Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Montag, 23.03.2009

Vidosic: "Ein Wahnsinnsgefühl!"

fcn.de hat die Stimmen zum Spiel für euch. Klickt rein!

Club-Trainer Michael Oenning: „Es war ein Zweitligaspiel auf sehr hohem Niveau. Unter schweren Bedingungen - der Wind hat heute sicher eine Rolle gespielt. Es gab eine sehr gute erste Halbzeit mit viele Ballgewinnen und Torchancen, vor dem Tor fehlte wie immer die nötige Konsequenz. In der zweiten Halbzeit haben wir die ersten fünf bis zehn Minuten ordentlich dagegen gehalten. Dann hat Freiburg das Spiel bestimmt. Aber wir haben gemerkt, dass wir etwas zu verlieren haben und machen genau zum richtigen Zeitpunkt das 1:0. Das war ein wichtiger Sieg, wir freuen uns und fahren etwas entspannter nach Hause.“

SC Freiburg-Trainer Robin Dutt: „Wir haben erst in der zweiten Halbzeit das Niveau gezeigt und in der ersten Hälfte wahnsinnig viele unbedrängte Ballverluste gehabt. Wir mussten froh sein, schadlos in die zweite Halbzeit zu kommen. Nach einer taktischen Änderung kam etwas Stabilität ins Spiel, wir haben Druck aufgebaut und unsere Chancen bekommen. Die Nürnberger erzielten ein blitzsauberes Tor. Die schlechte Halbzeit wurde nicht bestraft, die gute wurde bestraft. Diese zweite Niederlage in Folge tut weh, die kommenden zwei Wochen werden uns jetzt gut tun. Ich gratuliere dem 1. FC Nürnberg, man kann von einem verdienten Sieg sprechen.“

Tor-Schütze Dario Vidosic: „Ich war lange verletzt, und dann glückt mir gleich dieses Tor – das ist ein Wahnsinnsgefühl.“

Dennis Diekmeier: „Diesmal haben wir es geschafft und nicht wie in Duisburg den Sieg aus der Hand gegeben. Wir sind wieder gut ins Spiel gekommen, haben aber in der zweiten Hälfte zu oft die Bälle verloren. Zur Zeit stimmt einfach die Trainingsleistung und die Stimmung in der Mannschaft! Alles läuft super!“