Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Sonntag, 03.11.2019

Vorbericht Bochum: "Müssen uns verbessern"

Foto: Sportfoto Zink

Am Montagabend, 04.11.2019, um 20.30 Uhr (ab 20.15 Uhr live im FANRADIO) beschließen der 1. FC Nürnberg und der VfL Bochum den 12. Spieltag der Zweiten Bundesliga. Cheftrainer Damir Canadi muss im Ruhrgebiet auf seine beiden Rechtsverteidiger verzichten.

  • Die Situation:

Der Club erlebt in diesem Herbst die wohl schwierigste Phase dieser Saison. Seit drei Ligapartien wartet die Mannschaft von Cheftrainer Damir Canadi auf einen Sieg, hinzu kam das enttäuschende Pokalaus unter der Woche in Kaiserslautern. Der Club-Coach übte daher auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim VfL Bochum viel Selbstkritik. "Wir haben es in den letzten Partien verpasst, die Spiele rechtzeitig zu entscheiden. Wir haben bereits elf Punkte nach Führung abgegeben, jedes Unentschieden hätten wir theoretisch auch gewinnen können. Gerade gegen tiefstehende Mannschaften haben wir zuletzt nicht die richtigen Lösungen gefunden, da müssen wir uns verbessern."

Auch die Kritik seitens der Medien und Fans registrierte Canadi: "Ich bin sicher nicht fehlerfrei, bin auch nur ein Mensch. Ich werde aber immer versuchen, die beste Entscheidung für den 1. FC Nürnberg zu treffen", versicherte der Österreicher.

  • Das Personal:

Gleich zu Beginn der PK hatte Cheftrainer Damir Canadi eine schlechte Nachricht im Gepäck: Enrico Valentini meldete sich kurzfristig krankheitsbedingt für den Auswärtstrip nach Bochum ab. Da auch Oliver Sorg noch an seiner Gehirnerschütterung laboriert, steht hinter der Rechtsverteidiger-Position noch ein Fragezeichen. "Wir werden uns jetzt unsere Gedanken machen, wie wir das kompensieren."

Auch ein anderer Defensiv-Akteur meldete sich nicht mehr rechtzeitig fit. Georg Margreitter hat weiterhin Probleme mit seiner Achillessehne, ist frühstens im Heimspiel gegen Bielefeld eine Option für den Kader.

  • Der Gegner:

Viel hat nicht gefehlt und den Bochumern wäre die größte Überraschung der zweiten Pokalrunde gelungen. Lange sah es danach aus, als könnten die Ruhrpottler tatsächlich Rekordpokalsieger Bayern München aus dem Wettbewerb kegeln, erst in der Schlussphase konnte der FCB den Kopf doch noch aus der Schlinge ziehen. "Unser Auftritt war gut, nun muss der Fokus aber auf der Liga liegen", sagte VfL-Coach Thomas Reis auf der PK der Bochumer.

Die Punkte benötigt der VfL mindestens genauso sehr wie der Club, mittlerweile bekleiden die Bochumer den Relegationsplatz zur Dritten Liga. VfL-Geschäftsführer Sport Schindzielorz: "Wir sind es den Leuten hier schuldig, endlich an der Castroper Straße drei Punkte in der Liga zu holen. Dafür müssen wir alles reinlegen, was wir haben." Nicht zur Verfügung steht Top-Torjäger Silvere Ganvoula (Zehn Spiele, acht Tore, gelbgesperrt). Mittelfeldspieler Chung-yong Lee feierte dafür  im Pokal-Wettbewerb sein Comeback und soll auch am Montag zum Einsatz kommen.

  • Die Fakten:

Alles andere als ein Lieblingsgegner ist der VfL Bochum für den Club in der Zweiten Bundesliga. Nur eines der bislang zwölf gespielten Duelle ging an den FCN, auswärts gelang noch nie ein Sieg. Die Anzeichen dafür stehen aber gut, glaubt man zumindest den Montagsspiel-Statistiken des Club: Von den letzten fünf Partien an einem Montagabend gestaltete der 1. FC Nürnberg vier siegreich, eine endete Remis.

Schiedsrichter der Partie ist Dr. Matthias Jöllenbeck. Rund 1.200 Club-Fans unterstützen die Mannschaft vor Ort im Vonovia Ruhrstadion. Vor Ort stehen an den Tageskassen noch Steh- und Sitzplatzkarten zur Verfügung.

Bis zum späten Anstoß um 20.30 Uhr verkürzen wir euch die Wartezeit mit dem Spieltagsmodus der CLUB-App. Ab 9 Uhr findet ihr dort umfangreiche Inhalte zur Partie beim VfL. Darüber hinaus erhaltet ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

Spieldaten

12. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
3 : 1
VfL Bochum
9. Danilo 1:0
40. Simon Lorenz 2:0
45. Manuel Wintzheimer 3:0
1. FC Nürnberg
63. Asger Sörensen 3:1
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Datum
04.11.2019 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Matthias Jöllenbeck
Zuschauer
12000

Aufstellung

VfL Bochum
Riemann - Celozzi (67. Osei-Tutu) - Lorenz - Bella Kotchap - Danilo - Losilla - 18466 - Zoller - Lee (90. Weilandt) - Blum - Wintzheimer (82. Pantovic)
Reservebank
Drewes, Osei-Tutu, Eisfeld, Janelt, Pantovic, Weilandt
Trainer
Thomas Reis
1. FC Nürnberg
Frey - Hack (82. Ishak) - Kerk (46. Medeiros) - Dovedan (46. Lohkemper) - Behrens - Geis - Nürnberger - Sörensen - Mühl - Jäger - Willert
Reservebank
Lukse, Handwerker, Erras, Fuchs, Gnezda Cerin, Petrak, Ishak, Medeiros, Lohkemper
Trainer
Damir Canadi

Ereignisse

9. min Spielstand: 1:0
Danilo

40. min Spielstand: 2:0
Simon Lorenz

42. min Spielstand: 2:0
Lukas Mühl

45. min Spielstand: 3:0
Manuel Wintzheimer

46. min Spielstand: 3:0
Iuri Medeiros kommt für Sebastian Kerk

46. min Spielstand: 3:0
Felix Lohkemper kommt für Nikola Dovedan

63. min Spielstand: 3:1
Asger Sörensen

67. min Spielstand: 3:1
Jordi Osei-Tutu kommt für Stefano Celozzi

70. min Spielstand: 3:1
Hanno Behrens

82. min Spielstand: 3:1
Milos Pantovic kommt für Manuel Wintzheimer

82. min Spielstand: 3:1
Mikael Ishak kommt für Robin Hack

88. min Spielstand: 3:1
Milos Pantovic

90. min Spielstand: 3:1
Tom Weilandt kommt für Chung-Yong Lee

90. min Spielstand: 3:1
Tom Weilandt

90.(+1) min Spielstand: 3:1
Lukas Jäger