Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 18.03.2010

Hier regiert der 1. FCN!

Club am Samstag gegen 1899 Hoffenheim. Über 40.000 Fans wollen den ersten Erfolg über den Newcomer.

Ein Jahr älter als der „Ruhmreiche“ ist unser Gast aus Hoffenheim, der sich am Samstag, 20.03.10, im easyCredit-Stadion vorstellt; das 1899 im Vereinsnamen deutet darauf hin. Aber das Duell zwischen eben „Ruhmreich“ und „Neureich“, was wir angesichts der Leistungen vor allem auch in der Nachwuchsarbeit gar nicht despektierlich, sondern ehrfurchtsvoll  meinen, gibt es eben noch nicht so lange.

Oder: Tradition ist anders. Denn erst dreimal haben sich 99er und der Club gegenüber gestanden, und dreimal haben die Hoffenheimer gewonnen …

"Wir haben wieder Spaß!"

Erst einen Test im März 2009 mit 2:1, dann das DFB-Pokalspiel im vergangenen Herbst mit 1:0 und zu schlechter Letzt das Hinspiel in der Liga gar mit 3:0. Weil nun aber aller – aus Hoffenheimer Sicht – guten Dinge eben drei sind, war’s das mit der blau-weißen Herrlichkeit.

Der Club will die Hoffenheimer packen, will nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen in Serie in der Erfolgsspur bleiben. „Man merkt, dass wir wieder eine Mannschaft sind“, verdeutlicht Dennis Diekmeier im Interview auf CLUBtv, „jeder kämpft für jeden, wir haben wieder Spaß. So muss das sein!“

Bunjaku fehlt gegen Hoffenheim

Sollen eben auch die 99er merken, die in der Vorrunde eben gleich zweimal gegen unseren Club gewannen. „Also“, sagt Dennis „müssen wir da ’was gut machen!“ Und dann war da noch beim Stande von 0:0 die Szene, in der Albert Bunjaku gefoult wurde und wir ja eigentlich hätten Elfer kriegen müssen …

Zumindest das kann diesmal nicht passieren, denn der Schweizer Franke fällt leider mit Adduktorenproblemen aus. Ebenfalls nicht dabei sind Breno (die OP in den USA nach dem Kreuzbandriss gut verlaufen – gute Besserung!) und Christian Eigler (Schienbeinverletzung).

So wie gegen Bayern und Leverkusen

"Unser Ziel", verdeutlicht Trainer Dieter Hecking, "ist es, immer zu gewinnen. Aber wie immer wird der Gegner etwas dagegen haben ..." auch natürlich 1899 Hoffenheim, dass "wir nicht an den aktuellen Ergebnissen messen dürfen. Die individuelle Qualität ist sehr hoch! Wir müssen sie so empfangen wie die Bayern oder Bayer Leverkusen!"

Anstoß am Samstag ist um 15.30 Uhr, und die stimmungsvolle Kulisse im easyCredit-Stadion will dem Team von Trainer Ralf Rangnick klar machen: „Hier regiert der 1. FCN!“ Über 40.000 Fans werden erwartet – wir freuen uns auch Euch!

 

Mit der VGN zum Spiel gegen Hoffenheim