Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Dienstag, 23.09.2014

Vorbericht: Basisarbeit in Heidenheim

Englische Woche in der 2. Liga: Der Club spielt bei Aufsteiger 1. FC Heidenheim. Trainer Valérien Ismaël nimmt seine Mannschaft in die Pflicht.

Foto: Picture Alliance

Zum zweiten Mal binnen vier Tagen steht für den 1. FC Nürnberg ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Mittwoch, 24.09.14, gastiert der Club ab 17.30 Uhr beim 1. FC Heidenheim. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Nach dem 4:0-Erfolg bei Union Berlin setzte es zuletzt zwei Niederlagen für den Club. In Heidenheim gilt es nun, die Trendwende zu schaffen. "Wir müssen zurück zur Basis", erklärte Trainer Valérien Ismaël auf der Pressekonferenz vor der Partie beim Aufsteiger. Der Club-Coach fordert von seinem Team "Leidenschaft, Kampfgeist und dass sich die Jungs gegenseitig unterstützen".

Dass die Situation derzeit alles andere als einfach ist, ist Ismaël bewusst. "Wir dürfen nicht nach Alibis suchen", so der Franzose. "Wir wollen alle gemeinsam aus dieser Situation herauskommen." Der Anfang soll am Mittwoch in Heidenheim gemacht werden. Nach zuletzt fünf Gegentoren gibt Ismaël ein klares Ziel aus: "Wir wollen auch endlich mal zu null spielen."

  • Das Personal

Ein paar kleinere Blessuren gab es nach dem Spiel beim Karlsruher SC, doch Valérien Ismaël stellte auf der Pressekonferenz klar, dass, bis auf Timo Gebhart (erneut Leistenprobleme), alle Spieler für einen Platz im 18er-Kader in Frage kommen. Auf wen genau der Club-Coach in Heidenheim setzen wird, darauf wollte er sich noch nicht festlegen. "Wir suchen Spieler, die in der Lage sind, mit dieser Situation umzugehen", so Ismaël, der seine Mannschaft am Dienstagabend und Mittwochmorgen noch zu einer Trainingseinheit bittet.

  • Der Gegner

Erstmals schaffte der 1. FC Heidenheim im Sommer den Sprung in die 2. Liga, nachdem man sich in der vergangenen Spielzeit die Meisterschaft in Liga 3 sicherte. Nach sechs Spieltagen stehen bislang acht Punkte und Rang neun für das Team von Trainer Frank Schmidt zu Buche.

Vor allem vor heimischem Publikum präsentieren sich die Württemberger bislang stark und holten aus drei Partien sieben Punkte. "Sie haben bislang immer sehr intensive Spieler abgeliefert", erklärte Valérien Ismaël, der Heidenheim auch vor Ort schon beobachtet hat. "Sie werden uns alles abverlangen."

  • Die Fakten

Rund 1.500 Fans werden den Club nach Heidenheim begleiten (zur Fan-Info). Schiedsrichter der Partie ist Rene Rohde, der zu seinem zweiten Zweitliga-Einsatz in dieser Saison kommt. Das Duell in der Voith-Arena ist eine Premiere: Erstmals treffen beide Mannschaften in einem Pflichtspiel aufeinander.

Spieldaten

7. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
3 : 0
1. FC Heidenheim
3. Marc Schnatterer 1:0
9. Kevin Kraus 2:0
60. Patrick Mayer (Elfmeter) 3:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Voith-Arena
Datum
24.09.2014 16:30 Uhr
Schiedsrichter
René Rohde
Zuschauer
13000

Aufstellung

1. FC Heidenheim
Zimmermann - Strauß (62. Malura), Göhlert, Kraus, Heise - Griesbeck, Titsch-Rivero, Leipertz, Schnatterer (78. Reinhardt) - Mayer (60. Bagceci), Niederlechner
Reservebank
Sattelmaier, Beermann, Malura, Bagceci, Reinhardt, Riese, Morabit
Trainer
Frank Schmidt
1. FC Nürnberg
Schäfer - Celustka, Petrak, Stark, Bihr - Mössmer, Polak, Koch (54. Mlapa), Schöpf, Candeias - Sylvestr (61. Füllkrug)
Reservebank
Rakovsky, Hovland, Pachonik, Pinola, Evseev, Füllkrug, Mlapa
Trainer
unbekannt

Ereignisse

3. min Spielstand: 1:0
Marc Schnatterer

9. min Spielstand: 2:0
Kevin Kraus

43. min Spielstand: 2:0
Ondrej Petrak

45. min Spielstand: 2:0
Niklas Stark

52. min Spielstand: 2:0
Jan Polak

54. min Spielstand: 2:0
Peniel Kokou Mlapa kommt für Robert Koch

60. min Spielstand: 3:0
Patrick Mayer

60. min Spielstand: 3:0
Raphael Schäfer

60. min Spielstand: 3:0
Alper Bagceci kommt für Patrick Mayer

61. min Spielstand: 3:0
Niclas Füllkrug kommt für Jakub Sylvestr

62. min Spielstand: 3:0
Dennis Malura kommt für Robert Strauß

71. min Spielstand: 3:0
Jan Polak

78. min Spielstand: 3:0
Julius Reinhardt kommt für Marc Schnatterer

81. min Spielstand: 3:0
Tim Göhlert

86. min Spielstand: 3:0
Jürgen Mössmer

90. min Spielstand: 3:0
Manuel Bihr