momentan nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer aus Bremen. Mit 56 erzielten Treffern stellt der SVD zusammen mit Schalke das offensivstärkste Team der Liga. Aus den letzten zehn Spielen resultierten drei Remis und zwei Niederlagen - fünf Spiele gewann man, zuletzt daheim mit einem 3:1 gegen Holstein Kiel.

  • Darmstadts Personal:

Auf der Pressekonferenz des SVD konnte Lieberknecht bestätigen, dass alle zuvor mit Corona Infizierten auf dem Weg der Besserung seien. Emir Karic fällt krank mit einer Mandelentzündung aus, kleinere Probleme hat Patric Pfeiffer mit einem Bluterguss am Oberschenkel. Klaus Gjasula wird gegen Nürnberg gesperrt fehlen.

  • Darmstadts Stimme:

SVD-Coach Torsten Lieberknecht: „Die Freude und Spannung ist groß auf so ein Spiel - wieder unter Flutlicht. 1.600 Lilien-Fans werden vor Ort sein. Das gibt uns ein gutes Gefühl, nicht alleine zu sein. Wir haben eine Verpflichtung unseren Fans gegenüber, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Mit Nürnberg erwartet uns ein gefühlter Bundesligist und meiner Meinung nach die spielstärkste Mannschaft der 2. Liga. Es wird eine große Herausforderung. Wichtig wird sein, die Jungs mit einem guten Defensivplan ins Spiel zu schicken.“

  • So seid ihr dabei:

Wer es am Samstag nicht ist Stadion schafft, der bleibt selbstverständlich über unsere Kanäle top informiert. Auf Facebook, Instagram und Twitter versorgen wir euch mit aktuellen Fotos, Videos und News. Auf fcn.de findet ihr nach Abpfiff auch direkt den Spielbericht wie auch wenig später die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz. Selbstverständlich überträgt unser FANRADIO die Partie auch wieder live, kostenlos und in voller Länge auf fcn.de & in der Club-App.

  • Spieltagsmodus in der CLUB-App:

Wie gewohnt könnt ihr auch in unserer CLUB-App alles zum Heimspiel gegen den SV Darmstadt erfahren. Damit ihr quasi live dabei seid, haben wir uns für euch ab 9 Uhr wieder ein spannendes Programm überlegt. Vom SV Darmstadt konnten wir vor der Partie mit Phillip Tietz sprechen, aus Reihen des Club hat uns Manuel Schäffler ein paar Fragen beantwortet. Wir blicken außerdem zurück auf ein Duell zwischen dem SVD und dem Club aus der Saison 1978/79 und haben bei U21-Kapitän Fabian Menig seine Tipps für den 29. Spieltag der zweiten Bundesliga erfragt. Zudem bekommt ihr am Samstag den zweiten Teil des Videos "Wer würde eher...?" mit Pascal Köpke und Lukas Schleimer zu sehen, dieses Mal moderiert von Tim Handwerker!

  • Das ist neu:

Die Clubfans können am Sonntag beim nächsten Heimspiel gegen Dynamo Dresden eine neue Stimme hören: Flo Kerschner wird Nachfolger von Torsten Krauskopf. Als zweiter Stadionsprecher wird Flo Kerschner vorerst bis Saisonende Sebastian Wendl unterstützen. Wendl freut sich auf seinen neuen Partner: „Durch unsere jahrelange Zusammenarbeit im Funkhaus Nürnberg weiß ich: Flo ist ein wirklich leidenschaftlicher Clubfan. Wir werden sicher eine tolle Zeit bei den Heimspielen haben.“

Spieldaten

29. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
3 : 1
1. FC Nürnberg
43. Nikola Dovedan (Kopfball) 1:0
82. Lukas Schleimer (Kopfball) 2:1
90. André Leipold (Eigentor) 3:1
SV Darmstadt 98
58. Luca Pfeiffer 1:1
Stadion
Datum
09.04.2022 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Timo Gerach
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Fischer - Schindler - Sörensen - Handwerker - Geis (77. Duman) - Krauß - Tempelmann - Dovedan (85. Hübner) - Møller Dæhli - Köpke (66. Schleimer)
Reservebank
Klaus, Hübner, 18466, Valentini, Castrop, Duman, Borkowski, Schäffler, Schleimer
Trainer
Robert Klauß
SV Darmstadt 98
Schuhen (66. Behrens) - Bader - Pfeiffer - Sobiech - Holland - Kempe - Mehlem - Manu (60. Leipold) - Skarke (60. Honsak) - Pfeiffer - Seydel (46. Tietz)
Reservebank
Behrens, Isherwood, Müller, Ronstadt, Celic, Honsak, Schnellhardt, Leipold, Tietz
Trainer
Torsten Lieberknecht

Ereignisse

43. min Spielstand: 1:0
Nikola Dovedan

46. min Spielstand: 1:0
Phillip Tietz kommt für Aaron Seydel

49. min Spielstand: 1:0
Tom Krauß

58. min Spielstand: 1:1
Luca Pfeiffer

60. min Spielstand: 1:1
Pascal Köpke

60. min Spielstand: 1:1
Matthias Honsak kommt für Tim Skarke

60. min Spielstand: 1:1
André Leipold kommt für Braydon Manu

66. min Spielstand: 1:1
Morten Behrens kommt für Marcel Schuhen

66. min Spielstand: 1:1
Lukas Schleimer kommt für Pascal Köpke

73. min Spielstand: 1:1
Asger Sörensen

77. min Spielstand: 1:1
Taylan Duman kommt für Johannes Geis

82. min Spielstand: 2:1
Lukas Schleimer

85. min Spielstand: 2:1
Florian Hübner kommt für Nikola Dovedan

90.(+6) min Spielstand: 3:1
Eigentor: André Leipold

]]>