Donnerstag, 04.03.2021

Virtual Bundesliga: eCluberer klettern auf Playoff-Platz!

Foto: fcn.de

Ab auf die Zielgeraden der bevestor Virtual Bundesliga! Am vorletzten Doppelspieltag gewannen die eCluberer gegen die zweitplatzierten Heidenheimer und hielten den direkten Konkurrenten Frankfurt mit einem Remis auf Abstand, erspielten sich somit eine richtig gute Ausgangsposition für das Saison-Finish am kommenden Mittwoch.

  • 23. Spieltag: 1. FC Heidenheim – 1. FC Nürnberg 2:5 (2:2, 1:1, 0:2)

PS4-Einzel: Denis Müller – Antonio Radelja 2:2
Xbox-Einzel: Serhat Öztürk - Daniel Butenko 1:1
2vs2: Denis Müller & Serhat Öztürk – Antonio Radelja & Yannick Grum 0:2

Zum Auftakt des Abends traf Antonio Radelja auf Denis Müller, einen der stärksten Spieler der laufenden VBL-Saison. Der Cluberer drehte dabei die frühe Führung des FCH und erspielte sich ein deutliches Chancenplus (6:2 Schüsse aufs Tor), kassierte aber dennoch mit dem zweiten Abschluss der Gastgeber kurz vor dem Ende den bitteren Ausgleich. Unentschieden spielte auch wieder Daniel Butenko auf der Xbox. In einem ausgeglichenen Match gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Serhat Öztürk ging "Bubu" zwar in Führung, kam am Ende aber nicht über ein 1:1 hinaus.

Ein Ausrufezeichen setzten dann Antonio und Yannick Grum im 2vs2. Gegen das starke Duo Müller/Öztürk gewannen die eCluberer mit 2:0 und sicherten dem FCN so den überraschenden Gesamtsieg. Die beiden Heidenheimer trafen in dieser Konstellation in bislang jedem ihrer 20 2vs2-Spiele – der Club hielt diesmal aber die wertvolle "Null". "Dass wir in dieser Saison zweimal gegen Heidenheim gewinnen, ist eine wirklich starke Leistung", freute sich Daniel Butenko im Anschluss an den Spieltag.

  • 24. Spieltag: Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg 4:4 (1:0, 2:2, 0:3)

PS4-Einzel: Andy Gube – Antonio Radelja 1:0
Xbox-Einzel: Emil Köhler – Daniel Butenko 2:2
2vs2: Andy Gube & Emil Köhler – Antonio Radelja & Yannick Grum 0:3

Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Playoffs galt es, die Frankfurter auf Distanz zu halten. Zwar konnten die eCluberer den Vorsprung nicht ausbauen, wahrten aber immerhin die Punktedifferenz dank eines Unentschiedens overall. Antonio musste sich bittererweise auf der PS4 geschlagen geben, Gube verwandelte seine einzige Chance zur 1:0-Führung, während Antonio seine Möglichkeiten liegen ließ. Auf der Xbox spielte "Bubu" zum bereits zehnten Mal in Folge Unentschieden, auch, weil er in der Schlussphase durch eine Unachtsamkeit in der Defensive die Frankfurter zum 2:2-Ausgleich einlud.

Einen richtig starken Auftritt legten dann wieder Antonio und Yannick im 2vs2 aufs virtuelle Grün. Dem Duo Gube/Köhler ließen die beiden FCN-eSportler keine Chance und gewannen mit 3:0.

Durch die insgesamt neun erspielten Punkte aus beiden Spieltagen kletterte der Club vor dem Saison-Finale nächste Woche Mittwoch auf Playoff-Platz 6. "Unser Mindestziel ist Stand jetzt erreicht. Nächste Woche heißt es 'All or Nothing'!", sagt "Bubu". "Wir haben eine sehr gute Ausgangsposition. Wir müssen unser Spiel durchziehen." Zunächst geht es für den Club am kommenden Mittwoch gegen die Würzburger Kickers, anschließend gegen die bereits als Divisions-Meister feststehenden Leipziger. Wir übertragen die beiden letzten Saisonspiele wieder live auf unserem Twitch-Account.


]]>