Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Freitag, 29.05.2020

Vorbericht Bochum: Gegen den Geisterspiel-Spitzenreiter

Foto: Sportfoto Zink

In Regensburg verpasste es der Club, den ersten Sieg seit der Corona-Pause einzufahren. Allerdings: Mit viel Moral und nicht weniger Glück holte der FCN noch einen späten wie wertvollen Zähler. Deutlich erfolgreicher startete der VfL Bochum in den Restart und ist nun am Samstag, 30.05.2020, 13 Uhr (ab 12.45 Uhr live und kostenlos im FANRADIO), zu Gast im Max-Morlock-Stadion.

  • Die Situation:

Zwar blieb der Club in den letzten zwei Spielen ohne Niederlage, dennoch ist die Situation im Abstiegskampf nach den beiden Unentschieden gegen Aue und Regensburg alles andere als entspannter geworden, im Gegenteil. „Jeder sieht an der Tabelle, dass das keine schöne Situation ist. Es ist wichtig, dass wir mal wieder ein Erfolgserlebnis haben“, sagte daher auch Cheftrainer Jens Keller auf der Pressekonferenz vor dem nächsten Heimspiel.

Mit dem VfL Bochum ist nun eine Mannschaft zu Gast, die mit sieben Punkten den ligaweit besten Start aus der Corona-Pause hinlegte. „Wir müssen alles zusammenbringen und das für 90 Minuten“, forderte Keller und verwies auf die drei letzten Partien, in denen der Club lediglich in begrenzten Phasen aufzeigte, welch Potential eigentlich in ihm steckt.

  • Das Personal:

Mit Valentini, Margreitter, Hack und Frey fehlten unter der Woche, abgesehen von den Langzeitverletzten, vier Akteure. Letzterer hat seine Gelbsperre abgesessen und steht nominell wieder zur Verfügung. Das zuletzt verletzte beziehungsweise angeschlagene Trio trainiert bereits seit Donnerstag wieder mit der Mannschaft. „Es sieht ganz gut aus. Dadurch haben wir die ein oder andere Option mehr“, fasste Keller zusammen.

  • Der Gegner

Sieben Punkte aus den drei Spielen seit dem Restart: der VfL Bochum legte einen starken Start nach der Pause hin und nahm beachtlichen Druck aus dem Abstiegskampf-Kessel. Gegen die aufstiegsambitionierten Heidenheimer gab es zum Auftakt gleich mal einen souveränen 3:0-Heimsieg. Auch in Karlsruhe blieben die Bochumer ohne Gegentor, wenngleich sie dort nicht über ein 0:0 hinauskamen. Eine Woche später gelang mit einem 2:1 gegen Kiel der nächste Heimsieg. Tatsächlich startete kein anderer Zweitligist besser in die Restsaison, der VfL Bochum grüßt von der Spitze der Geisterspiel-Tabelle.

"Bochum kam gut aus der Krise raus. Das ist eine fußballerisch gute Manschaft, die sehr ballsicher ist und nach vorne viel Geschwindigkeit hat. Sie sind im Defensivbereich durchaus verwunderbar. Das haben wir analysiert und der Mannschaft gezeigt", sagte Keller zum kommenden Gegner.

Für VfL-Coach Thomas Reis ist die Zielsetzung fürs Wochenende klar: “Wir haben wieder die große Gelegenheit, einen direkten Konkurrenten auf Abstand zu halten. Wenn uns das gelingt, wäre das ein weiterer wichtiger Schritt, aber sicher noch nicht der letzte." Nicht zur Verfügung steht für dieses Unterfangen Rechtsverteidiger Christian Gamboa, der Costa-Ricaner fehlt gelbgesperrt.

  • Die Fakten:

Der kommende Gast gilt nicht gerade als auffallend auswärtsstark: Gerade mal 13 Zähler sammelte der VfL auf fremden Rasen. Allerdings machte der Club in dieser Saison nicht gerade mit Heimstärke auf sich aufmerksam, gewann nur drei der bisherigen 14 Heimspiele.

Auch an diesem Spieltag versorgen wir euch in der CLUB-App ab 9 Uhr mit exklusiven Inhalten rund um die Partie, um die Zeit bis zum Anpfiff bestmöglich zu überbrücken. Stimmen, Fakten, Infos – dort gibt’s das Komplett-Paket. Um 11.45 Uhr starten wir dann mit euch gemeinsam in die heiße Spieltagsphase, dann beginnt "Der ClubCountdown". Präsentiert von der NÜRNBERGER Versicherung veröffentlichen wir dort exklusiv die Aufstellung und besprechen mit unserem Gast Lukas Mühl alles zur Partie gegen die Bochumer. Schaltet ein, wir streamen die Liveshow auf fcn.de, Facebook und YouTube.

Und auch das FANRADIO ist natürlich wieder am Start und überträgt die Begegnung ab 12.45 Uhr auf fcn.de und in der App live, kostenlos und in voller Länge. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spiel- und Stimmenbericht und die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

 

Kurze Info unseres Partners VGN: Die Fahrberechtigung von bereits ausgegebenen Eintrittskarten entfällt. Bereits erworbene Tickets dürfen demnach nicht zur Fahrt mit dem ÖPNV genutzt werden.

 

 

Spieldaten

29. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
0 : 0
1. FC Nürnberg
VfL Bochum
Stadion
Datum
30.05.2020 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Alexander Sather
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Sorg - Sörensen - Mavropanos (46. Margreitter) - Handwerker (76. Heise) - Geis - Nürnberger - Dovedan (69. Schleusener) - Behrens (69. Zrelak) - Hack - Ishak
Reservebank
Dornebusch, Heise, Margreitter, Valentini, Erras, Kerk, Frey, Lohkemper, Schleusener, Zrelak
Trainer
unbekannt
VfL Bochum
Riemann - Celozzi - Lampropoulos - Leitsch - Danilo - Losilla - Janelt (76. Weilandt) - Osei-Tutu (76. 18466) - Zulj - Pantovic (90. Eisfeld) - Ganvoula (57. Wintzheimer)
Reservebank
Drewes, Bella Kotchap, Fabian, Lorenz, Eisfeld, Holtkamp, 18466, Weilandt, Wintzheimer
Trainer
Thomas Reis

Ereignisse

10. min Spielstand: 0:0
Anthony Losilla

29. min Spielstand: 0:0
Maxim Leitsch

46. min Spielstand: 0:0
Georg Margreitter kommt für Konstantinos Mavropanos

57. min Spielstand: 0:0
Manuel Wintzheimer kommt für Silvere Ganvoula

60. min Spielstand: 0:0
Mikael Ishak

60. min Spielstand: 0:0
Michael Frey

69. min Spielstand: 0:0
Fabian Schleusener kommt für Nikola Dovedan

69. min Spielstand: 0:0
Adam Zrelak kommt für Hanno Behrens

76. min Spielstand: 0:0
Philip Heise kommt für Tim Handwerker

76. min Spielstand: 0:0
18466 kommt für Jordi Osei-Tutu

76. min Spielstand: 0:0
Tom Weilandt kommt für Vitaly Janelt

90.(+3) min Spielstand: 0:0
Thomas Eisfeld kommt für Milos Pantovic