Profis Vorbericht Donnerstag, 29.10.2020

Vorbericht Braunschweig: "Wichtig ist, dass man Dreier einfährt"

Foto: Sportfoto Zink

Zu Gast im EINTRACHT-Stadion: am Samstag, 31.10.2020, treffen wir auf den Aufsteiger aus Braunschweig. Für unseren Cheftrainer Robert Klauß ist die Zielsetzung klar: "Wir wollen einen Dreier holen." In einer Personalie konnte der Club-Coach bereits Entwarnung geben. Robin Hack steht nach seiner Knie-Prellung unter der Woche für Samstag zur Verfügung.

  • Die Situation:

Fünf Spieltage sind gespielt. Mit einem Sieg, drei Unentschieden und einer Niederlage findet sich der Club derzeit im Mittelfeld der 2. Bundesliga wieder. Wohin die Reise in Zukunft geht? Momentan wohl noch schwer zu sagen. Cheftrainer Robert Klauß legte sich auf der Pressekonferenz am Donnerstag aber fest: „Wir stehen aktuell genau da, wo wir von unserer Leistung her hingehören.“ Der FCN-Coach betonte aber auch: „Das ist noch nicht das, wo wir hinwollen.“

Den ein oder anderen Tabellenplatz nach oben soll es bereits an diesem Wochenende gehen. Der Club ist beim Aufsteiger aus Braunschweig zu Gast. Klauß: „Wir wollen besser punkten, wir wollen besser Fußball spielen. Wichtig ist, dass man Dreier einfährt.“ Der nächste soll an diesem Samstag folgen. „Das eine bedingt das andere. Wenn wir besser Fußball spielen, werden wir besser punkten. In Braunschweig wollen wir einen Dreier holen.“

  • Das Personal:

Der ein oder andere Club-Spieler trat unter der Woche etwas kürzer. Mühl, Behrens, Hack, Sörensen, Margreitter, Früchtl, Zrelak: sie alle trainierten aus verschiedenen Gründen teilweise individuell, teilweise mit dem Team. Die gute Nachricht: nahezu alle meldeten sich zum Ende der Woche rechtzeitig fit und konnten wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen. „Bis auf Georg Margreitter. Der hat noch Wadenprobleme, da wird es wenn eine Punktlandung für Samstag", erklärte Klauß.

Vor allem bei Hack konnte der Coach nochmal eine Entwarnung aussprechen. „Bei Robin sah es schwierig aus, aber er war zum Glück stabil. Die Bänder sind intakt, es war nur eine Prellung. Heute hat er komplett mittrainiert.“ Ein Fragezeichen steht hingegen noch hinter einer Nominierung von Behrens, der aufgrund seines Corona-Befundes einen zweiwöchigen Trainingsrückstand aufholt. „Ich werde Freitag mit ihm besprechen, wie er sich fühlt. Dann werden wir schauen, ob eine Kadernominierung sinnvoll ist.“

  • Der Gegner:

Alles andere als langweilig war der Saisonauftakt der Braunschweiger Löwen. Dem furiosen Auftakt im DFB-Pokal (5:4 gegen Hertha) folgten unter anderem das Niedersachsen-Derby bei Hannover 96, bereits zwei Platzverweise gegen die Eintracht und der erste Saisonsieg gegen Bochum (in Unterzahl). „Braunschweig hat in dieser jungen Saison schon viel erlebt“, stellte daher auch Club-Coach Klauß fest.

Entsprechend zog auch EBS-Coach Daniel Meyer, vor Jahren mal Trainer unseres Trainers Robert Klauß, auf der vereinseigenen PK ein ordentliches Fazit: „Für die Situation in der wir uns befinden, mit wenigen Erfahrungswerten, sind wir zufrieden. Wir sind uns bewusst, dass wir in jedem Spiel ans absolute Limit müssen.“ Nicht zur Verfügung stehen Meyer die Verletzten Niko Kijewski, Iba May, Leon Bürger und Suleiman Abdullahi. Nico Klauß sitzt zudem eine Rot-Sperre ab. Leandro Putaro und Matthias Heilandt sind derzeit noch angeschlagen, ein Einsatz am Samstag somit noch offen.

  • Die Fakten:

Beide Traditionsklubs können auf eine ausgeglichene Bilanz blicken. In der 2. Bundesliga gab es bislang acht Duelle, von denen der Club vier für sich entschied (ein Remis, drei Niederlagen). Die letzten direkten Aufeinandertreffen waren in der Aufstiegssaison 2017/18. Bei der Eintracht setzte sich der FCN in einem unterhaltsamen Match mit 3:2 durch. Das Rückspiel gestalteten wir vor heimischer Kulisse mit 2:0 siegreich.

Wie gewohnt versorgen wir euch in der Club-App ab 9 Uhr mit allen Infos zum Spiel, darunter findet ihr ein exklusives Interview mit unserem ehemaligen Torhüter Felix Dornebusch. In den sozialen Netzwerken halten wir euch den Tag über auf dem Laufenden und bringen euch natürlich auch während und nach dem Spiel auf Stand. Zur weiteren Einstimmung gibt’s auch diesmal wieder auf Facebook den ClubCountdown, dort erfahrt ihr auch als erstes, welche elf Spieler Robert Klauß ins Rennen schickt. Das FANRADIO überträgt die Begegnung wie gewohnt live und in voller Länge. Direkt nach Spielschluss gibt’s auf fcn.de und in der Club-App den Spielbericht, die Stimmen zum Spiel und die Pressekonferenz mit beiden Trainern.

Spieldaten

6. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
3 : 2
Eintracht Braunschweig
21. Danilo Wiebe 1:0
52. Martin Kobylanski 2:2
90. Nick Proschwitz (Elfmeter) 3:2
1. FC Nürnberg
31. Pascal Köpke 1:1
42. Pascal Köpke 1:2
Stadion
Datum
31.10.2020 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Sven Waschitzki
Zuschauer
2788

Aufstellung

Eintracht Braunschweig
Dornebusch - Ziegele - Wydra - Nikolaou - Wiebe - Ben Balla - Kroos - Schlüter - Kobylanski (84. Kammerbauer) - Kaufmann (72. Bär) - Proschwitz
Reservebank
Fejzic, Burmeister, Kessel, Schultz, Bär, Kammerbauer, Schwenk, Kupusovic, Otto
Trainer
Daniel Meyer
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Krauß - Nürnberger (72. Singh) - Köpke (86. Schleusener) - Geis (86. Behrens) - Hack (79. Lohkemper) - Schäffler
Reservebank
Früchtl, Knothe, Krätschmer, Behrens, Dovedan, Rhein, Singh, Lohkemper, Schleusener
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

21. min Spielstand: 1:0
Danilo Wiebe

31. min Spielstand: 1:1
Pascal Köpke

36. min Spielstand: 1:1
Yassin Ben Balla

42. min Spielstand: 1:2
Pascal Köpke

52. min Spielstand: 2:2
Martin Kobylanski

63. min Spielstand: 2:2
Tom Krauß

72. min Spielstand: 2:2
Marcel Bär kommt für Fabio Kaufmann

72. min Spielstand: 2:2
Sarpreet Singh kommt für Fabian Nürnberger

79. min Spielstand: 2:2
Felix Lohkemper kommt für Robin Hack

84. min Spielstand: 2:2
Patrick Kammerbauer kommt für Martin Kobylanski

86. min Spielstand: 2:2
Hanno Behrens kommt für Johannes Geis

86. min Spielstand: 2:2

Daniel Meyer (Braunschweig)

86. min Spielstand: 2:2
Fabian Schleusener kommt für Pascal Köpke

90.(+3) min Spielstand: 3:2
Nick Proschwitz