Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Vorbericht Donnerstag, 28.03.2019

Vorbericht Augsburg: Richtig wichtig

Foto: Sportfoto Zink

Endlich wieder Heimspiel: Der 1. FC Nürnberg empfängt am Samstag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im FANRADIO) den FC Augsburg im Max-Morlock-Stadion. Beide Mannschaften stecken im Abstiegskampf, als Endspiel sieht der Club das Duell aber noch nicht.

  • Die Situation

Für den 1. FC Nürnberg stehen an den kommenden drei Spieltagen richtungsweisende Duelle im Abstiegskampf an. Der Fokus der Mannschaft liegt voll und ganz auf der Vorbereitung für Samstag gegen Augsburg. „Es ist für uns kein Endspiel. Aber ohne Frage ist es natürlich ein wichtiges Spiel, das wir unbedingt erfolgreich bestreiten wollen“, sagt Trainer Boris Schommers. "Die Mannschaft ist fokussiert, hat sehr gut trainiert. Man merkt, dass jeder am Samstag dabei sein will."

Augsburg hat mit 25 Punkten fast doppelt so viele wie der 1. FC Nürnberg. Trotzdem glaubt Schommers, dass es am Samstag ein Spiel auf Augenhöhe sein wird: "Wir treffen jetzt auf ein Team, das nicht unter den Top 8 ist. Ich erwarte daher ein offenes Spiel. Die Mannschaft muss wie in den Wochen zuvor auftreten, diesmal aber natürlich etwas offensiver agieren."

  • Das Personal

Dem Trainer stehen für Samstag 24 Spieler zur Verfügung, einzig Adam Zrelak und Enrico Valentini fehlen verletzungsbedingt. Auch Georg Margreiter, der zuletzt mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte, wird definitiv im Kader sein. Eduard Löwen, der am Dienstag im U21 Länderspiel gegen England zum Einsatz kam, kehrte zur Mannschaft zurück: „Er hat das Länderspiel gut verkraftet und ist wieder ins Training eingestiegen“, so Schommers.

Für den Club-Coach ergeben sich dadurch eine Reihe an Optionen, den auch die zuletzt gesperrten Tim Leibold und Matheus Pereira stehen wieder zur Verfügung. Mit vier Gelben Karten vorbelastet ins Spiel gehen Lukas Mühl und Virgil Misidjan.

  • Der Gegner

Der FCA hatte sich zu Beginn der Saison das Ziel gesetzt, einen besseren als den zwölften Tabellenplatz der vergangenen Spielzeit zu erreichen. Zum jetzigen Zeitpunkt stecken die Fuggerstädter jedoch im Abstiegskampf: Zwar haben sie fünf Punkte Puffer zum Relegationsplatz und gar elf zum direkten Abstieg, die Rettung ist nach 26 Spieltagen aber noch keineswegs in trockenen Tüchern.

Nach einer Negativserie von sieben Niederlagen in acht Spielen, darunter die Pleiten gegen Werder Bremen (4:0) und SC Freiburg (5:1), hat sich Augsburg zuletzt allerdings gefangen. Die bayerischen Schwaben fuhren in den letzten drei Spielen sieben Punkte ein, unter anderem dank eines starken Sieges gegen Borussia Dortmund und eines Remis in Leipzig. "Wir wissen, dass wir gegen den 1. FC Nürnberg Geduld brauchen. Das wichtigste in diesem Spiel ist der Kopf - wir haben gegen Hannover schon bewiesen, dass wir das können", sagt FCA Trainer Manuel Baum. Eines steht zumindest fest: Die Augsburger wollen gegen den Club ein weiteres Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen.

  • Die Fakten

Im Hinspiel in der WWK Arena rettete Lukas Mühl den Club in der 88. Minute mit seinem ersten Bundesliga-Tor einen Punkt. 2:2 lautete das Endergebnis, damit ist der letzte Heimsieg der Fuggerstädter gegen den 1. FC Nürnberg über 44 Jahre her. Für die 29. Begegnung am kommenden Samstag müssen die Augsburger jedoch in die Frankenmetropole: Mit acht Siegen, drei Remis und nur zwei Niederlagen hat der Club zudem eine positive Heimbilanz vorzuweisen. Diese gilt es gegen starke Augsburger zu verteidigen, dazu werden etwa 43.000 Club-Fans erwartet, die die Mannschaft bei diesem wichtigen Spiel unterstützen.

Wer nicht im Stadion dabei ist, kann die Partie live im FANRADIO verfolgen. Die Übertragung startet um 15.15 Uhr. Die Wartezeit bis zum Anpfiff könnt Ihr euch wie immer mit dem Spieltagsmodus der CLUB-App überbrücken. Je nachdem, ob ihr alles zur Partie erfahren wollt, selber im Stadion seid oder nur das Nötigste auf euren Devices möchtet – ihr selbst habt die Wahl und könnt eure App individuell gestalten. Ab 9.00 Uhr werdet ihr mit Informationen versorgt. Darüber hinaus erhaltet Ihr wie gewohnt in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Snapchat (fcnsnaps) und Instagram exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern.

 

VGN-Hinweise:

Die Verkehrsunternehmen im VGN sorgen mit einem verstärkten Fahrtenangebot dafür, dass Fußballfans gut ins Stadion und wieder nach Hause kommen. Ab 12.17 Uhr setzt DB Regio zusätzliche S- und Regionalbahnen zwischen dem Nürnberger Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ein. Auch die Züge der S3 Neumarkt – Nürnberg mit Abfahrt in Neumarkt von 11.44 Uhr bis 14.44 Uhr halten vor Spielbeginn am Stadion. Im Stadtverkehr Nürnberg setzt die VAG Verkehrs- Aktiengesellschaft Verstärkerbusse zwischen Doku-Zentrum und der U-Bahnstation Frankenstadion ein.

Nach dem Schlusspfiff fahren um 17.35 Uhr, 17.42 Uhr, 18.07 Uhr und 18.34 Uhr weitere Shuttlezüge vom Sonderbahnsteig Frankenstadion zurück zum Hauptbahnhof. Direkte Rückfahrtmöglichkeiten mit der S3 bestehen zwischen 17.25 Uhr und 19.45 Uhr ab der Station Frankenstadion nach Neumarkt sowie mit dem RE 4865 um 17.41 Uhr ab dem Sonderbahnsteig in Richtung Neumarkt/Regensburg.

Spieldaten

27. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
3 : 0
1. FC Nürnberg
52. Mikael Ishak 1:0
88. Matheus Pereira 2:0
90. Eduard Löwen 3:0
FC Augsburg
Stadion
Datum
30.03.2019 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Daniel Siebert
Zuschauer
42586

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Bauer - Mühl - Ewerton José (54. Margreitter) - Leibold - Erras - Löwen - Behrens - Kerk (70. Pereira) - Ishak - Kubo (84. Ilicevic)
Reservebank
Bredlow, Margreitter, Ilicevic, Pereira, Petrak, Tillman, Knöll
Trainer
Boris Schommers
FC Augsburg
Finnbogason (46. Richter) - Ji - Gregoritsch - Hahn - 18466 - Ja-Cheol (78. ERROR!) - Max - Khedira - Gouweleeuw - Danso - Kobel
Reservebank
Luthe, Janker, Stafylidis, Morávek, Teigl, Cordova, Richter
Trainer
Manuel Baum

Ereignisse

25. min Spielstand: 0:0
Dong-Won Ji

26. min Spielstand: 0:0
Robert Bauer

46. min Spielstand: 0:0
Marco Richter kommt für Alfred Finnbogason

46. min Spielstand: 0:0
Sergio Cordova kommt für Alfred Finnbogason

52. min Spielstand: 1:0
Mikael Ishak

54. min Spielstand: 1:0
Georg Margreitter kommt für Almeida Santos Ewerton José

55. min Spielstand: 1:0
18466

70. min Spielstand: 1:0
Matheus Pereira kommt für Sebastian Kerk

78. min Spielstand: 1:0
ERROR!Koo Ja-Cheol

82. min Spielstand: 1:0
Michael Gregoritsch

84. min Spielstand: 1:0
Ivo Ilicevic kommt für Yuya Kubo

88. min Spielstand: 2:0
Matheus Pereira

90.(+1) min Spielstand: 3:0
Eduard Löwen